Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

AKKU-Probs mit ALDI-AKKU-SCHRAUBER

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
der-laie
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 00:33    Titel: AKKU-Probs mit ALDI-AKKU-SCHRAUBER Antworten mit Zitat
hallo,
ich hab mir vor einem jahr den akku-schrauber von king kraft kcc-1800 gekauft, zu meiner enttäuschung sind die zwei akku-blöcke leider platt, laufen nicht mehr länger als 10 min

ich will die akkus nicht ersezten, sondern den schrauber mit einem netzteil betreiben, auf dem akkublock stehen folgende werte:
18 volt gleichstrom
1.3 Ah
15 NiCd zellen

was sind Ah Question

könnt ihr mir ein günstiges netzteil empfelen???

geht das hier:
http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=OA==&a=NzQ1OTQ2OTk=&w=ODk1OTc5&ts=0

danke im vorraus

MFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


BauerHorst
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 01:16    Titel: Antworten mit Zitat
Scheinen ja nicht so wirklich die Top Akkus gewesen zu sein. Also ein Netzteil mit 18V - Spannung wird wohl reichen. Ich weiss zwar nicht wieviel Strom dein Schrauber zieht und ich stelle mir es auch echt sehr lustig vor nen Akkuschrauber an der "Leine", aber den nötigen Strom wird das Netzteil schon liefern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der-laie
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 01:20    Titel: Antworten mit Zitat
gut danke, wenn du meins,aber ein schrauber and er leine, is besser als gar keiner Wink

Very Happy sag mir doch noch bitte, was Ah sind

gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BauerHorst
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 01:28    Titel: Antworten mit Zitat
Eine Angabe in Amperestunden ist eine Kapazitätsangabe. 2 Amperestunden (Ah) bedeuten beispielsweise, dass eine Stunde lang ein Strom von 2 Ampere entnommen werden kann. Oder aber zwei Stunden lang ein Ampere oder natürlich auch 4 Stunden lang ein halbes Ampere usw. Tatsächlich ist es aber so, dass bei einem Akku die Kapazität mit dem Entladestrom abnimmt. Zum Beispiel kann es vorkommen, dass ein Akku zwar 20 Stunden lang einen Strom von 100 mAh liefern kann, bei einem zehnfachen Strom von 1 Ampere aber nicht ein zehntel der Zeit, also 2 Stunden, sondern nur zum Beispiel 1,5 Stunden durchhält. Üblicherweise entspricht die auf einem Akku aufgedruckte Nenn-Kapazität derjenigen Kapazität, die man bei einem Entlandestrom von C/10 erhält.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der-laie
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 01:58    Titel: Antworten mit Zitat
danke!

woher weiß ich denn was für eine stromaufnahme der schrauber hat???

gruß
der-laie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 08:08    Titel: Antworten mit Zitat
HUHU
Vergiss das mit dem Netzteil, das ist viel zu schwach.
Bringt max. 9W. Die Leistung des Schraubers kann bei Vollast schon mal 5-700W betragen. Also sollte das Netzteil schon mal mindesten 30A bei 18V bringen. Das vorgestellte reicht allenfals zum Akkus nachladen, aber niemals den Motor unter Last zu bewegen.
Hier hilft nur : neue Akkus oder entsorgen. Akkus gibts bei:http://www.werkzeugakkus.de/ oder hier:
http://www.baumarkt-1.de/akku_king.htm
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 20:11    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

prinzipiell gebe ich friends-bs recht ,aber
700 W bei 18 V halte ich für übertrieben.
Wie dem auch sei , ein Makita Profigerät hat bei 18V
eine Nennleistung von 260 W.
Also ein Netzteil mit 18-19 V das 16-20 A liefert
reicht nach meiner Meinung.


http://www.bauscouts.de/makita-akku-schrauber/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 29.07.2005 21:52    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="edi"]Hallo,

prinzipiell gebe ich friends-bs recht ,aber
700 W bei 18 V halte ich für übertrieben.
Wie dem auch sei , ein Makita Profigerät hat bei 18V
eine Nennleistung von 260 W.
Also ein Netzteil mit 18-19 V das 16-20 A liefert
reicht nach meiner Meinung.


Dann mess mal den Strom bei Anlauf. blockiertem Motor oder Überlast.
Ein elektronisch geregeltes Netzteil wird immer in den Überstrombereich beim Anlauf kommen.
Ausserdem stell mal die Kosten für ein solches Netzteil, dem Preis eines neuen Akkus entgegen.
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 30.07.2005 08:26    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Dann mess mal den Strom bei Anlauf. blockiertem Motor oder Überlast.


Ja , miss mal....dann wirst du feststellen das die
Elektronik des Schraubers selbst den Strom begrenzt....sonst wären die Dinger nämlich alle Nase lang kaputt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk