Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

verarsche mit GS- und CE-zeichn

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 165
Wohnort: Berlin, alter: 32jahre

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 00:21    Titel: verarsche mit GS- und CE-zeichn Antworten mit Zitat
hallo,

vllt habt ihr am dienstag um 21.55 das ard magazin plus-minus gesehen, da ging es un ter anderem um den missbrauch mit dem GS (geprüfte sicherheit) zeichen. es wurde gesagt, dass die produkte zwar z.b. vom tüv rheinland geprüft worden waren, aber die herstellung nicht überwacht wird, sodass die firmen so viel pfuschen können, wie sie wollen.
auch in das ce - zeichen hab ich kein vertrauen mehr:http://www.elektrikerforum.com/forum/viewtopic.php?t=39

ich finde das alles eine große sauerei Twisted Evil
und frage mich nun ob ich außer markenprodukte zu kaufen irgendwie erkennen kann, ob das jeweilige gerät vernünftig gebaut ist oder nicht Confused

gruß
jan
_________________
alle angaben sind ohne gewähr und unverbindlich zu verstehen, ich übernehme keine haftung für entstehende sach/personenschäden
elektroarbeiten dürfen nur durch eine elektrofachkraft erfolgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 05:47    Titel: Antworten mit Zitat
Auch die Prüfung läuft wohl nicht immer so, wie sie sollte. Grade VDE finde ich ärgerlich:
http://www.werkzeug-news.de/news4/07-aldi-vdeschraubendreher.html

Mann muss eben auch ein wenig mit Verstand kaufen. Wenn etwas verdächtig billig ist, genau hinschauen, meist kann man an der Verarbeitung schon abschätzen, ob das Produkt was taugt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 165
Wohnort: Berlin, alter: 32jahre

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 12:50    Titel: Antworten mit Zitat
OEmer hat folgendes geschrieben:

http://www.werkzeug-news.de/news4/07-aldi-vdeschraubendreher.html


ohhh, auch schön, ich bin im besitz dieses mysteriösen schrauberdrehersatztes, Rolling Eyes
also bisher lebe ich noch aber ich werd wohl dreimal drüber nachdenken, ob ich nun MEINE QUALITÄTSSCHRAUBENDREHER verwende oder die 3,99-dinger,

un wieso starten die dann keine rückrufaktion Question Arrow sch*** aldi Evil or Very Mad
_________________
alle angaben sind ohne gewähr und unverbindlich zu verstehen, ich übernehme keine haftung für entstehende sach/personenschäden
elektroarbeiten dürfen nur durch eine elektrofachkraft erfolgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 31.07.2005 14:55    Titel: Antworten mit Zitat
die wollen alle nur geld und wenn sie billig kaufen können fragen die nicht ob es wirklich wie sicher was ist manchmal machen die herstellen den GS Test und bestehen und dann werden einfach andere teile verbaut die biliger sind bis das auffählt sind
schon viele sachen verkauft und warum zurück rufen denn ist das doch egal wenn die kunden draufgehen es giebt dann noch immer gnug leute die sowas kaufen!


leider ist das heute so jeder für sich niemand für uns
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Justfor
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Veitsbronn

BeitragVerfasst am: 30.08.2005 21:44    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn es ein Gerät von namhaften Herstellern ist ist man in der Regel auf der sicheren Seite.
Was auch gut ist wenn das VDE Prüfsiegel drauf íst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
R.B.
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 539
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 31.08.2005 09:22    Titel: CE-Zeichen...Es lebe die EU Antworten mit Zitat
Hallo,
nachdem ich den Thread mit Interesse verfolgt habe, wollte ich doch noch einen Kommentar zum CE-Zeichen loswerden. Mir scheint, daß man die Bedeutung des CE-Zeichens ein wenig überbewertet.

Das CE-Zeichen wird NICHT verliehen und ist auch kein Garant für Qualität, darüber sollte man sich im Klaren sein. Jeder Hersteller (oder sein in der EU ansässiger "Inverkehrbringer") muss das CE-Zeichen anbringen damit die Ware innerhalb der EU ohne Beschränkungen verkauft werden darf. Er erklärt damit in Eigenverantwortung, daß sein Produkt die einschlägigen EU Direktiven erfüllt....mehr nicht!

Diese Direktiven sind zwar recht und schön, doch sie haben mit Qualität oder gar Praxistauglichkeit nichts zu tun. Es geht hier meist nur um grundlegende Anforderungen hinsichtlich EMV und elektrische Sicherheit, manche Produktnormen enthalten noch weitergehende Anforderungen.

Beim GS- oder VDE-Zeichen ist das etwas anders. Für den Hersteller sind diese Zeichen keine Pflicht, im Gegensatz zum CE-Zeichen. Es handelt sich hier um ein "Label" das von einem Prüfinstitut (Bsp.: TÜV, SGS, LGA o.ä.) nach eingehender Prüfung des Produkts vergeben wird. Daher steht beim GS-Zeichen auch der Name des Prüfinstituts, welches das Zeichen vergeben hat. Dies wird durch einen Lizenzvertrag geregelt, der unter anderem auch eine Überwachung der Produktionsstätte enthält.

Das Hauptproblem liegt darin, daß sich aufgrund der teilweise immensen Kosten für GS, VDE (inkl. jährlicher Folgekosten), die Hersteller immer mehr von diesen Zeichen verabschieden. Weiterhin ist es nahezu unmöglich, einen Hersteller mit Sitz in Asien (nur als Beispiel) in die Verantwortung zu nehmen, das gilt auch für seinen in der EU ansässigen Inverkehrbringer (Bsp.: Importeur) der seine Firma innerhalb weniger Tage schließen und wieder neu-gründen kann.

Fazit:
Absolute Sicherheit gibt es nicht, weder mit GS noch VDE und schon garnicht mit CE.

Gruß
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk