10 -20w LED welches Netzteil?

Diskutiere 10 -20w LED welches Netzteil? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wie man aus der Überschrift entnehmen kann, bin ich auf der Suche nach einem geeignetem Netzteil für meine LED. Leider versteh ich nicht,...

  1. saveit

    saveit

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wie man aus der Überschrift entnehmen kann, bin ich auf der Suche nach einem geeignetem Netzteil für meine LED.
    Leider versteh ich nicht, warum beim manchen import Produkten beim output von bis Angaben zu finden sind. Müsste es nicht bspw. 36V anstatt 14-36V sein?
    Bitte nicht auf China Müll verweisen, es wäre nett wenn mir das jemand erklären könnte. Mfg

    Zu den LEDS:
    Led 10W
    300mA
    24 - 38V

    Led 20W
    600mA
    24 - 38V

    Welches wird denn hier benötigt? Worauf muss ich achten
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pumukel, 05.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    1.259
    Ich hoffe nicht das du beide LED an einem Netzgerät betreiben willst!Zu den Grundlagen LED werden mit einem Konstantem Strom betrieben . Deine 10 W Led mit 300mA und deine 20 W Led mit 600mA. Die Spannungsangabe besagt nur das die LED mindestens 24V benötigt aber nicht mehr als 38 V anliegen dürfen.
    So und die Angabe 14V-38V bei dem Netzteil sagt das sich die Spannung bei dem Nennstrom in diesem Bereich bewegt.
     
  4. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Kennst du den Unterschied zwische Strom und Spannung?

    Ich wills dir erklären: LED brauchen einen konstanten Strom, nicht wie viele andere Geräte, eine konstante Spannung.

    Du hast z.B. eine LED die 10W konsumiert und einen Strom von 300mA bezieht.
    Dann braucht die LED eine Spannung von 33,33V.

    Du hast eine LED die 20W konsumiert und einen Strom von 600mA bezieht.
    Dann braucht die LED eine Spannung von ebenfalls 33,33V

    Hättest du jetzt eine LED die 20W konsumiert, aber einen Strom von 1A bezieht, dann bräuchtest du eine Spannung von 20V.

    Andersrum formuliert:
    Die meisten Verbraucher hängen an einer konstanten Spannung und nehmen sich den Strom den sie brauchen.

    LEDs machen das umgekehrt, sie beziehen einen konstanten Strom und das Versorgungsteil muss seine Spannung danach einstellen.

    capiche?
     
  5. saveit

    saveit

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Rückmeldungen!!!
    Super Erklärung!!!
    Nein ich möchte diese nicht beiden an einem Netzteil betreiben. Die Frage war eigentlich dahingegend gerichtet, welches Netzteil man nun nutzen könnte.
    Ich verlink das einfach mal
    https://www.ebay.de/itm/100W-50W-30W-20 ... AOJdZYmVHw

    Was haltet ihr davon?

    Es hatte mich ein wenig verunsichert, da hier 14-36V angegeben sind. Das heiß also, dass dieses Netzteil soviel zieht wie die Led benötigt? Würde man jetzt bspw. eine 20V Led anhängen würde diese nur 20V ziehen? und bei 36V eben 36V?
     
  6. #5 Pumukel, 05.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    1.259
    Lass das Teil da wo es ist! Unsere Netzspannung beträgt 230V und das verlinkte hat eine Eingangsspannung von 110V und zudem ist es ein Konstantspannungsnetzteil mit 12 V Ausgang. Und nochmal die LED benötigt einen bestimmten Strom! Das Netzteil liefert diesen und stellt die benötigte Spannung bei dem gewünschtem Strom bereit. Wie hoch diese Spannung ist bestimmt die LED und nicht das Netzteil! Google mal nach LED Grundlagen!
     
  7. saveit

    saveit

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke, welches würdest du empfehlen? Kann gerne auch aus China sein, hab damit kein Problem.
    Kann man 2x 20W an einem 50W Netzteil betreiben? Brauch man dafür einen Wiederstand?

    Der Link war falsch bitte hier nochmal schauen
    https://www.ebay.de/itm/LED-SMD-Chip-Bu ... QYCIRNGWog
     
  8. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Hallo saveit,

    es gibt auch LEDs die an einer Konstantspannung betrieben werden. Das wird dann auch so angegeben, z.B. 12V-LED. Die haben dann meist auch einen genormten Sockel.

    Dann gibt es, meist für höhere Leistungen, diese COB (Chip on board) Leds, bei denen wird meist nur der Strom angegeben. Die Stromversorgungsteile dazu nennt man LED-Driver.

    Die Teile in deinem Link sind solche LED-Driver zusammen mit dem COB. Diese Netzteile (LED-Driver) kannst du nur für einen bestimmten Strom nehmen.
    Der Strom bestimmt dann auch die Leistung (Watt).

    Du kannst keine zwei COB-LEDs an einen Driver hängen, jede COB-LED braucht ihren eigenen Driver.

    Mein Rat: Kauf dir etwas fertiges.
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.548
    Zustimmungen:
    518
  10. #9 Moorkate, 06.01.2018
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Es ist eher die Frage, welche solche Produkte nicht aus der Ecke kommen. Wir Europäer haben zwar viele dieser Produkte entwickelt, aber dann die Produktion auf die lange Werkbank in Asien geschoben.
    Wir sind doch gar nicht mehr in der Lage, solche Produkte effizient in Massen herzustellen. Und Nordamerika noch weniger.
    Selbst Stahl können wir nicht mehr selber in Massen produzieren, da die Bergwerke fast alle dicht sind und die Stahlwerke aufgegeben oder abgebaut und nach CN transportiert wurden.
    Bei den Solaranlagen haben wir doch auch verloren, weil wir nicht in der Lage waren, diese in entsprechenden Massen für einen bestimmten Preis herzustellen. Die Chinesen wurden von den angelernt und haben anschliessend diese an die Wand gedrückt. Und so ist das auch mit Halbleiter jedlicher Art. Überal wo etwas Elektronik drin steckt, steckt auch MADE IN ASIA drinnen.

    mfG
     
  11. #10 LED_Supplier, 06.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    124
    Du hast doch die Antwort bereits gegeben, du brauchst ein Netzteil Konstantstrom, 300 mA bzw. 600mA, 24 - 38 Volt, wobei die Spannung etwas weniger wichtig ist. Solche Netzteile gibt es wie Sand am Meer.

    Solltest du noch weitere Hilfe brauchen, dann schreibe mal welche LEDs du genau hast (Marke / Type).
     
  12. #11 LED_Supplier, 06.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    124
    Fakten, Moorkate, Fakten, keine Hetztiraden....

    eben nicht. Die Entwicklung der LED als Leuchtmittel haben wir nahezu komplett verschlafen.



    Cree produziert in Nordamerika....



    In Europa ist die Stahlproduktion seit zig Jahren ziemlich konstant. Dass in China die Produktion rasant gewachsen ist, hat viel mehr damit zu tun, dass die Volkswirtschaft sehr groß ist und sehr kräftig wachst. Außerdem hat China nunmal viel Kohle und Eisenerz. Nur ein sehr kleiner Teil der chinesischen Produktion wird exportiert. Und Europa produziert übrigens auch noch immer mehr als der Eigenbedarf....

    Zum Nachlesen für dich: https://de.wikipedia.org/wiki/Stahlindu ... d_Grafiken



    Weil die Anreize durch extreme (deutsche) Subventionen völlig falsch liegen....

    Und selbst wenn nur ein Bruchteil von deinen Tiraden richtig wären, unter dem Strich hat Europa und Deutschland i.B. noch einen (teilweise extremen) Exportüberschuss...... So was soll es....
     
  13. saveit

    saveit

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi, danke für eure Antworten!
    Das die Produkte alle von da sind, das ist mir bewusst. Die LED's kommen auch von dort :D . Ich denke die LEDS die ich gekaufte habe sind exakt die selben, nur das ich sie direkt aus China geholt habe. Daher auch der Verweis darauf, dass es mir gleichgültig ist ob es von dort kommt.

    @ Sparky, warum werden bei led stripes mehrere LEDS hintereinander geschalten und hier klappt es nicht?
    Bei kleinen LED's ging das ohne Probleme.

    @ patois, danke für den Link!

    @ Moorkate, bin ganz deiner Meinung. Das wird in naher Zukunft noch schlimmer werden. Ich versteh auch nicht warum alle China Produkte verteufeln. Die wissen wohl nicht was sie haben :).

    @LED_Supplier, das müssten die aus dem letztem Link sein
    hier mal ein Screenshot:

    [​IMG]
     
  14. #13 LED_Supplier, 06.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    124
    Sind das diese aus dem Link oder müssten sie es sein

    Wenn es die "aus dem Link" sind, dann brauchen die 10 Watt ein Netzteil von 9-12 Volt / 300 mA. Es ist nich unüblich (aber nicht immer der Fall!), dass bei kleineren Leistungen, eine geringere Spannung genommen wird.

    Strips sind (in der Regel) anders konzipiert, die brauchen Konstantspannung.
     
  15. saveit

    saveit

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Es sind zu 100% die vom Bild.
    Gibt es eine Möglichkeit, wie bei den kleineren LEDs, mehrere auf einmal zu betreiben?

    Hier hat er das auch gemacht nur ein wenig überdimensioniert^^.
    Ab Minute 11
    https://www.youtube.com/watch?v=eYr75LEEj50


    EDIT: Video
     
  16. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Es ist mir schleierhaft wie du aus 300mA und 9-12V auf eine Leistung von 10W kommen willst.

    Ein 10W COB mit 300mA Stromaufnahme braucht eine Spannung von 33,33V!

    Nein, nicht bei den von dir Verlinkten, das sind COB und jedes braucht einen eigenen Driver.
     
  17. #16 Pumukel, 06.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    1.259
    LED_Supplier erklär mir mal wie ein Netzteil mit 12V und 0,3A 10 W liefern kann!
     
  18. #17 LED_Supplier, 06.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    124
    Das ist mir zugegebenermaßen auch nicht klar, aber das ist was in dem Link steht. Entweder man hat sich beim Strom / Spannung oder Leistung vertan. Man kann aber nicht o. weiteres annehmen, es müssten deshalb 300 mA und 33,33V sein!
     
  19. #18 LED_Supplier, 06.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    124
    Das hat Sparky auch bereits gefragt....
     
  20. #19 LED_Supplier, 06.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    124
    Ja das ist so möglich, wird aber nicht lange halten.

    Die Idee, die dahinten steckt ist, dass man 10 St. a 300 mA parallel schaltet, also mit 3000 mA betreibt, und der Strom sich sauber über die LEDs verteilt.

    Aber, nachdem die LEDs Fertigungstoleranzen haben, wird es unvermeidbar sein, dass eine ein bisschen mehr Strom zieht, heißer wird, dann noch mehr Strom zieht, und schließlich verbrennt. Die übrigen 9 St. teilen sich dann der Strom von 10 St., usw.
     
  21. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Das ist der Punkt wo der Hund das Wasser lässt.

    Eine 3A Konstantstromquelle liefert eben diese 3A, erst an 10, dann an 9, dann an 8 und dann geht es immer schneller......
     
Thema:

10 -20w LED welches Netzteil?

Die Seite wird geladen...

10 -20w LED welches Netzteil? - Ähnliche Themen

  1. Zusätzliche Wandlampe/LED

    Zusätzliche Wandlampe/LED: Hallo zusammen , wir beabsichtigen im Zuge von Renovierungsarbeiten in unserer Essecke eine weitere Wandlampe zu installieren. Die jetzigen...
  2. 24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom

    24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Trockenbauwand mit Regalfächern errichtet und möchte die Regalfächer nun mit LED-Strip beleuchten. Das...
  3. Berker LED Drehdimmer für Wechselschaltung passend zu S.1

    Berker LED Drehdimmer für Wechselschaltung passend zu S.1: Hallo Community, ich suche für meine LED HV-LED Esstischleuchte (96W, dimmbar per Phasenabschnittdimmer) einen Drehdimmer, der für Kreuz- bzw....
  4. Unverständliches Problem Garten-LED Strahler/Funksteckdose

    Unverständliches Problem Garten-LED Strahler/Funksteckdose: Hallo zusammen, ich hoffe, es hat jemand eine Idee, was hier bei mir in der Garteninstallation nicht stimmt. Ich habe ein Paulmann LED-Set mit...
  5. Led Stripe

    Led Stripe: Hallo ich habe ein lichtprofil an der Wand in der eine 12mm Breite Fräsung für die led vorgesehen sind. Ich muss 4 mal einen 90grad Knick nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden