Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Blitzeinschlag in Telefonleitung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stromschlag
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 11:03    Titel: Blitzeinschlag in Telefonleitung Antworten mit Zitat
Also folgende Problematik:

Bei uns sind die Telefonleitungen noch alle oberirdisch. Wir haben eine isdnanlage von Simens mit Funktelefonen. Da es aber schon des öfteren zu blizeinschlagen kam und dabei immer die Anlage wegglühte und wir dann nicht meht telefonieren konnten habe ich mich entschlossen noch leitungen in die einzelnen stockwerke zu legen um dann schnurgebundene Telefone zu verwenden. Die leitungen waren noch wegen der alten analogen anschlüsse vorhanden und endeten alle in dem kammerlein in dem auch die neue leitung in unser Arbeitszimmer geht wo unsere anlage steht. Dabei handelt es sich um eine leitung vom typ 10x irgendetwas. ist ja auch egal. diese habe ich schon an der anlage angeklemmt da zwei analoge anschlusse verfügbar sind und es funktioniert auch. So und jetz zu meiner frage. Wir stecken bei Gewitern jetzt immer die Telefonleitung aus. Jedoch sind die anderen leitungen die im selben kabel verlaufen noch angeschlossen. Kann es also passieren dass durch diese Adern dann eine Überspannung fliest die die Anlage zerstören kann auch wenn diese nicht mit der leitung die ins haus komt verbunden ist?

Ich weiß das gannze ist jetzt vieleicht ein bischen schwer verständlich aber ich hoffe ihr könnt mir die frage beantworten!
_________________
Gruß, Stromschlag
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für
entstehende Sach/Personenschäden Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen! Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 15:21    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Stromschlag,

bei der geringen Isolation - JA.

Ich würde hier auf Überspannungsschutz setzen.
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mjtom
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 318

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 15:34    Titel: Antworten mit Zitat
Das billigste ist du schaffst dir ne möglichkeit die Anschlüße direkt im Kämmerlein zu trennen. Ist billiger als Überspannungsschutz.
_________________
Den Abstand zwischen Kopf und Brett nennt man geistigen Horizont.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elektrofuchs
Member
Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 84
Wohnort: Oberfranken/Bayern

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 18:02    Titel: Antworten mit Zitat
Sers
Wenn du eine Überspannugsschutz einsetzten willst nimm keinen billigen vom Baumarkt wom und der ist weg. Diese eignen sich nur für Uberspannung z.b Durch Kuzschlüsse aber nicht bei Blitzeinschlägen. Muss dich mal erkundigen bei Dehn oder wie der Hersteller heißt vieleicht gibts hier an gscheiden überspannungs schutz für die Telefon anlage, kostet zwar ein Schweine Geld aber wenns funktioniert.
mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 18:22    Titel: Antworten mit Zitat
Informationen zum Überspannungsschutz beim Telefonanschluss gibts hier:
http://www.dehn.de/www_DE/PDF/Blitzplaner/bpl05/BP_Kapitel_9_16.pdf

Mal wieder von DEHN, aber das lässt sich natürlich wie immer auch auf andere Hersteller übertragen Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stromschlag
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: 14.04.2006 12:42    Titel: Antworten mit Zitat
Danke an alle! Die Lösung mit dem trennen im Kämmerlein scheint wirklich die billigste zu sein und vor allem sehr einfach! Wäre ich selber nicht drauf gekommen!
_________________
Gruß, Stromschlag
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für
entstehende Sach/Personenschäden Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen! Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk