Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Logo! verdrahten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bct_nightlife
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 20
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 00:01    Titel: Antworten mit Zitat
Nagut, sind ja nur 40€ent. kann ich mir neu beschaffen.

Hast du auch Antworten auf meine anderen Fragen? Die interessieren mich noch mehr!?!


GaOWL
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 07:58    Titel: Antworten mit Zitat
Dann fangen wir mal an.
1. Als Steuersicherung würden ich einen Sicherungsautomaten C2A maximal B6A vorschlagen. Für die Versorgung des Logo , Erweiteungsmodule. Ebenso würde ich hier die Versogung der Eingänge und auch die Ausgänge dranhängen. So sparst du dir die einzelne Absicherung der Ausgänge. Den 275V Varistor klemmst du direkt an den Versorgungsklemmmen des Logo an. Die Sicherungen hab ich extra so klein gewählt, da ich mit den Kontaken des Logos keine Last direkt schalten würde. (Logo max.10A Erweiterungsmodul max.6A)
Taster mit max. 2A auch nur mit 2A absichern.
Ausgänge max. 6A absichern.
Scheibenwischmotor und PC-Netzteil dürfte ausreichen sein.
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bct_nightlife
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 20
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 10:50    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist gut. Finde allerdings keinen C2A. B6A is kein problem.

Für den Schalter nehme ich dann einfach ne flinke Feinsicherung 2A mit Sicherungshalter.

Jetzt fällt mir grade noch ne Frage ein.

Muß ich bei Reihenklemmen (Phönix Contact) "Steckbrücken" anschließen, oder Schalten die Teile intern durch. Also muss ich an jeder Klemme Strom anschließen, oder nur an einer und kann dann beliebig "abzweigen"? Das würde ich zB unter Reihenklemmen verstehen.

Man, was hab ich für blöde Fragen. Hoffentlich mache ich mich damit bei euch nicht unbeliebt.


Gruß aus OWL
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 11:12    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Also muss ich an jeder Klemme Strom anschließen, oder nur an einer und kann dann beliebig "abzweigen"? Das würde ich zB unter Reihenklemmen verstehen.


Ja, du kannst abzweigen. Dazu brauchst du aber die
sogenannte Festbrücke.
Dann kommt es natürlich noch auf den Reihenklemmen Typ an .Phoenix hat z.B die Universalserie UK oder die Doppelstockklemme UKK oder die Serie UDK . Die Serie UDK ist besser zum " Abzweigen" geeignet .
Eine einzige Klemme UDK hat 4 Anschlüsse die automatisch miteinander verbunden sind. Willst du mehrere UDK verbinden brauchst du die Festbrücke FB.

http://eshop.phoenixcontact.com/phoenix/logon.do?user=anonym&general=dede
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 11:17    Titel: Antworten mit Zitat
Reihenklemmen haben untereinander keine Verbindung. Die musst du durch geeignete Brücken herstellen. Zb. bei Phoenix UK5 durch Kontaktbrücken FB10-6 oder Einlegebrücken EB10-6.

UPS Edi war schneller Wink
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bct_nightlife
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 20
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 12:06    Titel: Logo! verdrahten Antworten mit Zitat
Das war ja wieder Rasant. Danke euch beiden!


Die Brücken werden dann in diese Vertiefung in der Mitte gesteckt, richtig?

Wollte die einfachen "Universal Terminal" (UT) mit Schraubanschluss nehmen. Scheinen die günstigsten zu sein. Außerdem sind sie höher aber nicht so lang wie die andren. Das passt mir besser ins konzept (bzw Schaltschrank).

Noch ne Frage Wink:

Was für ein Kabel nutze ich am besten für ein PT100 in Dreileitertechnik? Hatte so an nen geschirmtes Kabel gedacht bei "C" heist das "Ölflex Classic 110 CY". Kann ich da ein beliebiges nehmen? Wollte das mit sonem "Hirschmann Sensorik - Steckverbinder" versehen. Kann ich dann die Schirmung vom Kabel auf den ein Pol legen? Kann ich diese Stecker dafür überhaupt nehmen (Meßgenauigkeit) ?

Ich bin auch am Überlegen, ob ich es 5-Adrig nehme, dann könnte ich sogar noch die 12V zum Scheibenwischermotor dadurchschicken und brauch nur 1 Stecker benutzen. Oder stört das die Meßergebnisse?

EDIT:
Ups, jetzt hab ich grade gesehn, das der Stecker max. 5 Pole hat. Damit funzt es nicht.

Müsste dann nen 6-poligen "Harting Steckverbinder HAN E nehmen". Allerdings steht dabei: Querschnitt 2,5mm. Soll das jetzt maximal heißen, oder kann ich da kein 1,5mm anklemmen?


Gruß aus OWL
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 12:44    Titel: Antworten mit Zitat
[/quote]Hatte so an nen geschirmtes Kabel gedacht bei "C" heist das "Ölflex Classic 110 CY". Kann ich da ein beliebiges nehmen? [quote]

Hallo,
Ölflex Classic 110 CY ist eine Leitung vom Hersteller
Lapp Kabel. Daher ist sie auch relativ teuer .Lapp ist einer der führenden Hersteller solcher Leitungen. Natürlich ist sie geeignet . Für deine 3 Leiterschaltung brauchst du also eine 3adrige leitung
(es darf kein grüngelber drin sein) oder eben eine 4 adrige mit Schtzleiter wobei dieser nicht angeschlossen wird. Der Schirm wird in industriellen Anlagen an der Quelle auf den sogenannten zentralen Erdungspunkt geführt ( auch Schirmschiene genannt ).
Am PT 100 bleibt er offen.
Stecker sind immer Fehlerquellen .Wenn man kann sollte man sie vermeiden.
Wenn nicht ,sind bestimmte Verfahrensweisen zu beachten. Ich such dir das mal raus....dauert einen kleinen Moment.
Natürlich kannst du die Schirmung auch weglassen wenn du keine kritischen Bedingung hast, will heissen keine parallel zur Meßleitung laufenden Starkstromleitungen oder z.B Magnetventil-Leitungen
usw.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 12:47    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Allerdings steht dabei: Querschnitt 2,5mm. Soll das jetzt maximal heißen, oder kann ich da kein 1,5mm anklemmen?


Das heisst maximal.....es gibt aber auch nach unten eine Grenze.......1,5 mm² geht aber auf jeden Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 13:06    Titel: Antworten mit Zitat
Die UT kannst du nehmen.
Als Kabel für den PT 100 empfehle ich NYCWY 2x2x0,25 oder max. 0,75 von Lapp oder Helu. Stecker, wie Edi sagt weglassen. Schirmung auf jeden Fall einseitig auf Schirmerde (PE).
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bct_nightlife
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 20
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.08.2005 19:22    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, in der Logo! Anleitung steht doch, das man den Schirm an das AM2PT100 anschließen , und dann das Gerät erden soll, um schwankende Analogwerte zu vermeiden.

Leider braue ich im Keller und habe keinen LapTop, sodaß das Gerät mobil bleiben muß, damit ich das Prog aufspielen kann. Um nicht den ganzen Kabel "mitschleppen" zu müssen, ist eine Steckverbindung dafür, ebenso wie fürs Rührwerk unumgänglich. Den PC kann ich ja nicht mit in den Keller schleppen.

Allerdings muß ich die Temperaturen so genau wie möglich einhalten, am Besten mit nur einem Grad abweichung.

Wenn ich den Querschnitt 0,75mm wähle, dann kann ich ja trotzdem noch die 12V für das Rührwerk "mitschicken". Hab das passende Kabel jedoch nicht gefunden. Wo kann ich das günstig beziehen (Elektronikversand)? Konnte es bisher nicht finden. Oder nehm ich doch einfach das Ölflex in 5 x 0,75mm. Achja, da Rührwerk und PT100 im Topfdeckel sitzen, kann sich das Kabel eventuell durch den Dampf erwärmen (bis höchstens 80°C, eher aber weniger).

Warumm soll ich den PE Leiter nicht benutzen (wegen Norm)? So genau bräuchte ichs damit nich nehmen, da es ja nur für mich ist.

Eine günstigere Steckverbindung habe ich für 0,75mm dann auch gefunden (Hirschmann CA-Serie). Sieht zwar nich so gut aus, freut sich aber mein Konto da er nur 10€ kostet.

Bleibt die Frage, ob die Steckverbindung (is ja dann quasi nicht abgeschirmt) das Meßergebnis beeinflusst. Wenns zu ungenau wird, hats ja kein Sinn. Wie kann ich das (außer durch ausprobieren) rausfinden?


Gruß aus OWL
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk