Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

UV in Eigenbau?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rukain
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 16:51    Titel: UV in Eigenbau? Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

wir haben mit unserem Elektriker vereinbart, dass wir die Unterverteilung im OG besorgen und montieren.
Leider ist unser Platz diesbezüglich sehr beschränkt und haben uns dazu entschieden die Wand an einem kleinen Vorsprung abzukoffern um dort die UV zu setzen.
Dies hat den Vorteil, dass die tragende Wand kaum bis nicht geschwächt wird, aber den Nachteil, dass der zur Verfügung stehende Raum begrenzt ist.

Von den Dimensionen her, haben wir bisher nur den
Hager vu60nc gefunden der passen würde.
Leider bietet dieser für unsere Zwecke zu wenig reihen und ist von der breite nicht optimal.

Meine Frage wäre nun, ist es möglich und vor allem zugelassen, Hutschienen etc. direkt an die Wand zu montieren (hinter die Abkofferung) und als Öffnung eine kleine Tür aus Rigips anzufertigen?

Die praktische Umsetzung der Abkofferung und der Tür stellt nicht das Problem dar, es geht mir ausschließlich Elektronikkomponenten?

Falls ja, wäre ich über Produktratschläge sehr dankbar.

Vielen Dank,
Rukain


Zuletzt bearbeitet von Rukain am 16.01.2018 17:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2617

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 17:02    Titel: Antworten mit Zitat
Na sowas es soll auch Aufputzerteiler mit 36 TE geben und die Kannst du auf die Wand schrauben ohne da großartig abzukoffern. Lediglich die Leitungszuführung kannst du dann abkoffern und das sieht sauber aus als dein geplanter Pfusch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rukain
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 17:22    Titel: Antworten mit Zitat
Die Abkofferung ist schon erfolgt und da dies in einer Nische ist, wird man die anschließend kaum gehen. Mir geht es tatsächlich nur um das was sich dahinter versteckt.
Der Hager mit seinen 60 TE (?) ist leider nicht ausreichend, daher brauchen wir etwas größeres.

Das Problem ist, dass wir in der Breite beschränkt sind und zwar bei 45 btw 41 cm und somit kein 2-Reihger Verteiler hinein passt.

P.s. was den Pfusch angeht, es wird am Ende von Decke bis Boden abgekoffert sein und sich so ins Gesamtbild besser integrieren lassen, da es kaum auffällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 17:24    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Na sowas es soll auch Aufputzerteiler mit 36 TE geben und die Kannst du auf die Wand schrauben ohne da großartig abzukoffern. Lediglich die Leitungszuführung kannst du dann abkoffern und das sieht sauber aus als dein geplanter Pfusch.


Die Lösung mit der Abkofferung ist schon mal gar nicht so schlecht. (also kein Pfusch)
Da kann man eine Unterputz UV für Hohlwandeinbau nehmen die passt da locker in die Wand.
Da drunter kann man sogar noch eine zweite für Multimedia-Komponenten einsetzen.
Wir haben das oft genug praktiziert und das sieht gut aus:
[img]https://s10.postimg.org/ixyf0f6t1/IMG_1220_640x480.jpg[/img]


[img]https://s10.postimg.org/ggmnt9a2t/IMG_1215_640x480.jpg[/img]
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15835
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 17:29    Titel: Antworten mit Zitat
Für eine Rigipswand benötigt man den VH...NC

In Eigenbau ist das nicht sinnvoll zu erstellen.
Es sind Prüfungen und Rechnungen über das Brandverhalten und Wärmeabfuhr notwendig, Isolationseigenschaften, konformitätserkläreungen, und sicher noch etliches andere.

Als Fachkraft ist es daher von Nöten fertige Komponenten zu kombinieren und in Punkto Sicherheit auch dringend an zu raten.
Abgesehen davon wird man auch in Eigenbau immer auf die Gleichen Breiten kommen, denn eine Hutschiene macht nur mit mindestens 12 TE Sinn, außer für einreihige Kleinstverteiler.

Ich frage mich allerdings was man in einen 5 reihigen Verteiler für eine Etage einbauen will?
Üblicherweise ist ein 3 Reihiger Verteiler völlig ausreichend
Für größere Anwendungen wäre dann vielleicht ein Feldverteiler sinnvoll, aber generell gilt wenn kein Platz da ist wird der nicht mehr egal was man dort einbaut.

Übrigens kein guter Entschluß den Verteiler selbst zu besorgen. Wenn es nachher aufgrund falscher Auswahl, Grantiefällen, Lieferverzögerungen zu Mehraufwand kommt ist das alles extra zu bezahlen.
Auch der Aus und Einbau im Garantiefall kostet extra...
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rukain
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 17:29    Titel: Antworten mit Zitat
@ Strippe-HH - danke, so in etwa war es auch angedacht, aber leider reichen die mir bekannten Unterverteiler von der Größe (Hager VH60NC) nicht aus. Deswegen suche ich nach einer Option dies direkt an der Wand zu montieren da so mehrere Hutschienen Platz finden können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15835
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 17:33    Titel: Antworten mit Zitat
Ansonsten setzt man halt 2 Verteiler über einander.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2617

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 18:02    Titel: Antworten mit Zitat
https://www.zaehlerschrank24.de/vu60nc.html?utm_campaign=preisvergleich&utm_medium=cpc&utm_source=Google_Shopping&gclid=EAIaIQobChMIqKyk4uzc2AIVTDwbCh2bRAH1EAQYASABEgJ1CPD_BwE
2 *Untereinander und du hast mehr Platz als du brauchst Zugegeben ein Verteiler mit 1,8 m Höhe und 35 cm Breite ist ungewöhnlich aber es passt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 19:06    Titel: Antworten mit Zitat
Rukain hat folgendes geschrieben:

P.s. was den Pfusch angeht, es wird am Ende von Decke bis Boden abgekoffert sein und sich so ins Gesamtbild besser integrieren lassen, da es kaum auffällt.


Und wie gewährleistet du die SKII für laienbedienbare Verteilungen in deiner Bastelstube?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3867
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 20:33    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
P.s. was den Pfusch angeht, es wird am Ende von Decke bis Boden abgekoffert sein und sich so ins Gesamtbild besser integrieren lassen, da es kaum auffällt.


SKII ist nur ein Problem. Der Verteiler ist nicht Baumustergeprüft bzw. entspricht nicht den anerkannten Regeln der Technik.
Das darf womöglich so in Deutschland nicht betrieben werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk