Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Ersatz für 25 Jahre alten Dimmer

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bambolo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16.05.2018 15:15    Titel: Ersatz für 25 Jahre alten Dimmer Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

mir ist heute ein ca. 25 Jahre alter Jung 245.07 Dimmer (https://proelektro.eu/att/large/0/8/520.jpg) abgeraucht.

Der steckte in einem 3er Abdeckrahmen mit 1 "normalen" Lichtschalter und 1 Steckdose, auch alles 25 Jahre alt. Würde gerne alles weiter verwenden aber finde keinen wirklichen Ersatz für den Jung Tastdimmer. Wird diese Art von Dimmer mit den "2 Stiften" gar nicht mehr gebaut?

Also muss ich auch die Wippe vom Dimmerschalter tauschen und damit es einheitlich ist auch alle anderen Abdeckungen des 3er Rahmens?

Vielen dank für eure Hilfe.

Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15808
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.05.2018 15:43    Titel: Antworten mit Zitat
Nach über 20 Jahren sollte man sowieso auch die Steckdose tauschen. Hersteller geben üblicherweise eine Gebrauchsdauer von maximal 20 Jahren an.

Zu älteren Systemen gibt es nach so langer Zeit üblicherweise keine Teile mehr, außer man hat Busch-Jäger Duro 2000 verbaut.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bambolo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16.05.2018 20:44    Titel: Antworten mit Zitat
Oh okay. Also würdest du empfehlen auch den funktionierenden Lichtschalter und die Steckdose zu ersetzen? Hast einen Tipp für einen vergleichbaren Tastdimmer?

Von Duro 2000 hab ich auch schon gehört. Wird das heute z.B. in Neubauten auch noch verbaut?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2406

BeitragVerfasst am: 17.05.2018 08:32    Titel: Antworten mit Zitat
BJE DURO 2000 gibt es seit fast 40 Jahren, wird immer noch, da eins der günstigen Standardlinien von BJE, massenhaft eingebaut.
Daneben gibt es das formgleiche Reflex SI. Das sieht genauso aus, ist nur reinweiß, was heutzutage eher bevorzugt wird.

Da viele junge Leute diese runde Form und denn noch in cremeweiß glänzend altbacken finden, wird oft was eckigeres in weiß genommen. Ich kann aber aus Erfahrung sagen, das Cremeweiße sieht nach 30 Jahren immer noch tadellos aus und die Schalter und Steckdosen lassen sich gut abwischen und der Schmutz fällt auch dort nicht so auf. Die haben schon früher gewusst, was gut ist.

Das rauhere mattweiße - auch anderer Hersteller - sieht nach ein paar Jahren irgendwie schedderig aus. Wer sich traut, baut die Rahmen und Blenden ab und packt diese in die Geschirrspüle. Eingebaut muss man richtig schrübben. Und Strom und Seifenwasser kann etwas mehr kribbeln.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15808
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.05.2018 08:39    Titel: Antworten mit Zitat
Duro 2000 ist Baugleich mit Reflex SI Duro ist nur eben Cremeweiß (RAL 9001) was heute weniger verwendet wird und reflex SI reinweiß (RAL 9010) was häufiger Verwendung findet.

Für Mietwohnungen ein sehr beliebtes System, da eben vor allem auch optisch immer Ersatz vorhanden.

Mein persönlicher Favourit bleibt jedoch Merten.
Sehr angenehm zu verbauen und hochwertig in der Technik.

Ja meiner Meinung nach tausch das komplett aus.

Die Auswahl des Dimmers hängt vor allem auch davon ab welches Leuchtmittel man dimmen will.
Halogen wird es bald nicht mehr geben und macht auch heute schon keinen Sinn mehr.
Also am besten gleich einen LED Dimmer einbauen (3draht technik!) und auch die Leuchtmittel auf LED umstellen.
Welche Dimmer zu welchen LEDs passen sagen Dir die Hersteller auf Ihren Seiten.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bambolo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17.05.2018 11:05    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank euch zwei für die Informationen.

Es war bereits mit dem alten Jung Dimmer ein LED Leuchtmittel verbaut seit ein paar Jahren. Aber nur mit 2 Drähten. Was hat es mit dem dritten Draht auf sich bzw brauche ich einen speziellen Dimmer dafür?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15808
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.05.2018 11:31    Titel: Antworten mit Zitat
zweidraht Dimmer liegen in Reihe zum Leuchtmittel. Um diese mit Strom zu versorgen muß immer ein geringer Strom über das Leuchtmittel fließen. Das kann je nach Leuchtmittel zu Problemen führen. (blinken, Blitzen, Glimmen, Funktionsstörungen des Dimmers) zweidraht Dimmer haben immer eine Mindestlast.

Dreidraht Dimmer benötigen den Anschluß eines Neutralleiters, aber sie erzeugen keinen ständigen Stromfluss über das Leuchtmittel.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1677
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.05.2018 15:54    Titel: Re: Ersatz für 25 Jahre alten Dimmer Antworten mit Zitat
Bambolo hat folgendes geschrieben:
,

mir ist heute ein ca. 25 Jahre alter Jung 245.07 Dimmer (https://proelektro.eu/att/large/0/8/520.jpg) abgeraucht.

Diesen habe ich gemeinsam mit einer Nebenstelle noch heute in Betrieb.
Einbau ungefähr 1988 in meiner ersten Wohnung, nun schon in der 4.Wohnung verbaut und funktioniert immer noch.
Kann es auch sein, dass da nur die Feinsicherung unter der roten Abdeckung defekt ist?
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bambolo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17.05.2018 19:00    Titel: Antworten mit Zitat
Der Defekt hat sich dadurch geäußert, dass das Leuchtmittel durchgehend geleuchtet hat (kein Ausschalten möglich) und es verbrannt roch. Defekte Sicherung schließe ich daher aus.

Habe im Nebenraum einen Dimmer für eine andere Lampe an dem 3 (schwarze) Kabel mit 230V, 130V und 0V angeschlossen sind. An dem defekten Dimmer waren wie gesagt nur 2 Kabel mit 230V und 0V dran. Wozu die 130V?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 378

BeitragVerfasst am: 18.05.2018 09:36    Titel: Antworten mit Zitat
Bambolo hat folgendes geschrieben:
Wozu die 130V?


Falsches Messgerät verwendet (Multimeter).
Am besten mit einem Spannungsprüfer mit Lastzuschaltung messen (Duspol).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk