Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Maximal belastbarkeit bei 35 A NH Sicherungen Hilfeeeeee !

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bahrnie1
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 21:26    Titel: Maximal belastbarkeit bei 35 A NH Sicherungen Hilfeeeeee ! Antworten mit Zitat
Hallo Hallo - Ich habe morgen ein Open Air und am Veranstaltungsort sieht die E-Installation aus wie im Mittelalter.
Nur die Zählertafel ist neu!
abgesichert ist das ganze mit 35 A Panzersicherungen
danach der Zähler und dann ein 63 A Lastschutzschalter. das ist alles Cu.
Danach geht es mi Al weiter zu einer uralten UV welche auch nochmal mit 35 A ( Schraubsicherungen ) versehen ist!?!
Meine Fragen: wir haben eine Spitzenbelastung von Ca.21 - 23 Kw kann ich dem bestehenden System das zumuten????
wieviel Last kann ich theoretisch an jede Phase hängen??
Ist ein solcher Anlagentyp ( CU - AL; mal mit Schutz dann Wieder Nullerdung etc. ) überhaupt zuläßig ????
Wenn nicht wo liegen die rechtlichen Grundlagen ?
Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 21:47    Titel: Antworten mit Zitat
Was für eine Belastung wird das? Wie wird das auf die Außenleiter verteilt? Bei relativ gleichmäßiger Belastung ist das locker drin. MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bahrnie1
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 22:07    Titel: Antworten mit Zitat
Also alles was ich sagen kann ist das es sich bei den Lasten um Licht und Ton handelt, also dauerhaft.
Was meinst Du mit Außenleiter? So bewandert bin ich dann doch nicht, aber es schön schnelle Antwort von jemanden zu bekommen der weiß wovon er spricht.
Es wäre schön wenn du mir ein par Faustregeln sagen könntest damit ich auf der sicheren Seite bin.
Wie kann ich beispielsweise die Lasten optimal verteilen?
Ich dachte an die Installation von 16'er und 32'er Kraftdosen. Kannst du mir sagen ob das geht und wenn ja wie muß ich die absichern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
didy
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 05.08.2005 00:15    Titel: Antworten mit Zitat
Hi,

DU installierst die besser gar nicht... Gerade, da die Location ja wohl nicht dir gehört.

Lass nen Elektriker direkt neben die neue Zählertafel entsprechende Dosen setzen. Eine CEE32 oder zwei CEE16, das ist (knapp) das mögliche
(3x35A = 24,15kW, 3x32A = 22,08kW). Lieber dann zusätzlicihe Verlängerungen mieten als über ne Installation von der man nix so recht weiß.
Sollte auch nicht zuviel kosten, da ja keine großen Leitungswege.

Du mußt dann nur deine Lasten möglichist gleichmäßig auf die drei Phasen (Außenleiter) verteilen.

Laß für die CEE-Dosen auch einen FI mit 30mA Auslösestrom einbauen, ist für Veranstaltungstechnik vorgeschrieben!

Gruß
Didi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk