Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
DatenschutzerklŠrungDatenschutzerklaerung

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wie seid Ihr zur Elektrotechnik gekommen?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
VitaminD3
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05.02.2018 15:06    Titel: Wie seid Ihr zur Elektrotechnik gekommen? Antworten mit Zitat
Hallo,

ich wollte mal fragen, wie ihr zur Elektrotechnik gekommen seid und wie so euer Werdegang in diesem Bereich war, finde das sehr interessant.

Grüße

Vita
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15835
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018 15:41    Titel: Antworten mit Zitat
Naja, angefangen hat das mal mit der Lego Eisenbahn und Beleuchtung der Lego Stadt.
Etwas später dann Kosmos Experimentierkästen zu Weihnachten.
bei der Wahl der Ausbildung gab es dann drei Möglichkeiten:
Gärtner, Koch oder Elektriker.
Gärtner: Im Winter draußen bei Kälte? bloß nicht
Koch: Arbeiten wenn andere frei haben? Und dann auch noch die Hektik dabei?

Blieb halt noch Energieelektroniker Fachrichtung Betriebstechnik übrig, mit Verkürzung nach 3 Jahren fertig
Danach 4 Jahre Studium Elektrotechnik recht erfolglos, dafür dann staatlich geprüfter Elektrotechniker in 2 Jahren Abendschule.
neben der Abendschule dann diverse Tätigkeiten bei fähigen und (zahlungs)unfähigen Firmen, Haustechniker.
Danach Planer, Bauleiter, Objektleiter und dann schließlich die EierlegendeWollmilchsau inkl VEFK
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 473
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 07.02.2018 15:52    Titel: Antworten mit Zitat
Naja eher aus Not.

Ich studiere Physik habe also beruflich nichts mit Elektrotechnik zu tun.

Als ich so 13 war hat alles angefangen. Wir haben ein Haus und sind eben nicht so reich. Wenn also was angefallen ist wurde und wird das selbst erledigt. Ich habe das meiste von meinem Opa gelernt. Wir hatten damals einfach nicht das Geld einen Elektriker für eine neue Steckdose oder so zu holen.
Mittlerweile macht es mir auch Spaß ab und zu etwas in der Richtung zu tun. Da sich es bei meinen Verwandten rumgesprochen hat dass ich so was kann habe ich eigentlich auch immer etwas zu tun. Meist in den Semesterferien . Ich arbeite dabei meist nach meinen Regeln und bin bisher damit auch immer gut bedient gewesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grambecke
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 20.02.2018 20:34    Titel: Berufswahl Antworten mit Zitat
Tach auch,

seinerzeit, vor langer zeit - eben als ich vor der Berufswahl stand, fragter jemand aus dem Dorf. was ich denn werden wolle.
Ich wüsste es noch nicht genau, Elektriker oder Autoschlosser, antwortete ich darauf.

"Werde doch Autoelektriker", so seine Antwort.

Eine super Idee - fand ich - beide Wunschfelder in einer Ausbildung!! - später dann die Ernüchterung. Die Kunden hatten "Ratten im Kofferraum" - irgendwas klapperte, irgendwo im Wagen, man sollte sich nicht mit ölverschmierten Klamotten in den Wagen setzen - Kurz, es war nicht das was ich wollte!

Nach Feierabend sollte ich einen Kundenauftrag erledigen - habe ich abgelehnt! Aus diesem gegebenen Anlass wurde ich fristgerecht gekündigt - welch ein Glück!

Ich fing dann in einem Fahrzeugbaubertieb an - ganz in der Nähe meiner Wohnung. Und der Betrieb war groß und vielseitig. ich blieb dort mehr als 20 Jahre. nach seiner Pleite wechselte ich zu einem anderen Fahrzeugbauer - er hatte fachlich keine besonderen Anforderungen, war schlicht und einfach.

Hier ging es ca. 7 Jahre, ich erstritt vor Gericht noch eine fette Abfindung - danach war ich, bis zur vorgezogenen Altersrente bei einer Zeitarbeitsfirma. Hier war ich überwiegend bei großen Elektrobetrieben auf deren Großbauten eingesetzt.

Wenn dort der Lohn auch bescheiden war, so es doch die Zeit, welche mich persönlich voran brachte!

Angenehmen Aufenthalt auf der Erde
grambecke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BusterXXL
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 19.11.2017
Beiträge: 45
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 13.03.2018 23:10    Titel: Antworten mit Zitat
Es fing damals, als ich 10 Jahre alt war, an. "Wenn das Licht aus ist wird nicht mehr gelesen!" -Also hab ich mir Licht gemacht; mit einem Endschalter an der Kinderzimmertür. Wenn Muttern gedacht hat sie erwischt mich beim lesen: -Zimmertür auf = Licht aus! Laughing Mit 13 Jahren hab ich Kassettenrecorder, Fernseher und Radios repariert...
Mein Rekord war ein 3-Meter- Sprung, aus dem Stand, als ich an einem Zeilentrafo eine gewischt bekommen habe... Laughing
Ein schlauer Mensch hat mal gesagt: "Wenn man das, was man tut, mit Spaß macht, dann kommt es einem nicht mehr wie Arbeit vor!"
Bin jetzt seit 25 Jahren Elektriker mit Leib und Seele, und hab immernoch Spaß dabei! Wink
_________________
"Man lernt nie aus!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8656

BeitragVerfasst am: 18.03.2018 11:36    Titel: Antworten mit Zitat
BusterXXL hat folgendes geschrieben:
Es fing damals, als ich 10 Jahre alt war, an. "Wenn das Licht aus ist wird nicht mehr gelesen!" -Also hab ich mir Licht gemacht; mit einem Endschalter an der Kinderzimmertür. Wenn Muttern gedacht hat sie erwischt mich beim lesen: -Zimmertür auf = Licht aus! Laughing Mit 13 Jahren hab ich Kassettenrecorder, Fernseher und Radios repariert...
Mein Rekord war ein 3-Meter- Sprung, aus dem Stand, als ich an einem Zeilentrafo eine gewischt bekommen habe... Laughing
Ein schlauer Mensch hat mal gesagt: "Wenn man das, was man tut, mit Spaß macht, dann kommt es einem nicht mehr wie Arbeit vor!"
Bin jetzt seit 25 Jahren Elektriker mit Leib und Seele, und hab immernoch Spaß dabei! Wink


Liest sich so als hättest du dein Hobby zum Beruf gemacht ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk