Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Festbrennen vom Lichtschalter

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AHBKG
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 13:17    Titel: Festbrennen vom Lichtschalter Antworten mit Zitat
Moin moin,

folgendes Problem, vielleicht kann mir ja hier einer Tipps geben.

Hotelzimmer mit Kartenschalter (Normaler GIRA Taster).

Folgende Leuchtmittel welche mit dem Schalter eingeschaltet werden:
- 3 x 13 W Kompaktleuchtmittel
- 1 x 18 W Kompaktleuchtmittel
- 1 x LG TV der auf Standby geht
- 2 x Osram Halotronic HTM 150 mit 3 x 35 W Leuchtmittel
- 2 x Leuchtstofflampe mit 21 W o 28 W

Leider haben wir immer das Problem das der Gast seine Karte in den Kartenschalter steckt und wenn er sie nach ein paar Std. rauszieht ist der Taster "FESTGEBRANNT".

Ich habe in einem Zimmer jetzt mal einen Einschaltstrombegrenzer eingesetzt, dort war nach einem Tag die Feinsicherung durch.

Keine Ahnung ob der Gast noch zusätzliche Geräte mit eingeschaltet hat.

Habt Ihr Ideen?

MfG Kevin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2538

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 13:43    Titel: Antworten mit Zitat
Was denkst du warum es Relais gibt? Es ist ein kleiner aber feiner Unterschied ob der Taster nur den Steuerstrom für das Relais oder den Laststrom schalten muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15661
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 13:58    Titel: Antworten mit Zitat
Ein Einschaltstrombegrenzer wird hier nicht funktionieren.
Das kann für die Elektronischen Geräte auch schädigend sein.

Problem ist hier nicht nur der Einschaltstrom sondern auch der Cosphi der durch elektronische Komponenten stark kapazitiv ausfallen wird.

Der Schaltkontakt des Hotelcard lesers ist nicht für hohe Leistungen gedacht und schon gar nicht für kapazitive oder Induktive, hier ist ein Schütz dazwischen zu schalten.

Bei Jung werden die mit einem 0815 Taster verbunden, diese haben nur 10A Schaltleistung und sind nicht für das Schalten von Steckdosen geeignet. Auch kann der Schalter nicht mehr als 10A Last tragen.
Wenn es geht könnte man einen Taster mit 16A Schaltleistung verbauen.
Da sich das Ganze noch in einem Schlafraum befindet sollte unbedingt auf brummfreie Schütze geachtet werden.
Ein ESC225S von Hager sollte ausreichend sein.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AHBKG
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 15:27    Titel: Antworten mit Zitat
Dann gibt es nur eine einfache / billige Lösung!

Der Gast muss sein licht selber einschalten!

Flurlicht, beim einstecken der Karte rest muss er selber machen!

Vielen dank für euche Antworten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15661
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 15:38    Titel: Antworten mit Zitat
Dann kannst Du die Hotelcard auch ganz weg lassen.
Der Sinn dieses Teiles ist ja schließlich, daß nach Verlassen des Raumes Alles mögliche ausgeschaltet wird und nicht den Ganzen Tag Strom für nichts verbracht wird.
die paar Watt Flurlicht machen dann auch keinen Unterschied.

Wo ist das Problem ein Schütz unter zu bringen?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 16:35    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo AHBKG,

Schütz ist Steinzeittechnik, vergiss das.

Ein SSR in die Leitung und gut ist. Ein SSR schaltet den gesamten Strom und braucht selbst nur wenige mA zur Ansteuerung.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15661
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 17:17    Titel: Antworten mit Zitat
Wäre Nett wenn Du bei Deinen Vorschlägen auch Produkte nennst die verwendet werden können.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AHBKG
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 17:20    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Dann kannst Du die Hotelcard auch ganz weg lassen.
Der Sinn dieses Teiles ist ja schließlich, daß nach Verlassen des Raumes Alles mögliche ausgeschaltet wird und nicht den Ganzen Tag Strom für nichts verbracht wird.
die paar Watt Flurlicht machen dann auch keinen Unterschied.

Wo ist das Problem ein Schütz unter zu bringen?


Der Umbau!

bei 138 Zimmern kommt man auf 4000€ das ist ja noch machbar, aber wo soll das schütz eingebaut werden?

es gibt keine Revisionsklappe^^

und es gibt auch keine extra Leitung zur VT.

gibt es eigentlich was Rechtliches dazu?

das es SO NICHT sein darf?

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4813
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 17:26    Titel: Antworten mit Zitat
Natürlich darf es so sein, wenn du einen Schalter findest welcher diese Last schaltet.

@sparky
Hab ich was verpasst, oder was soll das gebetsmühlenartige empfehlen von "SSR" als stand der Dinge in den letzten Tagen? Ich persönlich hab so ein teil in freier Wildbahn noch nicht entdeckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AHBKG
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 17:38    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
Natürlich darf es so sein, wenn du einen Schalter findest welcher diese Last schaltet.


bin noch nicht lange hier, aber so wird es hier seit 7 jahren gemacht!

und im anbau wird es grade genauso eingebaut.

gib es schalter die das können?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk