Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Redneck-Installationstest

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 13:00    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
du müsstest vor dem Gleichrichter messen.

Verstehe, das leutet ein.


Sparky hat folgendes geschrieben:
Praktisch wirst du kaum einen Mosfet mit solch einer riesigen Verlustleistung finden.

Ein Datenblatt eines 2500W/100A Mosfets hatte ich ja in einem früheren Post verlinkt - und irgendjemand(TM) hatte da ne Idee mit Ölkühlung :-)
(Ja, es erscheint mir auch komisch dass der 2,5kW leisten können soll, aber andererseits hat er halt einen Junction-Case Wärmewiderstand von max 0.05 degC/W. Sollte daher eine Frage des Kühlkörpers und der kühlung desselben sein (oder?)).


Sparky hat folgendes geschrieben:
Wenn allerdings solch einem Mosfet ein Transformator vorgeschaltet ist, dann ist erstmal die Spannung viel niedriger, mithin auch die Verlustleistung und zweitens wird der Trafo als Arbeitswiderstand bei zu hohem Strom in die Knie gehen.

Das leutet ein, Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 13:09    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:

Und wenn er laut Datenblatt einen max. Dauerstrom von 100A und eine max. Leistungsaufnahme von 2500W hat?
Hält er dann 10A/2300W aus, sofern man ihn vernünftig kühlt?


Die Leistungsaufnahme gibt es im Datenblatt nicht.
Die wichtigen Parameter heissen "Pd" (Total Power dissipation)und "Thermal resistance junction to mounting base".

Die beiden Parameter geben an wieviel Wärme der Transistor abführen kann und wie hoch der Wärmewiderstand bis zum Kühlkörper ist.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 13:11    Titel: Antworten mit Zitat
Da haben wir gerade parallel geschrieben.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 13:22    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe mir jetzt das Datenblatt deines Mosfets angeschaut.
Der hat eine Pd von 20W/°c, derating curve oberhalb 25°C ist 2500W, d.h. der kann durchaus bei adäquater Kühlung 2500W abgeben, das ist schon ein ziemlicher Brocken.
Derating curve bedeutet, dass er oberhalb 2500W abschnüren wird, wenn es ihm zu warm/heiss wird, mit anderen Worten, wenn du ihn gut kühlst und in einen Öltopf steckst, könnte er bis 2500W mitspielen.

Wenn dir das nicht reicht, dann schalte zwei oder mehr parallel.

Aber du brauchst auch noch nen richtig dicken Gleichrichter!
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk