Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Cat7-Kabel in (nicht mehr ganz) Leerrohre einziehen

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UFE1812
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.11.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 08:31    Titel: Cat7-Kabel in (nicht mehr ganz) Leerrohre einziehen Antworten mit Zitat
Hallo,

ich hoffe, ich habe niemanden mit dem Titel des Themas irritiert.

Wir haben in unserem Haus bisher noch kein Netzwerkkabel liegen. Das heimische Netzwerk wurde über PowerLAN (dlan 1200+) und WLAN (n) aufgebaut. Durch die diversen Streaming-Angebote und einen kleinen Server, den wir mittlerweile im Haus betreiben, würde ich gerne Netzwerkkabel (Cat7) im Haus verlegen. Das schöne ist, dass aus dem Hauswirtschaftsraum bereits sternförmig das Kabel für das Kabel-TV in diverse Räume liegen.

In genau diesen Räumen (Wohnzimmer (2x), Arbeitszimmer (2x), Gallerie, Esszimmer) würde ich gerne neben die TV-Dosen auch noch Netzwerkdosen hängen.

Das Kabel-TV-Kabel wurde bereits in weiser Voraussicht (so dachte ich zumindest) durch Leerrohre verlegt (die danach eben nicht mehr leer waren, sondern mit einem Antennenkabel versehen). Diese Leerrohre haben einen Außendruchmesser von ~20 mm, das darin verlegte Antennenkabel von ~ 7mm (alles per Schieblehre gemessen).

Ich dachte mir nun, klar, kein Problem, einen Ziehdraht von jeder Kabel-TV-Dose aus ins Rohr stecken, durchführen und dann sind in ein paar Stunden alle Kabel verlegt. Pro Forma wollte ich nochmal googlen von welcher Seite man am besten anfängt (für mich wäre logisch bei den Antennendosen anzufangen, da ich ja weiß, ich muss im Hauswirtschaftsraus rauskommen, anders herum müsste ich erstmal alle Doesen abschrauben und dann schauen, wo der Draht ist), ob man Vaseline verwenden sollte oder es sonstige Tricks gibt.

Was ich dann in fast jedem Beitrag gefunden habe war, dass es angeblich nicht mehr wirklich möglich sei, in ein bereits bestücktes Rohr ein Kabel zu verlegen, außer es wurde vorher ein Stück Draht mit eingezogen, mittels dessen man dann die neuen Kabel ziehen kann.

Könnt ihr mir dabei Gewissheit geben, ob das stimmt? Dann verstehe ich nicht ganz, warum man überhaupt die Kabel in Rohre legt. Denn auch da hieß es bei den gefundenen Quellen, man könne die alten Kabel nicht einfach rausziehen und neue verlegen, da man auch die neuen angeblich nicht mehr ziehen könnte.

Noch kurz zu den Cat7-Kabeln: Die gibt es auch in verschiedenen Stärken: 6,2mm (z.B. https://www.kabelscheune.de/Netzwerkkabel-Verlegekabel/Draka-UC900-Cat-7-Netzwerkkabel-S-FTP-flexibel-weiss-100-m.html) oder 7,5 - 15,8 mm (https://www.kabelscheune.de/Netzwerkkabel-Verlegekabel/Cat-7-Netzwerkkabel-Duplex-1000-MHz-S-FTP-PIMF-orange-100-m-Trommel.html). K.A., was der genaue Unterschied ist, müsste ich mich noch erkundigen, aber das wären die Stärken der Kabel.
Am liebsten, würde ich, wenn möglich, zwei Kabel ziehen, damit beide Anschlüsse der Dose belegt sind. Aber das wäre nur die Kür.

Vielen Dank und viele Grüße,

Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2380

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 08:56    Titel: Antworten mit Zitat
in eine 20er Rohr ist es schwierig neben einem Koax-Kabel eine weitere Leitung einzuziehen.

Du kannst probieren mittels Staubsauger eine Schnur durchzusaugen (z.B: reißfester Spagat). An dieser eine Einziefeder nachziedhen, und mit viel Federweiß (Schmiermittel) deine Leitung einzuziehen.


Zur Not musst Du die Koaxleitungen auch erneuern, da es leichter ist, beide Leitungen gleichzeitig einzuziehen, als an einer bestehenden eine 2. Leitung nachzuziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KannNixRichtig
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2017
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 10:26    Titel: Antworten mit Zitat
Mit Draka-LAN-Kabel habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich habe sowohl UC900 Erdkabel sowie auch UC1500 verlegt. Die Dicke der Leitungen ist jedoch immer gleich (abgesehen von der etwas dickeren Außenhülle des Erdkabels). Natürlich gibt es noch keine CAT7-Stecker, aber es schadet ja nichts, das aktuell schnellste Kabel zu verlegen Smile
Es ist sehr sinnvoll, sternförmig im Haus Lan-Kabel zu verlegen. Zudem ist es sehr ratsam, einen Gigabit-Switch als Verteiler einzusetzen und nicht(!) den Router. Das macht das Netz deutlich schneller.
Überlegenswert ist der Einsatz von Keystone-Modulen. Diese sind günstig und lassen sich leicht anschließen und einzeln in kleine oder in Gruppen in größere Gehäuse einsetzen. In den Zimmern bieten sich diese Kombi-Dosen an, in denen LAN, Antenne und Sat-Leitungen aufgelegt werden können.
Dem Freund der ultimativen Technik bleibt es natürlich freigestellt, sein Haus mit Glasfaser-Technik auszustatten Cool
_________________
Mein Horizont ist wie ein Kreis mit Radius Null.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3200

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 11:20    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Kombi-Dosen an, in denen LAN, Antenne und Sat-Leitungen


Schon eine dieser Leitungen, ist nicht einfach in die Gerätedose zu bekommen. Bei allen 3 ist das eine Fummel Arbeit.

Hast du mal einen Link zu einer der Dosen Ich finde im Netz auch welche mit nur 4Adern belegt für Netzwerk.
Da ist nichts mit voller Geschwindigkeit.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15622
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 11:48    Titel: Antworten mit Zitat
Vielleicht kannst Du das lösen indem Du auf IP TV umstellst.
Ist natürlich nicht das aller tollste mit einem kleinen Switch werden dann aus der einen Leitung mehrere Anschlüsse die sich halt dann die Bandbreite des einen Kabels teilen müssen.
Das Netzwerkkabel am Coax befestigen und das damit durch die Rohre ziehen dann hast Du statt Coax Netzwerk.
Zusätzlich brauch man dann noch Ausrüstung für den TV Kram.

Is aber auch irgendwie gebastelt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 15:22    Titel: Antworten mit Zitat
s-p-s hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Kombi-Dosen an, in denen LAN, Antenne und Sat-Leitungen


Schon eine dieser Leitungen, ist nicht einfach in die Gerätedose zu bekommen. Bei allen 3 ist das eine Fummel Arbeit.

Entweder eine weitere Schalterdose (Elektronicdose) oder Netzwerk auf Putz.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UFE1812
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.11.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 16:11    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank für eure Antworten.

Dann werde ich das mit dem Faden mal probieren. Über den "Staubsauger-Trick" habe ich auch schon einiges gelesen... Mal schauen, ob / wie das klappt.

IPTV wäre, wie du richtig schreibst, aus meiner Sicht wieder nur eine Frickellösung. Ich möchte demnächst auf SAT (dessen Signal über das Antennenkabel verteilt wird) umsteigen.

Vielen Dank und viele Grüße,

Peter

PS: Warum wird denn meine Signatur nicht, wie im Profil eingestellt, automatisch angezeigt?! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7299

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 19:07    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt auch noch Coaxlan. Da ist dann der Multiswitch gleichzeitig der Netzwerkswitch und überträgt das Netzwerk übers Antennenkabel. Funktioniert ähnlich wie Dlan, nur das die Antennenleitungen nicht verzweigen und keine anderen Geräte dran hängen, die die Übertragung stören
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 20:23    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Es gibt auch noch Coaxlan.

Da würde ich eher auf Sat>IP setzen.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kb33181
Member
Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2016
Beiträge: 56
Wohnort: 33181 Bad Wünnenberg

BeitragVerfasst am: 17.11.2017 21:03    Titel: Antworten mit Zitat
Ich wüerde da keine Experimente machen. Ich würde eine Schnur an das Koax-Kabel anbinden und das Koax raus- und damit die Schnur rein-)ziehen. Dann alle Leitungen am Anfang mit Klebeband bündeln, die Schnur mit befestigen und das ganze Bündel wieder einziehen.
Warum muss es das dicke Cat.7-Kabel sein? Cat.5 reicht im Wohngebäude bei den vorkommenden Störungen und den relativ kurzen Strecken doch allemal aus. Und Cat.5 ist erheblich dünner als Cat.7 - damit kann man versuchen, 2 Netzwerkleitungen und Koax einzuziehen. Einer zieht - einer schiebt.

Ciao
Klaus

p.s. KATIblitz hilft ungemein!
_________________
...bei Westnetz eingetragen mit der Nummer 7332-33381...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
Seite 1 von 12

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk