Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Steckdosen wann 1-fach, 2-fach usw. und in welcher Höhe?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4833
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.01.2018 16:56    Titel: Antworten mit Zitat
fuchsi hat folgendes geschrieben:

Deswegen raten einige Elektriker einen Induktionsherd mit einem echten 4poligen LS abzusichern.

Ja wenn man denn weiss das es ein Induktionsherd wird…

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1489

BeitragVerfasst am: 14.01.2018 16:57    Titel: Antworten mit Zitat
fuchsi hat folgendes geschrieben:
Oberwellen (vor allem die 3. harmonische) sind in Wechselstromkreise nicht wirklich relevant.

Gefährlich werden sie erst in Drehstromkreisen, da sie sich im N nicht aufheben, sondern sogar addieren. Erst hier kann es zu gefährlichen Überlastungen kommen.
...
Deswegen raten einige Elektriker einen Induktionsherd mit einem echten 4poligen LS abzusichern.


Und was meinen diese Experten zum Thema den Neutralleiter (N) schalten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.01.2018 18:01    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Steckdosen unter dem Lichtschalter machen Sinn für Reinigungsgeräte, wie den Staubsauger, dann muss man sich nicht bücken.

In der Literatur wird bemängelt das der Leitungsdurchhang des staubsaugers zu hoch ist.
ich habe dieses nie so kritisch gesehen. Die Zugkräfte sind gleich. Es empfiehlt sich die Steckdosen mit Schrauben zu sichern, denn irgend jemand fällt dann doch wieder über die Schnur. dann sollte der Staubsauger rankommen und nicht die Steckdose raus.


Ich habe bei mir die Steckdosen an den Türen auf 30cm höhe und die sind festgeschraubt.
Ich weis ja wie die Frauen immer so gerne sind, die ziehen am Kabel und nicht am Stecker den Staubsauger heraus oder treten auf den Trittschalter der Schnurrolle und schon kommt die Steckdose hinter her oder der abgerissene Stecker bleibt in der Dose sitzen. Shocked
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2400

BeitragVerfasst am: 14.01.2018 19:07    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:
Und was meinen diese Experten zum Thema den Neutralleiter (N) schalten?


??

Natürlich kann/darf man den N schalten. Wozu gibt es 4 polige bzw. 3+N polige LS?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 9122
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 14.01.2018 19:15    Titel: Antworten mit Zitat
Der N wird in einem FI oder FI/LS auch geschaltet.
Für bestimmte Fälle gibt es sogar eine Forderung allpolig zu schalten; also mit N.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 14.01.2011
Beiträge: 11253

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 16:33    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Ich habe bei mir die Steckdosen an den Türen auf 30cm höhe und die sind festgeschraubt.
Ich weis ja wie die Frauen immer so gerne sind, die ziehen am Kabel und nicht am Stecker den Staubsauger heraus oder treten auf den Trittschalter der Schnurrolle und schon kommt die Steckdose hinter her oder der abgerissene Stecker bleibt in der Dose sitzen. Shocked


Die Auffassungsgabe der von Dir bevorzugten Frauen ist also generell nicht ausreichend, den Stecker anzufassen und selbigen daran aus der Anschlussdose zu ziehen? Da könnte man jetzt Rückschlüsse auf Dich fällen oder Sexismus unterstellen, wie es Dir beliebt ...

Im übrigen ist mir nicht klar, wie es möglich sein soll, dass der Stecker in der Dose "sitzen bleiben" soll, abgerissen von der Leitung, nachdem selbige mit dem Leitungsroller aus der Wand geholt wurde ... Dazu müsste die Leitung nämlich ursächlich schon nicht richtig am Stecker montiert sein und der Installateur wäre zu doof gewesen, die Steckdose fachgerecht zu befestigen, so viel Kraft haben diese Roller nämlich nicht in den Haushaltsüblichen Staubsaugern.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 16:45    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
[
Die Auffassungsgabe der von Dir bevorzugten Frauen ist also generell nicht ausreichend, den Stecker anzufassen und selbigen daran aus der Anschlussdose zu ziehen? Da könnte man jetzt Rückschlüsse auf Dich fällen oder Sexismus unterstellen, wie es Dir beliebt ...

Im übrigen ist mir nicht klar, wie es möglich sein soll, dass der Stecker in der Dose "sitzen bleiben" soll, abgerissen von der Leitung, nachdem selbige mit dem Leitungsroller aus der Wand geholt wurde ... Dazu müsste die Leitung nämlich ursächlich schon nicht richtig am Stecker montiert sein und der Installateur wäre zu doof gewesen, die Steckdose fachgerecht zu befestigen, so viel Kraft haben diese Roller nämlich nicht in den Haushaltsüblichen Staubsaugern.


Na ja, siehst ja was alles damit passieren kann.
Siehe hier Shocked
[img]https://s9.postimg.org/tpnyn5xez/13770430_1136703359728474_2806202969358209228_n.jpg[/img]
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2595

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 17:07    Titel: Antworten mit Zitat
Was beweist dass das Festschrauben der Dosen mit Geräteschrauben noch mehr Schaden anrichten kann wie das Befestigen nur mit den Krallen Very Happy

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15824
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 18:45    Titel: Antworten mit Zitat
zunächst sollte man mal klären was man benötigt.
Der eine will im Fensterrahmen eine schaltbare Steckdose für die Weihnachtsbeleuchtung der andere bracht dort gar nichts.

Ich setze in meinen Installationen immer unter dem Lichtschalter direkt eine Steckdose für Staubsauger etc.
Die Forderung dort Steckdosen nur noch wegen Stolpergefahr nur noch unten zu setzen kenne ich auch, halte sie aber nicht für praktikabel und zudem stolpert man über ein weit unten gespanntes Kabel noch eher.
Ist auch wohl eher in gewerblichen Gebäuden angedacht.

Ansonsten setze ich Steckdosen fast immer paarweise.
In der DIN 18015 gibt es dazu auch Ausstattungslinien die eine Anzahl für die Raumarten angeben.

Grundsätzlich sollte es in jedem noch so kleinen Raum mindestens eine Steckdose geben, auch z.B. in einer 1m² großen Abstellkammer, irgendwann will man da vielleicht auch den Akku Staubsauger laden lassen oder sonstiges.

Nett ist auch an den Weihnachtsbaum zu denken und dem z.B. eine Schaltuhr oder zumindest einen Schalter zu gönnen.

An der TV Ecke benötigt man sicher heute etliche Steckdosen, mir reicht immer noch die 3fache mit den verdopplereinsätzen für Eurostecker andere benötigen da vielleicht schon zwei 3fache.
Ganz wichtig auch die Arbeitssteckdosen in der Küche.
Auf der Arbeitsplatte alle 1,2m eine Doppeldose macht Sinn. Hier am Besten mit Klappdeckel und IP44 dann lässt sich das besser reinigen und dreckspritzt nicht so rein.
Am Besten BJ da diese auf jeden Fall keine Arretierung des Deckels in "Auf" Stellung haben. Ansonsten bleiben die Teile immer offen und sind dann doch dreckig und man reißt mal schnell den Deckel ab, wenn die immer offen stehen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 9122
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 18:56    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ganz wichtig auch die Arbeitssteckdosen in der Küche.
Auf der Arbeitsplatte alle 1,2m eine Doppeldose macht Sinn.

Auch das kann schon überdimensioniert sein.
Ich habe bei uns Kabelauslässe hinter den Unterschränken und dann Steckdosen in die Auszügen montiert für:
- Toaster
- Mixer
- Schneidstab
- Küchenmaschine
- Allesschneider

Dann braucht man nur noch Schublade auf, Gerät benutzen, wegstellen, Schublade zu.

(Jetzt kommen natürlich die ganz Vorsichtigen mit dem Argument: Nach der Benutzung muss der Stecker gezogen werden) Confused
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk