Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Frequenzumrichter Laufzeit

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ww
Member
Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2016
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 22:20    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

die "Maschine" ist eine Pumpe, bei der der Bediener bei der Stop-Taste steht und damit den Füllvorgang beendet.
Das Zeitrelais ist nur als Sicherungseinrichtung gedacht, falls der Bediener ausfällt (Theoretische Überlegung der Berufsgenossenschaft wie Ohnmacht...) und dann die Pumpe nach maximal 10 min von selbst Stoppt.
Zusätzlich gibt es noch einen Notaus direkt am Bedienplatz mit dem, über einen Schütz, der Motorstromkreis unterbrochen wird. Dieser Notaus ist zusätzlich mit einem Schlüssel gesichert, so das nur der Bediener den Füllvorgang starten kann (außer er vergißt den Schlüssel abzuziehen).

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8651

BeitragVerfasst am: 26.01.2018 11:29    Titel: Antworten mit Zitat
ww hat folgendes geschrieben:
Hallo, die "Maschine" ist eine Pumpe, bei der der Bediener bei der Stop-Taste steht und damit den Füllvorgang beendet.

Wenn der Mann sowieso daneben steht, würde sich doch eine "ToT-Mann-Schaltung" als zielführend erweisen, denn "Mann fällt um, dann ToT-Mann-Schaltung stoppt Pumpe!"

Das Zeitrelais ist nur als Sicherungseinrichtung gedacht, falls der Bediener ausfällt (Theoretische Überlegung der Berufsgenossenschaft wie Ohnmacht...) und dann die Pumpe nach maximal 10 min von selbst Stoppt.

Es wundert mich, dass die Berufsgenossenschaft ein Zeitrelais, welches alterungsbedingt störungsanfällig wird, als Überwachung für ausreichend hält ...

Zusätzlich gibt es noch einen Notaus direkt am Bedienplatz mit dem, über einen Schütz, der Motorstromkreis unterbrochen wird. Dieser Notaus ist zusätzlich mit einem Schlüssel gesichert, so das nur der Bediener den Füllvorgang starten kann (außer er vergißt den Schlüssel abzuziehen).

Gruß


Da in dieser Angelegenheit die Berufsgenossenschaft mitmischt, unterlasse ich als Forumsteilnehmer weitere Kommentare.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ww
Member
Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2016
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 17.02.2018 20:46    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Momentan ist es eine Kleinigkeit, die mich bei der Pumpensteuerung stört. Da der Stop des FU ja durch einen Öffner-Taster ausgelöst wird, müsste das in Reihe geschaltete Relais ja von Beginn an geschlossen sein.

Wenn momentan der Schlüssel-Not-Aus entriegelt wird, bekommt auch das Relais Spannung und schaltet den Wechsler auf ein -> FU bereit. Wird nun der Start-Taster gedrückt, wird über einen zweiten Kontakt das Zeitreilais (Abfallverzögerung) gestartet und gibt die maximale Laufzeit der Pumpe vor. Soweit alles prima.
Wenn nun aber mehrere Füllvorgänge nacheinander stattfinden sollen muß immer erst der Not-Aus wieder gedrückt werden um das Relais zu reseten, der Wechsler ist ja nach Ende der Zeit auf "offen" und der FU ist nicht bereit.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk