Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

neuer E-Herd an altes Netz

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fabso
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 11
Wohnort: Mitwitz

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 12:48    Titel: neuer E-Herd an altes Netz Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Beim Umbau einer Küche soll auch ein neuer Herd eingebaut werden. Als ich jetzt jedoch die alte "Steckdose" (400V) abgeschraubt habe um eine neue Herdanschlussdose anzuschrauben, fiel mir auf, dass nur 4 Adern gibt. Nach Messung mittels Dusspol 3 Außenleiter und einen Neutralleiter, der auf die Erdung mit umgeklemmt war. Ein Überklemmen des Neutralleiters auf den Schutzleiter ist aber in den neuen Dosen unmöglich. Was nun? Ich habe bereits mit jemanden darüber gesprochen. Der meinte, ich soll doch einfach hinten am Herd dann die Umklemmung vornehmen.
Doch was passiert eigentlich, wenn ich den N-Leiter umschließe? Laufe ich dann nicht gefahr, dass auf dem Metallgehäuse eine Spannung ist?

Ein Umbau des Kabels ist sinlos, da dazu das ganze Haus aufgestemmt werden müsste und ich trotzdem keine Erdung bekomme, da die ganze Anlage noch mit einfachen Schmelzsicherungen versehen ist und im ganzen Haus in jeder Steckdose keine Erdung anliegt, obwohl diese in jeder Steckdose mit angeklemmt ist (klingt doof, ist aber so).

Also was nun?


Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe,

Fabian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 13:10    Titel: Re: neuer E-Herd an altes Netz Antworten mit Zitat
Fabso hat folgendes geschrieben:
Nach Messung mittels Dusspol 3 Außenleiter und einen Neutralleiter, der auf die Erdung mit umgeklemmt war.


Dann wird es wohl kein Neutralleiter sein, sondern ein Nullleiter (PEN).

Zitat:
Ein Überklemmen des Neutralleiters auf den Schutzleiter ist aber in den neuen Dosen unmöglich.


Nicht nur das, ein PEN darf heute nur noch betrieben werden, wenn er mindestens 10 Quadrat Cu hat oder noch Bestandsschutz herrscht. Mit dem Anschluß einer neuen Herdanschlußdose hebst du aber eigentlich den Bestandsschutz auf.

Zitat:
Ich habe bereits mit jemanden darüber gesprochen. Der meinte, ich soll doch einfach hinten am Herd dann die Umklemmung vornehmen.
Doch was passiert eigentlich, wenn ich den N-Leiter umschließe? Laufe ich dann nicht gefahr, dass auf dem Metallgehäuse eine Spannung ist?


Das nicht, die alte Schutzmaßnahme wäre genau so gegeben, diese ist aber heute nicht mehr gestattet.

Zitat:
Ein Umbau des Kabels ist sinlos, da dazu das ganze Haus aufgestemmt werden müsste und ich trotzdem keine Erdung bekomme, da die ganze Anlage noch mit einfachen Schmelzsicherungen versehen ist und im ganzen Haus in jeder Steckdose keine Erdung anliegt, obwohl diese in jeder Steckdose mit angeklemmt ist (klingt doof, ist aber so).


Jetzt mal ganz langsam. Shocked Wieso liegt an der jetzigen Dose und an den anderen Steckdosen im Haus keine Erdung an Question Hast du noch keine Schuko-Steckdosen? Welche Netzform existiert bei dir? Ich vermute mal ganz dreist, dass es sich bei dir um ein TN-C-Netz handelt. Hast du nun Dreh- oder Wechselstrom? Wenn es sich wirklich um eine 400V-Steckdose handelt, vermutlich Drehstrom. Sind es auch drei phasenverschiedene Außenleiter?
Normalerweise hast du dann neben den Außenleitern einen PEN. Dieser ist schutzgeerdet! Du hast aber dann keinen Neutralleiter. Was für ein Steckdosentyp ist es denn? MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 13:23    Titel: Elektroherd an alter Dose Antworten mit Zitat
Hallo Fabian ,
-
1. Wie gross ist denn die Leistung des neuen Elektroherdes ?

2. Wie gross sind die Querschnitte der alten Aderdrähte ?

3. Wie sind diese abgesichert in der Unterverteilung ?
4. Was für Werte haben diese Sicherungen ?

5. Wie lange ist die Herdleitung - und wie verlegt ?

6. Ist die alte Leitung Drehstrom ?
-
Hintergrund der Fragen :
Evtl. kann man bei geringer Herdleistung und genügend großem Leiterquerschnitt das Gerät über 2-Phasenbetrieb (mit Schutzleiter) anschließen.

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fabso
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 11
Wohnort: Mitwitz

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 15:24    Titel: Re: Elektroherd an alter Dose Antworten mit Zitat
Gretel hat folgendes geschrieben:
Hallo Fabian ,
-
1. Wie gross ist denn die Leistung des neuen Elektroherdes ?


Ich habe ihn nicht hier, aber ich glaube bei voller Leistung so um die 10kW

Gretel hat folgendes geschrieben:
2. Wie gross sind die Querschnitte der alten Aderdrähte ?


vom erfühlen her sind es 2,5qmm

Gretel hat folgendes geschrieben:
3. Wie sind diese abgesichert in der Unterverteilung ?


3x je eine Sicherung

Gretel hat folgendes geschrieben:
4. Was für Werte haben diese Sicherungen ?


15/400er Schmelzsicherungen

5. Wie lange ist die Herdleitung - und wie verlegt ?

Die Leitung zur Dose ist so pi mal daumen 15-20m lang. Teils UP teils AP.

Gretel hat folgendes geschrieben:
6. Ist die alte Leitung Drehstrom ?


Mein Dusspol sagt zumindest, dass er eine Drehrichtung hat.


Fabian

P.S. Bestandsschutz würde aber trotzdem bestehen, da ich sonst das halbe Haus aufhacken müsste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fabso
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 11
Wohnort: Mitwitz

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 15:28    Titel: Antworten mit Zitat
Mal nur so als Frage: Wenn ich die Dose wieder herausnehme und das ganze mit Lüsterklemmen verklemme, geht das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steboes
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.07.2005
Beiträge: 1293
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 18:54    Titel: Antworten mit Zitat
Was willst du verklemmen?

(Mal ganz davon abgesehen dass LÜSTERKLEMMEN in der Installation eh verboten sind; nimm Dolis oder besser WAGO Steckklemmen.)
_________________
Alle Ratschläge erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch übernehme ich als Laie keinerlei Haftung oder Gewährleistung für deren Inhalt! Die letztendliche Planung und Ausführung muss einem konzessionierten Fachbetrieb überlassen werden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steboes
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.07.2005
Beiträge: 1293
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 18:55    Titel: Antworten mit Zitat
Achso jetz kapier ich; ANSTATT der Herdanschlussdose...

Nun, Lüsterklemmen sind DANN primär erlaubt, aber ob das generell zulässig is mit den "rumfliegenden Klemmen"?!
_________________
Alle Ratschläge erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch übernehme ich als Laie keinerlei Haftung oder Gewährleistung für deren Inhalt! Die letztendliche Planung und Ausführung muss einem konzessionierten Fachbetrieb überlassen werden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fabso
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 11
Wohnort: Mitwitz

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 19:29    Titel: Antworten mit Zitat
seit wann sind Lüsterklemmen verboten? Mal abgesehen davon, dass ich eh nur noch mit Wagos arbeite (Auch im Telekommunikationsbereich sind die dinger echt praktisch!) Was mach ich denn dann bei flexiblen Leitern wie z.B. einer Deckenlampe?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 19:32    Titel: Nachfragen zum Thema neuer Herd Antworten mit Zitat
Hallo

Generell sind "gemeine" Lüsterklemmen nur für kleine Lastdaten ausgelegt (steht bei namhaften Herstellern aufgedruckt auf Isolation mitdrauf - meistens kleiner Amperewert)

Was ist mit den Daten :
Zitat:
15/400er Schmelzsicherungen

gemeint ?

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steboes
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.07.2005
Beiträge: 1293
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 11.08.2005 19:53    Titel: Antworten mit Zitat
ich vermute mal er meint 15A (interessant!!!) 400V.

Vielleicht nur ein Druckfehler und der meint 16A.
_________________
Alle Ratschläge erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch übernehme ich als Laie keinerlei Haftung oder Gewährleistung für deren Inhalt! Die letztendliche Planung und Ausführung muss einem konzessionierten Fachbetrieb überlassen werden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk