Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Angaben auf Netzteil ..VCD Max. und xxxW Max.

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CarpeDiem#3
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.01.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 16:13    Titel: Angaben auf Netzteil ..VCD Max. und xxxW Max. Antworten mit Zitat
Hallo an alle,
ich will bei mir kleine LED Lampen (Osram Dragoneye DE1-W4F) anschlie0en.
Die Daten die mir dazu vorliegen: 350 mA/max4.0VDC/1.1W

Auf meinem Netzteil steht:
350 mA, 42VCD Max., Load: 10W max.

Heißt das, das ich Verbraucher mit maximal 42 Volt anschließen kann und die 10W nicht überschreiten darf?

In meinem Beispiel wären das dann 10 LED bei diesem Netzteil, oder ?

Betreiben kann ich es aber auch mit 2 LEDs, oder ?
Was ist wenn ich mehr oder weniger LEDs anschließe ?
Mich verwirrt ide Angabe Max. ?

Vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15835
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 16:38    Titel: Antworten mit Zitat
Das Teil ist eine Konstandstromquelle, die 350mA ausgibt.
Die Spannung von 42V wird dabei nicht überschritten und die maximale Leistung ist 10W
Somit kannst Du schon mal keine 10 LEDs damit betreiben denn das wären ja 11W

Also kannst Du 1-9 LEDs mit diesem Netzteil betreiben.
Da es sich um eine Konstandstromquelle handelt sind die LEDs natürlich in Reihe zu schalten, wobei dringend auf die Polung zu achten ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CarpeDiem#3
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.01.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 16:47    Titel: Antworten mit Zitat
Ahh, danke.
aber wie erkenne ich die Polung ? An der LED ist
ein schwarzes und ein rotes Kabel. Weiter ist
nichts beschriftet.
Die Polung vom Netzteil muss ich natürlich auch bestimmen können.
Kann ich das mit einem Multimeter messen ?

Nachtrag: Die Polung vom Netzteil konnte ich der Herstellerseite entnehmen. Dann fehlt nur die Polung der LED
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15835
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 16:57    Titel: Antworten mit Zitat
Üblicherweise ist rot Plus. Siehe hierzu auch die Produktbeschreibung
Beim Netzteil sollte das gekennzeichnet (bzw in der Anleitung beschrieben) sein, ansonsten würde ich das lieber umtauschen, klar kann man das auch messen, aber so was gehört vom Hersteller ordentlich beschriftet.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CarpeDiem#3
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.01.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 17:02    Titel: Antworten mit Zitat
Wie gesagt, für das Netzteil stand es im Netz. Bei den LEDs leider nicht. Wie messe ich das ?

Und dann nochmal zu den 42VCD Max. Unterschreiten darf ich die aber, oder ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 17:15    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Somit kannst Du schon mal keine 10 LEDs damit betreiben denn das wären ja 11W

Also kannst Du 1-9 LEDs mit diesem Netzteil betreiben.


Nö, falsch gerechnet.

Das NT gibt max. 42V ab. 11 dieser LED bräuchten aber 44V. Also werden die LEDs mit etwas weniger Spannung betrieben und haben somit auch keine 1,1W mehr.

Im besten Fall kommst du dann mit den 11 LEDs gerade auf 10W.

Meiner Einschätzung nach ist das NT geeignet, wenn man eine etwas geringere Helligkeit der LEDs in Kauf nimmt.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15835
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 17:28    Titel: Antworten mit Zitat
Bei den LEDs kann man das mit einem Widerstandmesser prüfen, sofern dieser polrichtig misst.
Allerdings sollte hier wirklich rot Plus sein.

Die Spannung stellt das Netzteil automatisch ein, ansonsten könnte kein konstanter Strom fließen.

Das in Kauf nehmen von Unzulänglichkeiten ist kein Betrieb sondern Bastelei.
Außerdem sollte man bei Auswahl von Komponenten immer ein bisschen Reserve einplanen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 17:34    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Bei den LEDs kann man das mit einem Widerstandmesser prüfen, sofern dieser polrichtig misst.

Was gibt es da mit einem Ohmmeter zu messen? nix

Zitat:

Die Spannung stellt das Netzteil automatisch ein, ansonsten könnte kein konstanter Strom fließen.


Ist aber bei 42V am Anschlag und somit fliessen dann auch keine 350mA mehr.

Zitat:

Das in Kauf nehmen von Unzulänglichkeiten ist kein Betrieb sondern Bastelei.
Außerdem sollte man bei Auswahl von Komponenten immer ein bisschen Reserve einplanen.


Die Teile sind vorhanden und sollen eingesetzt werden, was auch möglich ist.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15835
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.01.2018 09:41    Titel: Antworten mit Zitat
Da es sich um eine Diode handelt kann man mit einem Ohmmeter sehr wohl was messen.
In eine Richtung Durchgang und in die andere Unterbrechung.
Man muß natürlich wissen wo bei der Messung + und - ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 26.01.2018 10:12    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Da es sich um eine Diode handelt kann man mit einem Ohmmeter sehr wohl was messen.
In eine Richtung Durchgang und in die andere Unterbrechung.
Man muß natürlich wissen wo bei der Messung + und - ist.

Ich weiss nicht was das soll, das ist hier doch garnicht das Thema und auch nicht gefragt.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk