Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Erneuerung Elektrik / Angebotsüberprüfung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 474
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 17:37    Titel: Antworten mit Zitat
Ich hab ja auch nichts dagegen das ihr das so macht wie ihr es macht. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit den diazed und deshalb bleib ich auch dabei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 474
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 18:11    Titel: Antworten mit Zitat
Ich beginne wenn ich ein neuen Verteiler machen muss.

Ganz unten auf der Schiene die Phasenverteilerblöcke + Hauptschalter bzw. wenn benötigt Versicherung (DIII 35-XXa)

Auf den nächsten zwei Ebenen die Steckdosen/Herd Stromkreise (Diazed DII) und ganz oben die LS B/C 16A für das Licht.

So ist alles schön ordentlich und man kann auch gut beschriften #

Ich mag es so am liebsten aber wie gesagt das ist meine Meinung da denkt jeder etwas anders
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2627

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 18:29    Titel: Antworten mit Zitat
Prinzipiell spricht nichts dagegen auch Steckdosen mit Diazed oder Neozed abzusichern . Nur bezweifle ich ob du in allen Fällen auch den nötigen Abschaltstrom erreichst! Zudem kommt dazu das du im Falle eines Brandes oder eines Unfalls auf sehr sehr dünnem Eis stehst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15839
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 18:43    Titel: Antworten mit Zitat
doch es spricht dagegen, daß die Teile nicht Laienbedienbar sind.
Kontaktprobleme bei Schraubkappen führen häufig zu Überhitzungen und Brandauslösungen.
Interessant ist auch das Thema eine herausgerutschte Patrone mit den Fingern aus dem Loch zu ziehen. das passiert erst mal aus Reflex. Wird hier eine defekte ausgetauscht macht das kein Problem, wird nur Abgeschaltet...
Schalten unter Last ist nicht zulässig und führt zu Funkenbildung und Verschweißungen.

In Endstromkreisen haben Schmelzsicherungen in Wohbauten nichts mehr verloren. Für Vorsicherungen gibt es Sicherungslasttrennschalter (Linocur) oder NH Trenner oder selektive Hauptleitungsschutzschalter.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2627

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 18:53    Titel: Antworten mit Zitat
Falsch nach Norm sind die bis 63 A laienbedienbar. Aber Als GL -Schmelzsicherung sind sie hinter einem SLS nicht mehr selektiv .
Wie gesagt du kannst ja mal den Punkt in der VDE raus suchen wo das steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 474
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 19:02    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Falsch nach Norm sind die bis 63 A laienbedienbar. Aber Als GL -Schmelzsicherung sind sie hinter einem SLS nicht mehr selektiv .
Wie gesagt du kannst ja mal den Punkt in der VDE raus suchen wo das steht.


So habe ich das auch mal irgendwo gelesen.
Aber wie gesagt Octivian muss es ja nicht nachmachen.

Aber hier im Forum muss man eh aufpassen was man sagt sonst bekommt man "freundliche PN".

Mir wollte schonmal einer unterstellen dass ich andere Leute davon abhalten will FIS einzubauen. Das ist so nicht korrekt nur weil ich keine einbaue und dazu auch eine Meinung habe heisst das noch lange nicht dass jemand MEINER Meinung folgen muss man kann sie auch getrost ignorieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 9129
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 19:30    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
Mir wollte schonmal einer unterstellen dass ich andere Leute davon abhalten will FIS einzubauen.

Das unterstelle ich dir auch, denn sonst bräuchtest du das hier gar nicht kundzutun (oder du solltest jedesmal dazuschreiben, dass du keine EFK bist). Shocked
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 474
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 19:39    Titel: Antworten mit Zitat
@ Werner

Wenn du nachschaust wirst du sehen dass ich das auch bei fast jedem Beitrag tue
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 19:54    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
.

In Endstromkreisen haben Schmelzsicherungen in Wohbauten nichts mehr verloren. Für Vorsicherungen gibt es Sicherungslasttrennschalter (Linocur) oder NH Trenner oder selektive Hauptleitungsschutzschalter.


Sag mal bist du dir eigentlich in klaren darüber, dass es noch genügend Altbauten gibt die noch Schmelzsicherungen und auch diese L oder H-Schraubautomaten in den Endstromkreisen haben?
Da kenne ich noch genügend Altanlagen und auch in den Absicherungen von Konsumententeilen für Kellerräume in Mehrfamilienhäusern findet man Diazed Sicherungen noch viel vor und diese Anlagen sind nicht einmal 40 Jahre alt.
Eine hier erwähnte Erneuerung mit diesen Teilen wird aber jedenfalls daran scheitern, da diese außer den Schmelzeinsätzen nicht mehr käuflich zu erwerben sind.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 474
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 19:59    Titel: Antworten mit Zitat
Vor drei Wochen ca hab ich erst nem bekannten geholfen seinem verteiler neu zu machen (jetzt 6 Reihig)

Ich habe noch ohne Probleme die diazed Sockel bekommen. natürlich muss man sagen dass sie nicht ganz günstig sind aber auch nix extrem teuer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk