Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Werkstatt-Absaugung: Umschaltung für 2 verschiedene Stromqu.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15653
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 03.01.2018 16:28    Titel: Antworten mit Zitat
Übrigens sollte das Ganze hier fachgerecht in einer festen Verdrahtung erfolgen.

Stromrelais in den Pfad der Steckdose für die Handgeräte.
Schütz zur Ansteuerung der Absaugung und Schalter in den Pfad für die Schütz Ansteuerung.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


BikerFreak86
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.12.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 11:08    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank für eure Rückmeldungen! Dachte mir schon, dass der Umschalter besser 2-polig sein sollte und direkt vor der Absaugung installiert werden muss.

Die Verdrahtung ist natürlich fix angedacht, die Initialidee mit der Steckerleiste habe ich schon verworfen. Die Idee ist nun eine Wandsteckdose auszubauen/zu opfern und dort L, N und PE korrekt anzuzapfen. Die ganze Konstruktion möchte ich ein Gehäuse bauen, in welches alle Komponenten eingebaut werden. Außen sichtbar sollen die 2 Steckdosen (Absaugung 1400w und Kreissäge 2000w) und der Umschalter sein.

Sind für diese Umsetzungsidee zwingend ein Relais und Schütz notwendig? (die Verbraucher dürfen nicht beschädigt werden)

Danke & LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1463

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 12:08    Titel: Antworten mit Zitat
BikerFreak86 hat folgendes geschrieben:

Die Verdrahtung ist natürlich fix angedacht, die Initialidee mit der Steckerleiste habe ich schon verworfen. Die Idee ist nun eine Wandsteckdose auszubauen/zu opfern und dort L, N und PE korrekt anzuzapfen. Die ganze Konstruktion möchte ich ein Gehäuse bauen, in welches alle Komponenten eingebaut werden. Außen sichtbar sollen die 2 Steckdosen (Absaugung 1400w und Kreissäge 2000w) und der Umschalter sein.


Ich wuerde statt manueller Umschaltung ebenfalls eine Lösung auf Basis Strommessrelais (z.B. Schalk IMR2A) einsetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 12:32    Titel: Antworten mit Zitat
Die Umschaltung von Hand auf Automatik würde ich auf jeden Fall über 2 Schütze machen. Damit L und N geschaltet werden. Zum erkennen ob der Master läuft benötigst du auf jeden Fall ein Strommessrelais . Ich würde dazu ein Eltako AR12 verwenden. https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwiDlpDhir7YAhUOZVAKHTs6ADkQFgiDATAA&url=https%3A%2F%2Fwww.eltako.com%2Ffileadmin%2Fdownloads%2Fde%2Fdatenblatt%2FDatenblatt_AR12DX-230V.pdf&usg=AOvVaw2ENMCzXY-tWbopz8Cq22LE
Die ganze Geschichte inklusive der beiden Steckdosen kommt dann in einen Kleinverteiler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15653
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 12:47    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn man N und L Schalten will (warum auch immer)
Verwendet man sicher KEINE 2 Schütze sondern eines mit 2 getrennten Kontakten!

Ob die Eltako Relais dazu in der Lage sind wäre zu klären, da hier induktive Lasten (Motoren) geschaltet werden sollen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 9013
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 13:04    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Die Master slave Steckdose darf nicht Rückwärts mit Spannung versorgt werden.
1. ist diese vermutlich nicht Rückspannungsfest.
2. wenn das eine Steckerleiste ist ergibt sich sehr wahrscheinlich eine Spannung auf den Stecker wenn der ausgezogen ist bzw auf den Neutralleiter wenn der Stecker umgedreht eingesteckt wird.

Von einer Master-Slave-Steckdose ist hier gar nicht mehr die Rede, sondern von einem Master-Slave-Switch.

2-pol. braucht hier nicht geschaltet zu werden, da es sich nicht um 2 getrennte Einspeisungen handelt (ein Wechslschalter schaltet auch nicht 2-polig).

Und wenn der Umschalter 16A schalten kann ist auch kein Relais oder Schütz erforderlich.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 13:26    Titel: Antworten mit Zitat
Vorsicht gerade bei Motoren sollten die Kontakte auch dafür ausgelegt sein. Das bezweifle ich aber bei einem Relaiskontakt! @ Oktavian denk mal nach ! Hier wird zwischen Hand und Automatik umgeschaltet und das 2 Polig sind nach Eva Zwerg und Adam Riese 4 Kontakte! Und ich wähle nicht umsonst 2 Schütze! (Schützverriegelung)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 9013
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 13:37    Titel: Antworten mit Zitat
Hallooo!

Hier sind mindestens 4 Schütze, 3 Hilfsrelais, 1 Zeitrelais, 2 Motorschutzschalter, 2 Unterspannungsauslöser, 1 Steuertrafo, 3 Sicherungen und 1 NotAus erforderlich. Rolling Eyes

@TE: Setz den Umschalter hinter das Master-Slave-Modul, baue alles fachgerecht in ein Gehäuse und vergiss nicht, die techn. Daten der Geräte auf Eignung für dein Vorhaben zu prüfen.
Hier braucht nichts verriegelt zu werden, da du nur 2 Antriebe hast, die gleichzeitig oder auch allein laufen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2957

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 14:54    Titel: Re: Werkstatt-Absaugung: Umschaltung für 2 verschiedene Stro Antworten mit Zitat
BikerFreak86 hat folgendes geschrieben:
...
Kürzlich habe ich meine Werkstatt mit einer Absaugung bestückt (220V Wechselstrom).
Vermutlich handelt es sich um 230 V Wink

Aktuell betreibe ich das Gerät zu 70% mit einer Master-Slave-Steckdose, damit die Absaugung automatisch läuft, solange ein Verbraucher (zB Bandschleifer) eingeschaltet ist - das funktioniert auch wunderbar. Die restlichen 30% möchte ich das Gerät in Dauerbetrieb versetzen, was ich momentan durch manuelles Umstecken des Stromkabels mache (= nerviges Herumgefummel unter der Werkbank).
Das bedeutet doch nichts anderes als daß bisher das gesamte Konstrukt letztlich über eine Steckdose, somit über eine einzige Sicherung betrieben wird.
...

OMG ruft bisweilen ein (Nicht)Landsmann ob der Shocked Fülle an Vorschlägen aus.

momentan geht es mir ebenso Exclamation

hier eine Skizze wie es m. E. einfach und weitestgehend narrensicher auf Basis des bisherigen realisiert werden kann.

Zeichnung basiert auf Eltako AR12DX-230. (wohl genauso gut oder schlecht wie das von karo28 angesprochene Schalk ...)
Diese haben auch die Möglichkeit der Rückfallverzögerung, somit kann die Absaugung nachlaufen um die Rohre zu leeren.

Als Umschalter kann ein x-beliebiges REG mit 16 A verwendet werden.
Für ganz ängstliche kann noch ein Relais/Schütz für die "Slave" Dose zwischengeschaltet werden.

Ob die Steckdosen gleich mit im Gehäuse oder separat angeordnet werden ist "Jacke wie Hose".

[img]https://s10.postimg.org/o0yy67dh1/ma_sl_absaugung.jpg[/img]


PS: was ich bisher an überlebenswichtigen Informationen vermisse: Laughing

FI wird mindestens Typ B wegen irgendwelcher Motore benötigt;
Als Sicherung muß unbedingt ein AFDD ugs. Brandschutzschalter wg. Absaugung -feine Stäube?- zum Einsatz kommen. Laughing

---
edit hat einen smiley ergänzt - aber es zeugt doch davon daß manche Beiträge zumindest überflogen werden.


Zuletzt bearbeitet von leerbua am 05.01.2018 11:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 15:04    Titel: Antworten mit Zitat
Anschluss nur fest , da das Eltako die feste Zuordnung von L und N erfordert! Den Schaltkontakt vom Eltako würde ich den Schaltstrom nicht zumuten, deshalb besser ein Schaltschütz verwenden. Noch etwas die Absaugung kann durchaus auch aus einem normalem Saugstauber bestehen. Für diesen ist ein Brandschutzschalter wohl etwas zuviel des guten. Und für Staub gefährdete Anlagen ist wohl EX-Schutz wichtiger!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk