Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

E Check nach Hauskauf

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sterlet
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.11.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 20:37    Titel: E Check nach Hauskauf Antworten mit Zitat
Hallo Forum,

Ich hätte mal eine Frage. Ich habe ein älteres Haus gekauft und es ist leider nicht ersichtlich wer Ersteller der Anlage ist. Ich würde gerne einen E Check machen lassen und neue Steckdosen installieren. Ich komme selber aus der Elektrotechnik allerdings nicht aus der Haustechnik. Mir geht es in erster Linie darum den Zustand der Anlage beurteilen zu lassen und im Schadensfall was vor der Versicherung in der Hand zu haben und evtl Bastelein vom Vorbesitzer aufzudecken.
Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2517

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 20:51    Titel: Antworten mit Zitat
Und wo ist da Dein Problem. Elektrofachfirmen gibt es genug. Du musst nur eine finden die die Anlage Überprüft und bestehende Mängel auflistet. Sinnvoll ist es aber dann auch diese Firma für die Erneuerung mit ins Boot zu nehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sterlet
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.11.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 20:59    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Und wo ist da Dein Problem. Elektrofachfirmen gibt es genug. Du musst nur eine finden die die Anlage Überprüft und bestehende Mängel auflistet. Sinnvoll ist es aber dann auch diese Firma für die Erneuerung mit ins Boot zu nehmen.


Ich wollte wissen wie sich das rechtlich im Schadensfall verhält. Wenn die Errichterfirma nicht bekannt ist aber die Anlage den e Check bestanden hat. Zählt dann nur das Prüfprotokoll welches ich alle 4 Jahre erneuern lasse? VG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2517

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 21:04    Titel: Antworten mit Zitat
Ein Prüfprotokoll kann nur den Zustand zum Zeitpunkt der Prüfung wiedergeben. So und nun übertreiben wir mal : Errichtet 1960 und seit dieser Zeit nie wieder geprüft. Was denkst du was die Versicherung dazu sagt? Richtig nichts, die beauftragen einen Gutachter und nach dessen Gutachten richten sie sich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1626
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 21:10    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Ein Prüfprotokoll kann nur den Zustand zum Zeitpunkt der Prüfung wiedergeben. So und nun übertreiben wir mal : Errichtet 1960 und seit dieser Zeit nie wieder geprüft.

1960 gab es noch keinen E-Check Exclamation
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sterlet
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.11.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 21:13    Titel: Antworten mit Zitat
Deswegen will ich ja den Istzustand aufnehmen um sicherzugehen. Ist der Echeck dann sozusagen im Schadensfall nicht rechtlich relevant?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2517

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 21:21    Titel: Antworten mit Zitat
Ach nee der E-Check ist nur eine Lizenz zum Gelddrucken. Eine Messtechnische Prüfung gab es schon davor. Oder denkst du das unsere Väter da gewürfelt haben? Und Heutzutage gehört zu jeder Neuanlage ein Übergabeprotokoll und ein Prüfprotokoll. Genauso wie ich eine Neuanlage prüfen kann , kann ich auch eine Bestandsanlage prüfen und ein entsprechendes Prüfprotokoll anfertigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sterlet
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.11.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 21:23    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Antwort. Also ist aus Versicherungstechnischen Gründen das prüfen einer bestehenden Anlage sinvoll oder nützt dies am Ende im svhadensfall nichts?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2517

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 22:07    Titel: Antworten mit Zitat
Du kannst damit Nachweisen, das die Anlage zum Zeitpunkt der Prüfung in Ordnung war, mehr aber auch nicht! Gerade bei einem älterem Haus erkennst du durch eine gründliche Prüfung Schwachstellen und kannst rechtzeitig eingreifen noch bevor ein Schaden entsteht!
Zur Gründlichen Prüfung zählt auch die optische Prüfung! Also Verteilerdosen öffnen, Steckdosen prüfen usw .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15622
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.12.2017 13:04    Titel: Antworten mit Zitat
Der E-Chek hat durchaus eine Erhebliche Relevanz.
Werden dort Mängel aufgelistet mußt Du diese auch umgehend beseitigen lassen. Wenn Du das nicht machst zahlt im Schadensfall die Versicherung wahrscheinlich nicht.
Ohne Wissen der Mängel muß die Versicherung zahlen.

Allerdings möchte man auch wenn die Versicherung zahlt natürlich nicht, daß einem die Bude abbrennt.
Schließlich kann man dabei selbst oder auch Familienmitglieder, nachbarn, Gäste etc zu schaden kommen, und auch andere unersetzliche persönliche Dinge verloren gehen.
Aus Diesem Grund ist ein E-Check ein sehr wichtiges Element um Gefahren einer Anlage zu erkennen und zu beheben.
Auch macht es Sinn Überalterte Anlagen zu erneuern um die aktuellen Ansprüche an die Elektrik zu erfüllen.
Den E-Check sollte man in Wohngebäuden mindestens alle 10 Jahre durchführen lassen, leider gibt es dafür keine Vorschrift. Deswegen wird die mit Abstand häufigste Brandursache (33%) auch weiterhin Elektrik bleiben.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk