Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Halbleiter Wendeschütz

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8656

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 09:47    Titel: Immer lustig im Kreis herum ... Antworten mit Zitat
Arrow

Lasse deinen "Elektriker" endlich einmal einen Schaltplan erstellen!

Über drei Seiten hinweg wird sich hier im Kreise gedreht ... ohne dass bisher das Ziel klar definiert wurde.

Wie bereits gesagt, wenn die Endschalter-Kontakte bisher die 230V Spulenspannung der Schütze abgeschaltet haben, dann dürften diese Kontakte so stark abgenutzt sein, dass sie für eine Steuerung mit Kleinspannung untauglich geworden sind.

Da das Klima in einem Gewächshaus für el. Geräte und speziell Kontakte einen erhöhten (schnelleren) Verschleiß derselben fördert, sollte also unbedingt der Zustand der Kontakte genau unter die Lupe genommen werden.

Elektrotechnisch gesehen kann man bei Steuerungen mit Kleinspannung und Halbleiterrelais von "trockenem schalten" sprechen, wobei abgenützte alte Endschalter-Kontakte ein "No-Go" (macht man nicht, geht nicht) darstellen.

Ist dein Bier, aber ich habe stark das Gefühl, dass hier ein Fall "denn sie wissen nicht, was sie tun" vorliegt.

Mr. Green aber wie gesagt: dein Bier.

EDIT: Schaltplan hier posten, aber auch beschreiben, wo das AUTOMATIK-Signal herkommt!

EDIT:
Endschalter-Anordnung in der alten Schaltungs-Version ???



War es so ?
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


ww
Member
Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2016
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 22:05    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

ja das Schaltbild entspricht der momentanen Situation, läßt sich doch auch so mit den Halbleiter-Wendeschützen realisieren.
Der Elektriker ist nächste Woche wieder erreichbar. mir geht es erstmal um die Auswahl der Steuerungstechnik.
Die Endschalter hab ich mal beim Windenhersteller angefragt, sind ja schon fast 40 Jahre alt und haben bisher tadellos funktioniert.

Danke für eure Anregungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 23:27    Titel: Antworten mit Zitat
ww hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ja das Schaltbild entspricht der momentanen Situation, läßt sich doch auch so mit den Halbleiter-Wendeschützen realisieren.
Der Elektriker ist nächste Woche wieder erreichbar. mir geht es erstmal um die Auswahl der Steuerungstechnik.
Die Endschalter hab ich mal beim Windenhersteller angefragt, sind ja schon fast 40 Jahre alt und haben bisher tadellos funktioniert.

Danke für eure Anregungen


Bei dem Anlagenalter wuerde ich auchmal etwas weiterdenken...wenn die derzeit eingesetzten Motoren das zeitliche segnen, wird man wohl um den Einsatz von neuen Antrieben, die den derzeit oder dann geltenden Energieeffizienzstandards fuer Motoren (IE-Klassen) entsprechen,nicht umhinkommen. Damit duerfte bei Motortausch das Thema Antrieb mit FU fast automatisch auf die Tagesordnung kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8656

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 09:23    Titel: Antworten mit Zitat
Evil or Very Mad

FU für eine derartige Anlage ist vollständig kontraproduktiv !!!

Im vorliegenden Fall ist das Getriebe aus Gründen der Mechanik erforderlich !

Eine über FU gesteuerte Geschwindigkeit ist absolut nicht erforderlich.

Die Verwirklichung dieses Vorschlags würde unnötige Kosten verursachen und wäre somit auch ökonomisch nicht vertretbar, um nicht zu sagen "hirnrissig".

Nicht alle Vorschläge, die in einem Forum unterbreitet werden, müssen damit automatisch auch sinnvoll sein.

Mr. Green
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7366

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 10:18    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:


Die Verwirklichung dieses Vorschlags würde unnötige Kosten verursachen und wäre somit auch ökonomisch nicht vertretbar, um nicht zu sagen "hirnrissig".

Nicht alle Vorschläge, die in einem Forum unterbreitet werden, müssen damit automatisch auch sinnvoll sein.

Mr. Green
.

Naja FU s kleiner Leistung gibt es heute für 150€ (bei Siemens. andere Marken sicher noch preiswerter), 2 Schütze + Motorschutzrelais kosten fast das Gleiche. Und mit dem FU hast du sanftanlauf und auch bremsen ist möglich. Von dsher ist das ökonomisch mitunter sinnvoller als Klappertechnik.
Klappertechnik hat nur den Vorteil, das man die auch in 30 Jahren noch schnell und problemlos instand setzen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ww
Member
Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2016
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 20:09    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo nochmal,

FU´s sind meiner Meinung nach nicht sinnvoll, nicht nur wegen Kosten, sondern auch durch die große Untersetzung der Windengetriebe läuft der Motor auch so ohne sich zu quälen an.
Ich habe auch ganz selten, auch bei ganz neuen Gewächshausanlagen FU´s für die Lüftungen gesehen. Eine Firma bietet FU Steuerung als Notablüftung (z.B. bei heraufziehendem Gewitter) an, das unterstützen aber die wenigsten Klimaregelungs-Systeme für Gewächshäuser.
Und dann müsste man schon auf 100 HZ gehen um wirklich was zu bewirken und da habe ich bedenken bei den alten Motoren.
Die Antriebsmotoren und Windengetriebe sind noch in Top Zustand die halten nochmal 40 Jahre, sowas kann man heute nicht mehr kaufen.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7366

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 20:58    Titel: Antworten mit Zitat
Wie gesagt, es geht hier gar nicht darum die Drehzahl zu ändern, aber der Sanftanlauf schont das Getriebe. Wenn die Motoren eine Bremse haben, kann man diese z.B erst blockieren, wenn der Motor schon steht, weil elektrisch gebremst. Man kann auch das Drehmoment reduzieren zumindest bei einigen FUs
Aber wie schon gesagt, wenn man die Klappertechnik nicht bis zur Leistungsgrenze ausreizt, dann hält so ein Schütz länger als jede Elektronik. An meinem Arbeitsplatz klappern noch welche von 1960. So alt werden die Heutigen zwar nicht mehr, aber trotzdem meißt länger als die Elektronik. Und das schlimme ist eigentlich, das die Elektronik oftmals noch nicht mal defekt ist, man sie aber nicht mehr programmieren kann, weil eine Software, die für Win98 gebaut wurde heute nicht mehr läuft oder das Backup noch auf einer 5 Zoll Diskette ist. Oder wenn man z.B. bei Bosch anruft wegen einer alten Steuerung und die einem sagen, "Gerade noch mal Glück gehabt, der letze Kollege, der sich damit noch auskennt geht nächsten Monat in Rente"
All die Probleme hat man mit einer Schützschaltung nicht

Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 23:18    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
Evil or Very Mad

FU für eine derartige Anlage ist vollständig kontraproduktiv !!!

Im vorliegenden Fall ist das Getriebe aus Gründen der Mechanik erforderlich !


Die Hoch-Zeiten der Transmissionsantriebe, mechanischer Getriebe und Kurvenscheiben sind schon ein paar Jahre her...

patois hat folgendes geschrieben:

Eine über FU gesteuerte Geschwindigkeit ist absolut nicht erforderlich.


Geruechteweise kann ein FU mit zugehoeriger Regelung auch noch ein paar andere Sachen als nur Geschwindigkeit zu verstellen. Positionieren, Lageregelung, Synchronlauf, Rueckspeisung...

patois hat folgendes geschrieben:

Die Verwirklichung dieses Vorschlags würde unnötige Kosten verursachen und wäre somit auch ökonomisch nicht vertretbar, um nicht zu sagen "hirnrissig".


Du weisst aber schon, was die ErP-RL zum Thema Energieeffizienzklassen fuer Motoren seit 1.1.2017 fordert? IE3 als Mindestanforderung, IE2 nur bei Betrieb am Frequenzumrichter zulaessig...Heisst im Klartext, bei Motortausch wird entweder ein Motor der Klasse IE 3 oder 4 gefordert (teuer) oder ein Motor IE2 (preiswerter) aber mit FU.


Zuletzt bearbeitet von karo28 am 05.01.2018 23:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2617

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 23:29    Titel: Antworten mit Zitat
Nein auch in diesem Fall gilt bei Ersatz das Betriebsmittel muss die Bedingungen zum Zeitpunkt der Errichtung erfüllen. Also gleichwertig oder höher sein.
Edit : EuP-RL ist eine Richtlinie und hat nur für Neugeräte bindende Kraft , stellt aber keine Nachrüstforderung! Deshalb kann und darf ein Motor mit niedriger Energieklasse auch wieder durch solch einen ersetzt werden.


Zuletzt bearbeitet von Pumukel am 05.01.2018 23:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7366

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 23:31    Titel: Antworten mit Zitat
Das gilt aber sicher nicht für einen Stellantrieb, der am Tag mal 10min läuft und außerdem auch nicht für Altanlagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk