Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leistung an 16A CEE Steckdose

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2627

BeitragVerfasst am: 20.01.2018 10:46    Titel: Antworten mit Zitat
Die Angabe von 19 kW bei 3*400V und 16 A ist falsch!
Bei der Sternschaltung ist der Strom im Außenleiter gleich dem Strom im Strang aber die Strangspannung ist nur 230 . (400V: Wurzel 3)
So und bei der Dreieckschaltung ist die Spannung am Strang = der Außenleiterspannung (400V) aber der Strom im Strang ist nur Istr= I:Wurzel 3) Somit ergibt sich für die Strangleistung im Stern 230V*16A=3680VA und im Dreieck 400V* (16A: 1,73) und wenn du beide Werte ausrechnest hast du die gleiche Leistung.
Da du 3 Stränge hast kannst du da eben nur 11kW bei 230V ziehen.
So und im das Kraut noch fett zu machen . Hast du zb einen Motor mit 11kW so bringt er im Dreieck eben diese 11kW aber im Stern nur 1/3 davon, den die Widerstände der einzelnen Wicklungen ändern sich nicht. Deshalb habe ich dir ja gesagt messe den widerstand einer Heizung. So kannst du mit Sicherheit sagen ob diese für 230 V oder für 400V ausgelegt sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


ichverstehsleidernicht
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.01.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 11:37    Titel: Antworten mit Zitat
Zusammenfassung:

Vielen Danke an alle fürs weiter helfen. Hier fasse ich zusammen falls jemand anders diesen Thread lesen sollte mit dem selben Problem wie ich.

Egal ob Dreieck oder Stern. Eine 16A dreiphasen-strom-leitung kann nur 11kw liefern deshalb ist das betreiben von einem 12kw Heizstab nicht möglich.

In meinen fall besteht die 12kW Heizpatrone/Heizstab aus 3 Heizelementen zu je 4000W. Jedes dieser Elemente hat 13 ohm Widerstand (von mir mit multimeter gemessen).

mit P=U*I und R=U/I (P=4000W; R=13ohm) kann man umformen auf:
U=Wurzel(R*P) = 228Volt

Also sind die einzelnen Heizelemente für 230Volt ausgelegt und der Heizstab selbst liefert bei 3*230V die angegebenen 12kw.
Damit muss er im Stern-Schaltung betrieben werden da hier nur 230V Pro Heizelement anliegen.
Bei Dreieck-schaltung würden hingegen 400Volt pro heizelement anliegen.

Für mich als Nicht-Elektriker ist die Bezeichnung am Heizstab 3*400V SEHR verwirrend nachdem der Heizstab ja durchbrennen würde (oder 36kw Leistung) hätte, würde ich ihn mit 3*400V betreiben.
Das der Verkäufer auch noch ein Anschlussplan dazu liefert wo sowohl Dreieck also auch Stern drauf sind macht die Verwirrung noch komplett.

Der Verkäufer schreibt übrigends das der Anschlussplan vom Hersteller ist und geht darum davon aus das alle drei Anschlussarten möglich sind! Ich werds aber nicht ausprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 9129
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 12:21    Titel: Antworten mit Zitat
ichverstehsleidernicht hat folgendes geschrieben:
Das der Verkäufer auch noch ein Anschlussplan dazu liefert wo sowohl Dreieck also auch Stern drauf sind macht die Verwirrung noch komplett.

Der Verkäufer schreibt übrigends das der Anschlussplan vom Hersteller ist und geht darum davon aus das alle drei Anschlussarten möglich sind! Ich werds aber nicht ausprobieren.

Ja und da hat er wieder recht, denn es gibt auch noch andere Netze (135V/230V). In einem solchen Netz hast du 230V zwischen den Außenleitern und dort müsstest du deine Heizwiderstände in Dreieck nach dem rechten Bild anschließen.

PS: E-Technik ist halt nicht so einfach Wink
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk