Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Herd auf andere Seite versetzen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MichaelNbg
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.12.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 02:41    Titel: Herd auf andere Seite versetzen Antworten mit Zitat
Hallo, bin neu in Forum. Bin neu umgezogen und habe kleine Küche, da mein Herdanschluss links sitzt, möchte ich nach rechts auf die andere Seite versetzen neben der Spüle, wollte ein 7 m langes Kabel von Herdanschluss über die Decke mit Kabelkanal auf die andere Seite verlegen und direkt an Herd anschliessen, ist das vorschriftsgemäss ?
Vielen Dank.

Ps: es handelt sich um Dachgeschosswohnung mit komplett Rigipswände
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15610
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 04:29    Titel: Antworten mit Zitat
es wäre zunächst zu klären ob eine verlangerung der Leitung möglich ist oder ob die maximale Länge bereits an der aktuellen Dose ausgereitzt ist.
Die Verlegung hat innerhalb der Installationszonen zu erfolgen. Über die Decke halte ich für keine gute Idee.

Installation und Prüfung nur durch eine Elektrofachkraft
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 04:58    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Die Verlegung hat innerhalb der Installationszonen zu erfolgen.

Bei Aufputz? Wieso das denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichaelNbg
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.12.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 05:58    Titel: Antworten mit Zitat
Zuleitung kommt 4 adrige Leitung als PEN verdrahtet, von Verteilung bis zu Herdanschlussdose beträgt ca. 12m (5x2,5 mm2), grob geschätzt, mit G16 A abgesichert, müsste normal reichen (nach Berechnung kann bis 31m lang sein ?)
Installationszone ist 15cm bis 30cm richtig ?
möchte nicht allzuviele Löcher bohren, darum Aufputz, über 4 Ecken, Ständer durchfädeln ... werde dann ein Aufputzkanal zwischen 15 bis 30 cm entlang montieren, sind ca. 7,5 m ... eine zweite Anschlussdose ist nicht nötig ? hinter Schränke brauche ich das Kabel nicht befestigen, hängt frei rum ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2306

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 12:14    Titel: Antworten mit Zitat
Geht das nicht mit einer langen Herdanschlußleitung unter den Küchenschränken?


mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1626
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 16:35    Titel: Antworten mit Zitat
MichaelNbg hat folgendes geschrieben:
Zuleitung kommt 4 adrige Leitung als PEN verdrahtet, von Verteilung bis zu Herdanschlussdose beträgt ca. 12m (5x2,5 mm2), grob geschätzt, mit G16 A abgesichert, eine zweite Anschlussdose ist nicht nötig ? hinter Schränke brauche ich das Kabel nicht befestigen, hängt frei rum ?

Na so einfach ist es aber nicht.
Und wieso? es widerspricht sich doch was, einmal von 4-Adriger Leitung mit PEN und dann auf einen mal 5X2,5, also was kommt da nun wirklich an. Und G16A Sicherungen gibt es nicht.
Ich würde dir auf Grund deiner mangelhaften Erklärungen eher raten, dass du dir den Herd durch einen Fachmann um verlegen lässt, weil du als Laie zu wenig Kenntnisse aufweist.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2514

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 18:55    Titel: Antworten mit Zitat
Die Kennlinie G (Geräteschutz) gibt es sehr wohl, entspricht in etwa der Kennlinie C.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3200

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 20:52    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Zuleitung kommt 4 adrige Leitung als PEN verdrahtet


Das ist schon seit den 70er Jahre nicht mehr zulässig.
Eine Verlegung der Herdanschlussdose ist eine Änderung der Anlage. Also neue Normen einhalten. Kein PEN mehr im Endstromkreis.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichaelNbg
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.12.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 21:29    Titel: Antworten mit Zitat
Schwarz Braun Blau Grün-Gelb, Grün-Gelb wurde aufgeteilt als N und PE, was mich wundert ist das Haus ist Baujahr 1991,was spricht gegen ein zusammengefasster PEN ?
wie gesagt 5x2,5 wurde an Unterverteilung verdrahtet bis Herdanschlussdose, PEN ist die Belastung grösser weil drei Phasen, was kann ich machen, ist die Aufgabe vom Vermieter, das wird sehr viel kosten aufstemmen neu verlegen verputzen usw., wenn ich eine 7 m Leitung verlängere verstösse ich nicht gegen Vorschriften, falls zu Brand kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15610
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 22:01    Titel: Antworten mit Zitat
Eine Herdleitung ist bis 20A aus zu legen, da wird mit den 12m die Länge wohl ausgereitzt sein.
Gut mit 16A könnte man sich arangieren mit der Zuleitung mit PEN allerdings nicht. Das ist zu ändern bei einem Baujahr nach 1973 ist die klassische Nullung untersagt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk