Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Deckenleuchte falsch angeschlossen, funktioniert trotzdem?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nullvolt
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 2247

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 22:16    Titel: Antworten mit Zitat
Über den Zustand der Anlage kann ich so nichts sagen. An dem Bild sieht man nur DEINEN Pfusch. Der grüngelbe der Leuchte ist _unbedingt_ anzuschließen, sehr wahrscheinlich an den grüngelben aus der Decke. Im Fall der klassischen Nullung muss der blaue der Leuchte dort ebenfalls angeschlossen werden und der braune wahlweise an schwarz oder blau des Auslasses.

Sicherlich mag es Kollegen geben, die zwecks Auftragsgenerierung gegen die Klassische Nullung argumentieren... Aber solche Anlagen gibt es noch tausendfach und die aus der Decke kommenden Adern sehen jetzt noch nicht so gammelig aus, dass das sofort weg müsste ....

0V

PS: Und noch das Kleingedruckte: Messungen und Wirksamkeitsprüfung der Schutzmaßnahmen nicht vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2627

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 22:28    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
Im TNC System gibt es kein Seperaten Schutzleiter.

Da Neutralleiter und Schutzleiter jedoch das gleiche Potetial führen macht es funktionstechnisch keinen unterschied welcher der beiden genommen wird.

die Nullungsbrücke wird vom PEN leiter auf den Erdanschluss des Gehäuses bzw auf den Schutzkontakt der Steckdose gelegt.

Wichtig ist aber dass man auch den PEN bzw früher Nullleiter benutzt. Brückt man die Phase auf das Gehäuse so liegt auf dem Gehäuse Spannung an und dies ist möglichst zu vermeiden,

Falsch der PEN ist zuerst Schutzleiter und geht dann zuerst auf den PE und von da geht der N-Leiter zum N -Anschluss.
Normal nimmt man aber die Trennung Des PEN vor dem Anschluss an die Leuchte in einer geeigneten Klemme ( 3 fach Wago) vor !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2627

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:08    Titel: Antworten mit Zitat
Und für den Anschluss von Leuchten gibt es Wagoleuchtenklemmen
ZB https://www.voelkner.de/products/8341/Leuchtenklemme-2-In-1.html?ref=43&products_model=X53917&gclid=EAIaIQobChMIypnh_OPL2AIVGWcZCh2WhwDYEAQYASABEgKEX_D_BwE
Da wird der PEN fest auf der Netzseite und der Abgang zum N zu einer weiteren Klemme gelegt . Beim Anschluss kommt dann der PE in die Klemme wo der PEN angeschlossen ist! Auch auf die Unbenutzte Blaue Ader kommt solch eine Klemme .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7370

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:18    Titel: Antworten mit Zitat
Kannst auch Waago Nr 222 oder 221 nehmen und für den PEN dann gleich eine 3-fache. Die heutigen Lüsterklemmen sind für Aluminium nicht geeignet. Die Schrauben quetschen die Ader ab. DDR Lüsterklemmen hatten innen ein Metallblättchen, das die Schraube nicht direkt den Leiter berührt.

Im Übrigen falls das ein Plattenbau ist, brauchst du dich nicht wundern, das man die Erneuerung der Leitungen scheut. Die Leuchtenleitung kommt z.B. über den Fußboden der Etage über dir. Und ohne den aufzureißen ist es kaum möglich eine neue Leitung dahin zu bekommen außer mit Kanal aufputz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zömbchen
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:19    Titel: Antworten mit Zitat
Nullvolt hat folgendes geschrieben:
Über den Zustand der Anlage kann ich so nichts sagen. An dem Bild sieht man nur DEINEN Pfusch. Der grüngelbe der Leuchte ist _unbedingt_ anzuschließen, sehr wahrscheinlich an den grüngelben aus der Decke. Im Fall der klassischen Nullung muss der blaue der Leuchte dort ebenfalls angeschlossen werden und der braune wahlweise an schwarz oder blau des Auslasses.

Sicherlich mag es Kollegen geben, die zwecks Auftragsgenerierung gegen die Klassische Nullung argumentieren... Aber solche Anlagen gibt es noch tausendfach und die aus der Decke kommenden Adern sehen jetzt noch nicht so gammelig aus, dass das sofort weg müsste ....


0V

PS: Und noch das Kleingedruckte: Messungen und Wirksamkeitsprüfung der Schutzmaßnahmen nicht vergessen


Wenn ich wüsste was ich da tue müsste ich hier nicht fragen Wink
Also läuft es auf das hinaus was creativex schon geschrieben hatte. So angeschlossen lassen wie es ist nur eben noch eine Brücke dazu. Gelbgrün mit gelbgrün usw hatte ich probiert, kein Licht. An sich sollte es nach den Farben wie sie aus der Decke kommen offensichtlich sein und in allen anderen Räumen haut das auch so hin. Nur da eben nicht. In dem Raum sind das wenn ich mich nicht irre auch aluleitungen und kein Kupfer (?)
Da die Lampe eine flache Scheibe ist die in etwa 2,40m Höhe hängt und ich 1,60m bin, besteht keine Gefahr das ich da aus Versehen gegen komme. Mir war nur wichtig das kein Brand droht.
Wahrscheinlich bin ich auch viel zu ängstlich, mein Vater hat in unserem alten Haus die wildesten Sachen zusammengeklemmt und sich nicht mal die Mühe gemacht dafür die Sicherung raus zu schrauben ( zu anstrengend....dauert...hat opa auch nie gemacht.... Shocked ) ein Wunder das der Mann noch lebt. ICH mache immer die Sicherungen raus bevor ich da was anfasse. ALLE! Ich vertraue nämlich auch der Beschriftung im Sicherungskasten auch nicht wirklich. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zömbchen
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:24    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Kannst auch Waago Nr 222 oder 221 nehmen und für den PEN dann gleich eine 3-fache. Die heutigen Lüsterklemmen sind für Aluminium nicht geeignet. Die Schrauben quetschen die Ader ab. DDR Lüsterklemmen hatten innen ein Metallblättchen, das die Schraube nicht direkt den Leiter berührt.

Im Übrigen falls das ein Plattenbau ist, brauchst du dich nicht wundern, das man die Erneuerung der Leitungen scheut. Die Leuchtenleitung kommt z.B. über den Fußboden der Etage über dir. Und ohne den aufzureißen ist es kaum möglich eine neue Leitung dahin zu bekommen außer mit Kanal aufputz.


Ahja! die kenne ich, davon werde ich mal Welche besorgen, habe solche in einer anderen Lampe, vielleicht kann ich die da auch wechseln. Hoffe ich bekomme die ab ohne sie zu zerstören.

Es ist sogar noch schlimmer als Plattenbau, ist ein DDR Altbau Crying or Very sad
Was hier so in den letzten 50 Jahren verschlimmbessert wurde wissen nur die Götter, hier tut sich eine Baustelle nach der anderen auf, Elektrik ist nur ein Teil des Dramas. Aber auch leider der Teil von dem ich null Ahnung habe. Bleibt spannend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7370

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:31    Titel: Antworten mit Zitat
Wago 222 und 221 haben einen Hebel zum öffnen der Klemme
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:32    Titel: Antworten mit Zitat
@Zömbchen
Klassisch genullte Anlagen gibt es auch hier im Westen genug.
Ein Beispiel ist Schleswig-Holstein wo es in Gebäuden die vor 1973 gebaut worden sind, es noch vielerorts gang und gebe ist.
In den neuen Bundesländern ist die Klassische Nullung aber erst seit 1991 nicht mehr erlaubt.
(alte Bundesländer seit 1973).
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2627

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:32    Titel: Antworten mit Zitat
Nun mach mal die Installation in DDR -Plattenbauten nicht schlechter als Sie sind. Sofern in den Abzeigdosen die Adern verpresst wurden sind die Verbindungen auch mit Alu nicht schlechter als Mit Wagoklemmen.
Hinweis für dich geh in die Apotheke und hol dir dort Vaseline, mit dieser füllst du die Wagoklemmen , bevor du die sauber geschabten Aluleiter verklemmst! Vaseline schmilzt sehr leicht und mit einer Spritze auch aus der Apotheke geht das Füllen der Klemmen problemlos ohne große Sauerei. Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 23:52    Titel: Antworten mit Zitat
Aha, da merkt man schon das Pumuckel bestimmt aus den neuen Bundesländern kommt Very Happy
Aber ich als "Wessie" kenne diese Praktiken leider nicht.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk