Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Steckdosen richtig verdrahten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 10.04.2005 16:16    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo an Alle !

Bitte keine Vermischung von Bezeichnungen !

L - Aussenleiter
N - Neutralleiter
PE - Schutzleiter
PEN- Null(l)eiter , kombinierter Neutral- und Schutzleiter mit beiden Funktionen !

Zeph hat jetzt bei Neuinstallation den PE - Schutzleiter gemeint ! Nicht den nicht vorhandenen PEN.

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Martin
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 20.04.2005 13:17    Titel: Re: Steckdosen richtig verdrahten Antworten mit Zitat
Hallo!

Es gibt keine Norm in Deutschland, die die Lage von N und L an der Steckdose explizit vorgibt (PE ist ja klar).

Es ist aber üblich, den N links und den L rechts anzuschließen. So ist es in vielen Dokumentationen aufgeführt, und auch die VDE-Prüfgeräte mit grafischer Anzeige (z. B. Profitest C) orientieren sich daran.

Von links nach rechts hast Du dann also:

N PE L


Ebenso ist es üblich, Schalter so zu montieren, daß die Lampe aus ist, wenn der Schalter nach oben gekippt ist (also die Wippe oben hineingedrückt ist). Auch dies ist nicht verbindlich, wird aber fast durchgängig so gemacht.

Jedenfalls sieht man an solchen Details die Handschrift des Elektrikers, wenn das durchgängig ordentlich so gemacht ist.



Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
honkomat
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beiträge: 20
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 20.04.2005 19:30    Titel: Antworten mit Zitat
Mahlzeit,

na wenigstens seid Ihr Euch alle einig!!!!!!!!!!!!! Cool
_________________
Installierst Du noch, oder leuchtest Du schon?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 25.04.2005 08:06    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo!

Jo, so ist es. Da es keine wirklich verbindliche Vorschrift gibt, macht es halt jeder, wie er will. Letztendlich hat sich halt mehrheitlich durchgesetzt, die Phase rechts anzuschließen. So ist es auch auf den VDE-Prüfgeräten abgebildet (z. B. Profitest C).

Das war aber wahrscheinlich nicht immer so, gerade in älteren Installationen sehe ich öfters, daß die Phase links angeschlossen ist. Vielleicht hatte es historische Gründe, und Elektriker, die seit 40 Jahren im Berufsleben sind, machen die Phase immer noch links, und alle anderen eben rechts hin.

Letztendlich kannst Du den Stecker reinstecken, wie Du willst, dann ist es auch egal.


Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 25.04.2005 08:14    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo!

Wenn es Dich interessiert, kannst Du gerne hier mal schauen:

http://www.gossen.de/resources/p1/profi_c/ba_d.pdf

Auf Seite 3 ist die Anzeige dieses Testgerätes erklärt, hier ist auch die Reihenfolge N-PE-L (von links nach rechts) dargestellt. Da die Steckdosen in Deutschland aber nicht polarisiert sind, ist die Reihenfolge L-PE-N kein Fehler.


Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.04.2005 19:56    Titel: Antworten mit Zitat
ich finde es müßig, darüber zu diskutieren, wo bei einer Steckdose die Phase angeschlossen ist. Und eine Norm von einem Bildchen in einer Bedienungsanleitung abzuleiten, ist sicherlich eine interessante Lösung, aber dennoch absolut nichtssagend Smile

Ich habe das Elektrohandwerk nicht schon vor 40 Jahren erlernt, habe mir aber für mich und meine Arbeit angewöhnt, die Phase links anzuklemmen.

Interessant wird es, wenn man sich die Normung auch bei den Steckern und Kupplungen angewöhnt Laughing

also ganz ruhig bleiben, es muss nicht sein, was nicht sein muss. Gerade bei der Elektroinstallation ist Vieles (zu Recht) bis ins Kleinste genormt, da muss man nicht auch noch die kleinen Freiheiten festsetzen Smile

zur Not kann man ja alles mit 230V CEE anklemmen, genauso erlaubt, aber festgelegt Smile

Gruß
Tali
_________________
in the middle of the road is Parkverbot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk