Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Heizwiederstände in Parallelschaltung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
figadho
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:03    Titel: Antworten mit Zitat
Ok. Danke euch für Hilfe.

R2 dürfte nicht überlastet sein.

P2=(65,71V)²/12,1 Ohm =356,84W
-> Der zweite Wiederstand ist also gerade einmal zu 35% ausgelastet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8583

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:05    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
ja so stimmt das jetzt nur noch für P2 die Überlast ausrechnen.


Aber in der Aufgabe wird danach nicht gefragt ...

Warum wohl, "Octavian1977" Question

Laughing
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
figadho
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:07    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
Arrow

Hier noch ein Screenshot von der Arbeit mit dem Lernprogramm:

[img]https://s18.postimg.org/j0ljcz2wl/figadho_01.jpg[/img]

Aber ich denke du kommst auch ohne das Programm zurecht ... Wink
.

Danke, ich werde es mir mal anschauen, verkehrt ist es bestimmt nicht. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8583

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:07    Titel: Antworten mit Zitat
figadho hat folgendes geschrieben:
Ok. Danke euch für Hilfe.

R2 dürfte nicht überlastet sein.

P2=(65,71V)²/12,1 Ohm =356,84W
-> Der zweite Wiederstand ist also gerade einmal zu 35% ausgelastet.


Bleib mal lieber bei der Schreibweise "Widerstand", nämlich ohne >ie< Idea
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:18    Titel: Antworten mit Zitat
Du hast bei beiden Heizungen die Spannung und die Leistung. Was du suchst ist der Widerstand der einzelnen Heizung. Aus P = U²:R kannst du R direkt ohne Umwege berechnen. Der zweite Teil ist genau so einfach beide R in Reihe liegen an 230V an. Mit I=U:R erhältst du den Gesamtstrom der durch beide Heizungen fließt und mit U= R*I erhältst du die beiden Teilspannungen über den beiden Heizwiderständen, den Rest wird du wohl dann selber hinbekommen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
figadho
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:27    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
figadho hat folgendes geschrieben:
Ok. Danke euch für Hilfe.

R2 dürfte nicht überlastet sein.

P2=(65,71V)²/12,1 Ohm =356,84W
-> Der zweite Wiederstand ist also gerade einmal zu 35% ausgelastet.


Bleib mal lieber bei der Schreibweise "Widerstand", nämlich ohne >ie< Idea
.


Ja, der Fehler schleicht sich öfter mal ein Very Happy
Ich merks mir! Wink

/ Danke Pumukel, habe es aber soweit schon lösen können Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15653
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:31    Titel: Antworten mit Zitat
Nunja am anderen Widerstand ist die Überlast eben negativ, na und? kann man trotzdem ausrechnen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8583

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:33    Titel: Antworten mit Zitat
figadho hat folgendes geschrieben:
patois hat folgendes geschrieben:
Arrow

Hier noch ein Screenshot von der Arbeit mit dem Lernprogramm:

[img]https://s18.postimg.org/j0ljcz2wl/figadho_01.jpg[/img]

Aber ich denke du kommst auch ohne das Programm zurecht ... Wink
.

Danke, ich werde es mir mal anschauen, verkehrt ist es bestimmt nicht. Smile


Richtig interessant und hilfreich wird das Lernprogramm erst, wenn man sich Phasenverschiebungen und Ähnliches klarmachen muss.

Natürlich kann man auch LED-Schaltungen und Dimensionierungen anschauen, Transistorschaltungen und Schaltungen mit ICs.


Wenn du es runterlädst und noch Fragen haben solltest, schreibst du mich am besten über PN (Private Nachricht) an. Da kann ich schneller antworten.

Ein Screenshot mit Induktivität und Widerstand in Reihenschaltung:

[img]https://s18.postimg.org/pkswx4bh1/figadho_02.jpg[/img]
.


Zuletzt bearbeitet von patois am 04.12.2017 17:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8583

BeitragVerfasst am: 04.12.2017 17:36    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Nunja am anderen Widerstand ist die Überlast eben negativ, na und? kann man trotzdem ausrechnen.


Ich hoffe, das ist nicht ernst gemeint.

Das geht nämlich in die Richtung "akademischer Schwachsinn" Exclamation
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk