Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Verwendung von LSS 3L+N

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cupra
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2014
Beiträge: 19
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 15:48    Titel: Verwendung von LSS 3L+N Antworten mit Zitat
Ich hab hier noch einen 16A LSS der 3L+N schaltet. (Schneider iC60H A9F06416) Verwenden will ich den einmal für eine CEE16 Dose. Das ist ja kein Problem. Die CEE16 hat aber noch eine normale Steckdose welche an L1 angeklemmt ist inklusive. Das alles ist irgendwie schon zu lang her dass ich das noch genau sagen kann ob das geht. 3phasige Geräte sind ja kein Problem, aber wenn jetzt über L1 sagen wir 10A laufen, L2 und L3 aber nix haben, geht das trotzdem oder hauts den LSS raus? Es sind ja alle 4 Pole verbunden, wenn also einer fliegt sind alle bis auf PE getrennt. Eigentlich müsste es gehen... sonst dürften die die Steckdosen ja nicht verkaufen Very Happy

Und als 2. Frage.. ich hab noch nen Drehstrommesser dazwischen geklemmt, ebenfalls 3L+N (dieser hier: https://www.conrad.ch/de/drehstromzaehler-digital-100-a-mid-konform-nein-voltcraft-dpm-314d-1386418.html ). Klar, 3phaisg angeschlossen rennt das Teil aber ich hab im "Beipackzettel" kein Wort darüber gefunden ob er auch funktioniert wenn dann nur ein einphasiger Verbrauche mal dran hängen sollte. Kennt das Teil jemand hier und kann mir da was dazu sagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


EBC41
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2017
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 18:58    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Cupra,

ja, der Zähler funktioniert auch mit einphasigen Verbrauchern. Er hat praktisch 3 Messwerke, deren Ergebnisse kumuliert werden.

(Anders wäre es, wenn es eine Aaron-Schaltung ist. Diese Version hat nur zwei Messwerke.)

Man darf diesen Zähler allerdings nicht für Abrechnungszwecke verwenden, da nicht MID-konform.



Auch der Betrieb der Wechselstromsteckdose ist ok für den LSS.

Man kann eben nur nicht gleichzeitig 16A aus der Wechselstromsteckdose und 3x16A aus der Drehstromdose ziehen.

Will sagen, die Summe des Stroms auf L1 darf maximal 16A sein.

Zu beachten ist, dass eine RCD vorgeschaltet sein muss. Denke, das wird in der Schweiz auch so sein?

Willst Du damit ein E-Fahrzeug laden? Dann kann es sogar sein, dass Du eine allstromsensitive RCD brauchst, falls die Ladeschaltung diese Eigenschaft nicht eingebaut hat.

Am besten von einem Elektrofachmann machen lassen. Der dann auch die notwendigen Messungen durchführt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cupra
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2014
Beiträge: 19
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 21:23    Titel: Antworten mit Zitat
Thx für die Info Smile Japs, ist auch für ein E-Auto. Der Strom kommt direkt vom Zähler und geht via Einspeiseblock erst durch eine Kombination aus Typ A-Fi und eben dem 4poligen LSS, danach durch den Zähler und nach draussen auf die CEE-Dose. Der UMC vom Auto hat aber bereits ne Fehlerstromerkennung drin so dass ich da auf den Typ A-EV verzichten kann. Mir gings nur darum ob das auch so klappt wenn ich da mal nen Gatengerät anschliesse (nicht gleichzeitig) wenn ich schon nen Steckdose hab Smile
Musste die Installation ja selber noch mal neu machen da der Elektriker es nicht hin bekommen hat Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EBC41
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2017
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 22:24    Titel: Antworten mit Zitat
Interessant, dass dein Elektriker das nicht hinbekommen hat. Weisst Du, woran es genau gelegen hat, dass er es nicht auf die Reihe brachte?

War das ein ausgebildeter Fachmann, oder nur Hobby-Elektriker?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cupra
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2014
Beiträge: 19
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 29.12.2017 00:46    Titel: Antworten mit Zitat
Fachmann. Die Firma die bei uns die ganze Elektroinstallation im Haus gemacht hat. Ich hab dem Haupttechniker (der leider die Firma verlassen hat kurz bevor das Haus fertig war) der viel geplant hat etc. einiges aufgetragen und 90% davon wurden gemacht. Ausserdem hat er dermassen sauber gearbeitet wie ich es von normalen Elektrikern nicht kenne Very Happy Man merkt dass er zuerst im Anlagenbau tätig war Laughing
Die Aufgabe war einfach gehalten. Ich hab gesagt ich will für die Autos in Zukunft am Carport mindestens 2 x 11kW Leistung haben. Dazu bräuchte es entweder nen A-EV Fi oder nen Typ B. Distanz vom Verteilschrank zu den Steckdosen sind rund 32 und 37m. Naja, bekommen hab ich dann eine Leitung mit 5x2,5mm2 bis nach draussen. Innen wurde ein Fi Typ A 30mA installiert kombiniert mit einem 3L+N LSS als B16 Rolling Eyes Der Doepke A-EV ist laut dem Elektriker in der Schweiz verboten (der gleiche hat mit Schneider in der Hotline auch 2h gebraucht um einen Typ B Fi zu finden...) also wollte er mit noch 2 Typ B dazu verbauen zu je rund 850€ das Stück Rolling Eyes
Ich habs jetzt selber erweitert. Der Typ A Fi ist zugelassen bis 25A, dort hab ich den B16 LSS raus genommen und durch einen 4fachen LSS C25 ersetzt. Die Verkabelung wurde von 2,5 auf 6mm2 aufgebohrt. Draussen sind jetzt je eine CEE16 montiert und eine Wallbox 22kW von KEBA welche den Fehlerstromschutz intern hat. Die Hab ich aber auf 16,5kW limitiert, mehr kann mein Auto auch nicht laden. rennt 1A und eigentlich hätte das von Anfang an so gemacht werden sollen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2380

BeitragVerfasst am: 29.12.2017 07:57    Titel: Antworten mit Zitat
Du hast jetzt eine CEE16 nach einem C25 LS?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15622
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 29.12.2017 14:05    Titel: Antworten mit Zitat
Die Stromstärke ist nicht das Problem bei dem FI.
Es wäre in den Herstellerangaben des Autos nach zu sehen welcher FI vor zusehen ist, bzw ob glatte Gleichfehlerströme auftreten können.

ist das der Fall muß ist ein Typ A FI unzulässig, da ein glatter Gleichfehlerstrom diesen funktionsunfähig macht.

Eine Vorsicherung mit 25A Leitungsschutzschalter ist nicht Sinnvoll, wenn nicht vor den steckdosen noch ein 16A LSS sitzt sogar Brandgefährlich.
Sollte noch ein 16A LSS verbaut sein ist das Ganze nicht selektiv, hier sind in jedem Fall Schmelzsicherungen vor zu sehen (z.B. als Sicheurngslasttrennschalter)
Die 16A Sicherung kann natürlich dann auch vor Ort in einem kleinen Kasten sitzen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2517

BeitragVerfasst am: 29.12.2017 14:16    Titel: Antworten mit Zitat
Ob der 16 A LS zu einem 25A LS selektiv ist ist hier Nebensache! Fakt die 16 A Steckdose darf nur mit 16 A abgesichert werden und das gilt auch für die 16 A CEE Steckdose. So weiter der 4 polige 25 A 0,03A Typ A Fi übernimmt den Schutz für die 16 A Schukosteckdose und der FI im Ladegerät den Schutz für das Ladegerät.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15622
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 29.12.2017 14:49    Titel: Antworten mit Zitat
der Schutz ist sicher wichtiger, das ist klar.
Noch besser wenn danach auch nur 3 Sicherungen (eine po Phase) sitzen macht die Vorsicherung mit 25A auch keinen Sinn, außer daß sie einen erhöhten Leitungsquerschnitt erfordert der dann nicht benötigt wird.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cupra
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2014
Beiträge: 19
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 29.12.2017 17:24    Titel: Antworten mit Zitat
Es kommt im Laufe des Jahren noch eine Wallbox da ran die die 25A braucht. Die hat den Typ B Fi intern schon drin. (KEBA P30) Daher jetzt schon mal die 25er Sicherung und auch das 6mm2 Kabel da ich danach nicht wieder alles auseinanderbauen mag.
Die CEE16 braucht keinen gesonderten Fehlerstromschutz, das Gleichstromzeugs ist da schon in der Mobilen Ladebox mit dabei Wink Und die kann maximal 16A. Ich könnte ja auch eine CEE32 Dosse ran machen, dann nen Adapter mit Sicherungen auf CEE16 und so weiter... aber da ich da nur sehr wenig laden werde darüber reicht die CEE16 da erst mal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk