Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PEN und die 4 Adern

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
OKL
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 16.04.2018 14:14    Titel: Antworten mit Zitat
In Ordnung, Danke für die Erklärung. Zum Glück überwacht noch ein FI das Ganze und der Potentialausgleich ist auch vorhanden. Das Thema ist ohnehin bald Geschichte, das neue Kabel liegt schon und wird bald verwendet, die Freileitung kommt weg.

Wenn man es ganz genau betrachtete, dürfte ich ohnehin kein 5-adriges Kabel verwenden, denn wenn ich einmal PE und N auftrenne, darf ich am Zähler dies nicht wieder zusammenführen, dort ist nur eine Schiene dafür. Beim Einhalten der Norm hält mich also eine andere Norm auf, einen neuen Zählerplatz möchte ich wegen des Kabels nicht erstellen, jede Steckdose habe ich bei mir mit einem Fluke-Messgerät gemessen, dort bin ich sicher, die Farbe des alten Zählerplatzes und ob 4 oder 5 Adern, finde ich nicht so entscheidend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3845
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.04.2018 14:40    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:


Die VDE ist die der TAB übergeordnete Regel und diese verlangt eine Aufteilung im HAK, auch wenn manche VNBs ihre TAB nicht sonderlich aktuell halten.

Unsinn
Die Tab ist Vertragsgegenstand die VDE ist eine Norm mit Empfehlungcharakter.



Die Gesamte Anordnung muss der VDE AR-N-4101 entsprechen.

Dort sind auch die Zeichnungen enthalten wie der Zählerschrank aufzubauen ist und an den HAK anzuschliessen ist.
Gleiches gilt für die Überspannungsableiter die bei der Ertüchtigung eingebaut werden müssen.

Bei dem jetzt laufenden Rollout des Smart Meters wird wohl noch einiges ertüchtigt werden müssen.
Wer jetzt die Normen nicht einhält kann zweimal bauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk