Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Verbindung Hausanschlusskasten Haupterdungsschiene

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Self42
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 09:27    Titel: Verbindung Hausanschlusskasten Haupterdungsschiene Antworten mit Zitat
Aufgrund baulicher Maßnahmen muss die Erdungsleitung vom Hausanschlusskasten zur Haupterdungsschiene neu verlegt werden. Mein Elektriker will hierzu ein NYM-J 1x16mm² mehradrig verwenden. Zur Zeit ist dort 6mm² massiv verlegt. Die Querschnittserhöhung begründet er damit, dass sich direkt nach dem Hausanschlusskasten ein Überspannungskombiableiter Typ1/Typ2 befindet, der auch mit NYM-J 1x16mm² an die HES angeschlossen ist und sich der Strom im Falle einer Überspannung aufteilen würde.

Spricht etwas dagegen, hier die mehradrige NYM-J 1x16mm² Leitung zu verwenden oder kann ich das so umsetzen lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15837
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 09:43    Titel: Antworten mit Zitat
Vermutlich meinst Du eine mehrdrähtige Leitung, denn ein NYM-J 1x16 ist per se immer nur einadrig und grundsätzlich mehrdrähtig.
Für den Ableiter ist es natürlich extrem wichtig auch einen ordentlichen Querschnitt für den Potentialausgleich zu erhalten.
Löblich zu erfahren, daß der Ableiter nahe dem HAK sitzt wo er hin gehört.

Für einen funktionierenden Überspannungsschutz ist es neben den Ableitern sehr wichtig einen guten Potentialausgleich zu schaffen.

Der Ableiter muß in der Lage sein die Überspannung auf alle Leitfähigen Teile, Phasen und Netralleiter gleich zu verteilen um so die Potentialdifferenz auf Null zusetzen und dann gegen Erde ab zu leiten.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Self42
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 10:35    Titel: Antworten mit Zitat
Du hast Recht, ich meinte natürlich mehrdrähtig, nicht mehradrig. Der neu zu verlegende Leiter darf also auch mehrdrähtig sein und ich kann der Verlegung in 16mm² mehrdrätig zustimmen?
Darf diese Leitung in einem eigenen Leerrohr parallel zu der Edungsleitung des Überspannungsableiters verlegt werden oder ist hier ein Abstand zu berücksichtigen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15837
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 10:58    Titel: Antworten mit Zitat
Es wäre auch etwas schwer ein eindrähtiges NYM-J zu besorgen.
NYY-J wäre noch eindrähtig bei 16mm², zwar dicker aber auch preiswerter und auch verwendbar.

Abstände müssen für den Leiter nicht ein gehalten werden, allerdings soll dieser auf kürzest möglichem Weg gelegt werden.
Natürlich nicht schräg über die Wand, aber nicht erst das Haus einwickeln bevor man zur HES kommt.

Die HES sollte Blitzstromtragfähig sein.
Hat das Haus einen äußeren Blitzschutz? dann muß die HES Blitzstromtragfähig sein.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Self42
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 12:06    Titel: Antworten mit Zitat
Ein eindeutiges "ja" habe ich zur Verwendung des mehrdrähtigen NYM-J 16mm² jetzt nicht daraus gelesen. Smile
Ich will dem Elektriker jetzt nicht ein NYY-J vorschlagen, wenn sein Vorschlag auch richtig ist.

Der kürzeste Weg wird eingehalten. Damit dies möglich ist und diese Erdungsleitung auch ausreichend Abstand zu sonstigen Leitungen der Elekroinstallation hat, muss sie einmal die von draußen ins Haus kommende Hauptzuleitung kreuzen. Stellt das ein Problem im Falle einer Überspannung dar?

Edit: Äußerer Blitzschutz ist nicht vorhanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15837
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 13:10    Titel: Antworten mit Zitat
sich für NYY-J zu entscheiden wäre eine reine preisliche Sache.
NYY-J kostet pro m weniger.
Technische Unterschiede sind die UV Beständigkeit und Verlegbarkeit direkt in Erde von NYY-J, sowie die dicke der Isolierung und die schwarze Mantelfarbe.

Mehrdrähtige Leitungen (z.B.NYM-J) und Kabel dürfen dafür verwendet werden, nur Fein- oder Feinstdrähtige nicht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk