Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

"Backofen" bauen - 210Grad Blitzschnell - im PKW

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2617

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:50    Titel: Antworten mit Zitat
Naja die 1200 Wh Wirst du aus dem Akku selten ziehen können eher nur max 80% davon und darauf wollte Sparky wohl hin!
Denn wenn der Akku restlos entladen wird ist er Hin! Die Angabe ist nur als Hinweis zu verstehen das eben die Arbeit die da Drin steckt begrenzt ist. Und was du entnehmen kannst hängt vom Entladestrom und der Entladezeit ab!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7366

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 00:12    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:
Also ein 12V 100Ah Akku ist nun wirklich nichts aussergewoehnliches... Rolling Eyes

Nee, aber eine Autobatterie 12V 100Ah hat irgendwo noch einen Wert kleingedruckt meißt C20
Und das bedeutet, die 100Ah bekommst du nur heraus, wenn du den Akku 20h mit 5A entlädst.
Willst du den gleichen Akku mit 100A entladen, hält der keine Stunde sondern 30min oder kürzer. Er hat dann also nicht mehr 100Ah kapazität sondern 50Ah.
Das gilt natürlich auch nur für einen neuen Akku bei 15-25°C.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 00:19    Titel: Antworten mit Zitat
Die Defizite realer Akkus sind mir bekannt, aber dass man von einem 100Ah Akku nicht 100Ah bekommt (was eine Herstellerspezifikation ist, die ermitteln nicht den theoretischen Maximalwert) waer mir neu. Das riecht ja nach Betrug.

Dass der Entladestrom begrenzt ist ist mir ebenfalls klar, der angebliche Schwachsinn war ja die Energie...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2617

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 00:31    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo die Energie (Arbeit) ist nun mal Spannung *Strom *Zeit So und die Angabe Ah sagt nur etwas zum Verhältnis von Strom zu Zeit aus!
Theoretisch würde der Akku 100A eine Stunde lang liefern oder 1A eben 100h . Und da kommt die Chemie im Akku zum tragen den je kleiner der Strom ist um so länger kann der Akku diesen Strom liefern!
Selbstentladung lassen wir mal außen vor den auch dieser Strom ist ein Endladestrom!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7366

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 00:45    Titel: Antworten mit Zitat
Ist kein Betrug, ist Physik und Chemie. Viele Hersteller werben sogar mit dem C100 Wert.
Dann darfst du nur 1A ziehen bei einer 100Ah Batterie, wenn du die 100Ah auch entnehmen willst.
Da steht dann 100Ah und klein irgendwo C100 und im Datenblatt findest du noch 75Ah C20.
Ist ganz einfach so, das jede Batterie einen Innenwiderstand hat. dieser wird auch noch größer je leerer die Batterie wird. Und über diesem Widerstand hast du einen Stomabhängigen Spannungsfall. Spannung X Strom ist Leistung. Je höher der Strom, desto höher auch die Leistung, welche in der Batterie in Wärme umgesetzt wird und diese Leistung bzw Arbeit kannst du an der Klemme nicht mehr entnehmen.
Als 2, Punkt kommt hinzu, das die Batterie als leer gilt, wenn die Entladeschlussspannung von 10,5V erreicht ist. Und wenn du bei 100A Stromentnahme schon 1V Spannungsfall über dem Innenwiderstand hast, dann bist du natürlich viel schneller bei der Entladeschlussspannung als bei 1A also 0,1V Spannungsfall.

Und um das Ganze noch verwirrender zu machen, gelten die 10,5V nur in Europa. Wenn du ein US-Car fährst und dich wunderst, wieviel Ah die pro Gewicht und Größe haben, dann kannst du mal nachschauen, das die Entladeschlussspannung bei den Amis glaub 1V niedriger ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 01:26    Titel: Antworten mit Zitat
Habt ihr meinen Beitrag ueberhaupt gelesen? Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 08:44    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:
Die Defizite realer Akkus sind mir bekannt, aber dass man von einem 100Ah Akku nicht 100Ah bekommt (was eine Herstellerspezifikation ist, die ermitteln nicht den theoretischen Maximalwert) waer mir neu. Das riecht ja nach Betrug.

Dass der Entladestrom begrenzt ist ist mir ebenfalls klar, der angebliche Schwachsinn war ja die Energie...


Dann mach dich mal schlau über die entnehmbare Leistung von Bleiakkus, ohne ihn zu zerstören.

Die Herstellerangaben sind rein theoretische Werte, wirst du in der Praxis nie erreichen.

Du kannst froh sein, wenn du an 40-50% herankommst und das auchnur wenn der Akku bei >20°C steht.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 09:35    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
Dann mach dich mal schlau über die entnehmbare Leistung von Bleiakkus, ohne ihn zu zerstören.

Leute, es geht mir nicht um die Leistung sondern um die Energie Exclamation

Ich verstehe nicht wieso hier so drauf rumgeritten wird dass man keine 100A fuer eine Stunde ziehen kann, das habe ich nie bestritten und davon war auch nie die Rede.

Ich bins halt gewohnt dass die Spezifikationen zumindestens halbwegs stimmen, wenn die Hersteller bei Bleiakkus da in dieser Größenordnung (40-50%, ergo bis zu 100% Übertreibung) rumlügen dann okay, war mir nicht klar. Das geht bei mir als Betrug durch.

Und nun warte ich gespannt darauf dass Pumukel wieder irgendwas redundantes blubbert und bigdie zum dritten mal den C Wert erklärt Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 09:49    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:

Leute, es geht mir nicht um die Leistung sondern um die Energie Exclamation


Das ist doch Wortklauberei, wir wissen alle, dass die Energie gemeint ist.

Zitat:

Ich bins halt gewohnt dass die Spezifikationen zumindestens halbwegs stimmen, wenn die Hersteller bei Bleiakkus da in dieser Größenordnung (40-50%, ergo bis zu 100% Übertreibung) rumlügen dann okay, war mir nicht klar. Das geht bei mir als Betrug durch.


Man muss unterscheiden zwischen dem "Inhalt" der Verpackung unter optimalen Umgebungstemperaturen und der in der Praxis entnehmbaren Energie.

Der Inhalt ist nur ein theoretischer Wert und unser Gesetzgeber macht keine Vorschriften, welchen Wert der Hersteller angeben muss.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7366

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 10:25    Titel: Antworten mit Zitat
Die Arbeit, die drauf steht, kann man auch entnehmen unter den angegebenen Bedingungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk