Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Hohlwanddose von 68mm auf 60mm reduzieren

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
abinseigenheim
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 21:06    Titel: Hohlwanddose von 68mm auf 60mm reduzieren Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich bin gerade etwas angefressen, da es offensichtlich ein Kommunikationsproblem zwischen meinem Elektikinstallateur und mir bei der Installation der Hauselektrik gegeben hat. Crying or Very sad
Wir haben als Orientierungsleuchten LEDs ausgesucht, die in 60er Unterputzdosen passen. Das haben wir dem Elektriker auch so gesagt... heute, nachdem die Maler durch sind und alles tapeziert und gemalert haben, habe ich zufällig den Dosendurchmesser gemessen... und siehe da... der Elektriker hat die 68er Hohlwanddosen die er sonst auch im restlichen Haus für alles andere verwendet hat, auch für die LEDs installiert! Mad

Die frisch gemachten Wände wieder aufmachen, neue Rigipsplatten setzen und neue Löcher bohren fällt aus, da der Aufwand in keinem Verhältnis stehen würde.

Meine Frage ist jetzt, gibt es nicht irgendeinen Adapter mit dem ich die LEDs für die 60mm Dosen auch in 68mm Dosen einsetzen kann? Die LEDs haben eine Kantenlänge von 10x10cm... genügend groß zum Überdecken wären sie.

Danke für eure Tipps.

Grüße
Torsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 14.01.2011
Beiträge: 11253

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 21:37    Titel: Antworten mit Zitat
Und du bist Dir sicher, dass mit den 60mm nicht die Tiefe oder der Schraubenabstand gemeint ist?

HW-Dosen für die Elektroinstallation gibt es nur in 35, 68 und 74mm.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15830
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 21:48    Titel: Antworten mit Zitat
Sind die LEDs überhaupt für den doseneinbau gedacht?
Ich vermute mal, daß dies ganz normale LED Einbauleuchten sind die in ein 60er Loch in der DECKE eingebaut werden sollten.
In einer Dose von 60mm stellt sich mir die Frage ob die Wärmeabfuhr gewährleistet ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abinseigenheim
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15.01.2018 22:47    Titel: Antworten mit Zitat
@T.Paul: Ne, bin nicht sicher... wenn du aber sagst, dass es keine Dosen mit Ø60 gibt, dann ist meine Vermutung, dass die Anleitung - wenn man die denn so nennen kann Very Happy - nicht korrekt ist.
klick

@Octavian1977: Sie werden zumindest für die Wandinstallation verkauft...hier mal der Link zu den Teilen:

klick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2604

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 00:48    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Das Einbauen läuft sehr einfach ab - man benutzt die im Paket beigefügte Unterputzdose
Du kannst nur sehen ob du PVC-Rohr mit 60mm bekommst das dann in die Hohlwanddose als Reduzierstück passt. Alternative alte Dose entfernen und neue Dose Eingibsen. Das geht auch , indem du ein Passstück mit 20 *20 cm ausschneidest da mittig die Originaldose einsetzen und das Passtück mit Hinterlegten Holzschrauben einpassen und neu verspachteln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3867
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 10:01    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Du kannst nur sehen ob du PVC-Rohr mit 60mm bekommst das dann in die Hohlwanddose als Reduzierstück passt. Alternative alte Dose entfernen und neue Dose Eingibsen. Das geht auch , indem du ein Passstück mit 20 *20 cm ausschneidest da mittig die Originaldose einsetzen und das Passtück mit Hinterlegten Holzschrauben einpassen und neu verspachteln.


Die maximale Wärmemenge für Dosen mit 68 mm sind 5 W.
Aufgrund der kleineren Oberfläche sind bei 60 mm weniger Wärmeeinbringung zulässig.
Haben die Leuchten ein VDE Zeichen?
Einen China Export zeichen reicht für den Einbau nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15830
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 10:36    Titel: Antworten mit Zitat
" der Shop ist wegen Wartung nicht erreichbar"

Gibt es dazu keinen Hersteller und Typ?

Anständige LED Leuchten wären z.B. BJ Ice light die passen auch in eine Standard 68er Dose, so wie man das erwartet.

mit von 68mm abweichenden Maßen hat man spätestens dann ein Problem, wenn ein Teil kaputt ist und der Hersteller ein neues Design vertreibt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 379

BeitragVerfasst am: 17.01.2018 08:35    Titel: Antworten mit Zitat
Wie hält der Spot überhaupt in der Dose?

In der Anleitung sehe ich keine Schraubenlöcher o.Ä.?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2400

BeitragVerfasst am: 17.01.2018 08:49    Titel: Antworten mit Zitat
Kann es sein, dass die nur mit Federbügel halten?

Dann würde ich mit den Schrauben, die normalerweise den Geräteeinsatz halten, eine dünne Platte drauf schrauben, welches ein 60mm Loch hat.

Oder irgendwie eine Reduktion auf 60mm einkleben. Ist ja nur soviel, dass die Federbügel Halt finden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 379

BeitragVerfasst am: 17.01.2018 21:45    Titel: Antworten mit Zitat
Auch schön, dass die Leuchten dann im Handbereich sind und sich ohne Werkzeug demontieren lassen.

Die Lüsteklemme liegt ja praktisch frei, wenn man die Leuchte herauszieht.

Ich finde, sowas gehört fest verschraubt.
An der Decke ist es ja egal, weil dort kein Kind normalerweise drankommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk