115 Volt DC LED Lampe dimmen

Diskutiere 115 Volt DC LED Lampe dimmen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, habe in der Hoffnung hier Hilfe zu finden mich mal mit eingeklinkt. Gerne helfe ich natürlich auch mit meinem begrenzten...

  1. #1 Stromtier II, 17.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe in der Hoffnung hier Hilfe zu finden mich mal mit eingeklinkt.
    Gerne helfe ich natürlich auch mit meinem begrenzten Wissen aus der Branche weiter.


    Habe große Schwierigkeiten unsere neuen LED Deckenlampen in das schon vorhandene FS20 Funkschaltersystem von ELV einzubinden.
    Die UP-Dimmer (mit zusätzlicher Bedienung über eine Funkfernbedienung) steuern den LED Trafo in der Lampe erst mal gar nicht. Also habe ich die Lampe erst mal für sich betrachtet (ohne FS20-Einbindung) um sie vielleicht einfach nur erst mal dimmen zu können.

    Das habe ich gemessen.
    Primäreingangsspannung des Trafos (Diver´s) 230 Volt AC. Sekonderspannung 115 Volt DC.
    Ein Bild des Trafos und der Lampe sind hier hochgeladen.
    Beschriftet ist er wie folgt: Input: 100-240Vac, Output 90-140Vdv

    Ohne die LED´s zerstören zu wollen habe ich folgendes getestet. Anschluss eines Phasenanschnittdimmers und auch eines Phasenabschnittdimmers an die Primäeseite des Trafos: Nix geht.

    Leider kann ich den Händler nicht nach Informationen fragen.
    Die Lampe soll auch in einer dimmbaren Variante zu haben sein. Ich denke, man verwendet dann andere Trafos.

    Die Sekonderspannung von 115 Volt DC macht mich stutzig. Alles was ich fand, bewegte sich darunter, z.B. 12 oder 24 Volt usw.
    Das könnten meine Fragen sein:

    1. Kennt Ihr Lampen dieser Bauart?
    2. Könnt Ihr einen dimmbaren, verwendbaren Trafo empfehlen?

    Seid bitte nachsichtig. Etwas elektrisch spreche ich, aber nicht fließend und auch nicht akzentfrei.
    Schon mal danke für Tipps und Hilfe

    Gruß Ralf

    (Hoffe mein Beitrag ist nicht doppelt hochgeladen, hatte es gestern schon versucht, ihn heute aber nicht gefunden)

    [​IMG][/url]
    [/img]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 115 Volt DC LED Lampe dimmen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    383
    Die Angabe "300mA" deutet auf eine Konstantstromquelle hin.
     
  4. #3 Octavian1977, 19.05.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    Da auf dem Trafo kein Wort von "dimmbar" drauf steht ist diese Leuchte auch nicht dimmbar.

    Desweitern müsste die Leuchte wenn überhapt Dimmbar zum Dimmer passen. Einfaches zusammenschalten irgend eines Dimmers mit irgendeiner Dimmbaren Leuchte funktioniert nicht.
    Dazu gibt es Listen von den Herstellern von dimmern und Leuchten welche Produkte zusammen passen.

    Wie diese Leuchte auf dimmbar zu tunen ist, kann Dir der Hersteller sagen.

    Überdies handelt es sich nicht um einen Trafo sondern um ein Netzteil, mit eingeprägtem Strom (Konstantstromquelle)
     
  5. #4 Stromtier II, 21.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja Mensch herzlichen Dank an Euch.

    Dann bin ich ja desillusioniert und kann mir die Dimmerei abschminken. Und wieder was gelernt: Trafo = Bauteil in einem Netzteil.
    Werde dann die dimmbare Variante kaufen und die hier zum Markte tragen. (ihbbähh oder so)

    Gruß Ralf
     
  6. #5 LED_Supplier, 21.05.2016
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    61
    Du brauchst eigentlich nur ein dimmbares Netzteil mit max Strom 300 mA und ein Spannungsbereich von ca. 90-140 Volt zu kaufen. Das andere kannst du dann wegschmeißen.

    Warum kann der Händler das nicht liefern? Dürfte nicht so schwierig sein. (Auch wenn die Kombination 300 mA / 90 - 140 VDC nicht so üblich ist).

    Ob der Dimmer dann damit funktioniert, steht auf einem anderen Blatt, aber würde ich erst mal ausprobieren. Das größte Problem ist meistens die sehr geringe Leistung der LED, aber hier ist das 30 Watt, könnte durchaus klappen.
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.363
    Zustimmungen:
    348
    :lol:

    Wetten, dass da alles nicht "zusammenpasst" ?

    Alles = Dimmer + Netzteil + LED-Leuchte

    P.
     
  8. #7 Stromtier II, 22.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Moin LED_Supplier

    Klasse Tipp von dir. Die Sache ist es Wert. Auch wenn patois schreibt, es passt danach alle nicht zusammen. Das Testgeld kann man schon versenken. Vielleicht ist eine Rückgabe möglich.

    Was meinst du zu diesem Teil.
    Auf der Seite unter Produktbeschreibung steht 70-108 V DC.
    Unter den technischen Daten steht dann nur noch 40-80 V DC.
    Tja und ganz oben über dem Bild des Netzteils steht 65-115 V
    Im Datenblatt „NO LOAD OUTPUT VOLTAGE (max)“ 118 V
    Etwas verwirrend. Sollte ich es versuchen? Auf meinem alten Netzteil steht 1 Watt.

    https://www.reichelt.de/?ARTICLE=14...526782519998&gclid=CKKI4fb37MwCFcE_Gwodr3AAPA

    Hier das Datenblatt
    http://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/D400/PLD_40_XX.pdf

    Hier kann man sich „durch-filtern“ Die Leistungen und Preise werden stolzer und fetter.
    Ob das nötig ist?

    https://www.reichelt.de/Treiber-fue...OUP=P88&GROUPID=6601&START=0&OFFSET=16&SHOW=1

    Danke für einen Tipp
    Gruß Ralf
     
  9. #8 Octavian1977, 22.05.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    wichtig sind vor allem die 300mA die konstant aus dem Netzteil kommen müssen!

    kombiniert mit der Spannung von 115V ergibt das eine Leistung von ca 35VA die das Teil mindestens liefern können muß.

    Finger weg von Teilen die unklare bzw widersprüchliche Angaben liefern!
     
  10. #9 Stromtier II, 22.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Okay,
    also ist die Spannung auch wichtig.
    Ein Strom von 350 mA kann gesaugt werden. Steht ja da.
    Also 50mA über dem alten jetzt verbauten Schaltnetzteil sind möglich. Sollte also hinreichen.
    Ich teste es.
     
  11. #10 Octavian1977, 22.05.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    Falsch 350mA sind nicht in Ordnung!
    Das sind über 15% zu viel!
    Das Netzteil muß KONSTANT 300mA liefern. nicht mehr und nicht weniger.

    Die Maximalspannung dürfte auch höher sein, sofern die Isolation der Leuchte dafür ausgelegt ist.

    Kontaktiere bitte den Hersteller der Leuchte wegen eines passenden dimmbaren Netzteiles und des dazu passenden Dimmers.
     
  12. #11 LED_Supplier, 22.05.2016
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    61
    Auch falsch. Beim Dimmen wird der Strom herunter geregelt. Das Netzteil darf nicht mehr als 300 mA liefern.

    Das Datenblatt von Meanwell wird wohl stimmen. Allerdings 350 ist ein tick zu viel, und es ist auch nicht dimmbar. Schau doch mal auf der Website von Meanwell ob du dort etwas findest.
     
  13. #12 Octavian1977, 22.05.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    Im Dimmbetrieb sinkt der Strom das ist richtig, Das Netzteil muß aber im 100% Betrieb genau 300mA liefern, das war damit gemeint.
     
  14. #13 Stromtier II, 22.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Okay, habe ich verstanden.
    Leider kann ich den Hersteller nix fragen.
    Ich werde die Stromaufnahme mit dem dazugehörigen Netzteil messen um etwas Klarheit zu haben. Natürlich weiß ich dann immer noch nicht was das LED Leuchtmittel braucht/ab kann. Das ist das Einzige was mir einfällt.

    Ich kann auch kein Netzteil im Internet mit genau 115 Volt DC 300 mA dimmbar finden.
    Wenn es das gäbe, müsste man nichts beim Lieferanten/Herstelle fragen, es wäre dem alten äquivalent.
     
  15. #14 Stromtier II, 22.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    ist es nicht doch dimmbar?

    [​IMG][/url]
    [/img]
     
  16. #15 leerbua, 22.05.2016
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.233
    Zustimmungen:
    519
    das schon, du hattest allerdings auf das darunter angegebene "PLD..." verlinkt ;-)
     
  17. #16 Stromtier II, 22.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja, jetzt habe ich es bemerkt. Die Version PCD ist dimmbar, nicht die PLD.
    Diese hier.
    https://www.reichelt.de/Treiber-fuer-LE ... CLE=147984


    Sorry. Aber immer noch zu viel Strom.
    Kann auch nix anderes auftreiben.

    Das wars dan wohl oder soll ich das 350er doch mal anschließen?
    Wie gesagt, ich habe keinen Telefonjoker und kann auch keinem schreiben.(Hersteller uns so)
     
  18. #17 Octavian1977, 22.05.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    Wenn Du die LEDs kaputt machen willst dann geht auch ein 350mA Teil.

    Wenn Du 100% Helligkeit nicht benötigst würde auch eines mit geringerem Strom ausreichen.
     
  19. #18 Stromtier II, 24.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage bitte noch an die Spezis,
    weil es kein weiteres dimmbares 115 Volt DC Netzteil als das verlinkte, mit leider 350 mA gibt:
    Kann man eine Schaltung bauen / verwenden, die vorgeschaltet werden kann, um an der Lampe den max. Strom von 300 mA nicht zu überschreiten?

    Weil ich keine andere Lösung habe diese Frage.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Octavian1977, 24.05.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    Nein.
    Denn das Netzteil versucht mit Erhöhung der Spannung die 350mA zu erreichen.
    Man könnte höchstens eine Schaltung parallel schalten die immer 50mA über einen Lastwiderstand verheizt.
    Allerdings willst Du ja nicht Heizen sondern Beleuchtung. das wären immerhin 6W im Extremfall 6W vernichtete Leistung, damit kann man schon einiges Beleuchten und die Effizienz der LED Beleuchtung ist damit vernichtet.

    Hast Du denn endlich mal beim HERSTELLER der Leuchte angefragt?
     
  22. #20 Stromtier II, 24.05.2016
    Stromtier II

    Stromtier II

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Heiztipp. Ich muss damit leben weil es keinen anderes Netzteil gibt

    Zu deiner nochmaligen Nachfrage. Wie schon oben geschrieben. Ich habe keine Möglichkeit den Hersteller etwas zu fragen.
    wenn ich eine Lösung möchte muss ich sie selber finden.
     
Thema:

115 Volt DC LED Lampe dimmen

Die Seite wird geladen...

115 Volt DC LED Lampe dimmen - Ähnliche Themen

  1. Isario Sofa LED Netzteil

    Isario Sofa LED Netzteil: Hallo, heute habe ich ein neues Sofa bekommen mit LED Beleuchtung. Nun mein Problem: Die Anschlusse sind richtig verkabelt und Strom hat das...
  2. Was ist das für ein LED Treiber

    Was ist das für ein LED Treiber: Was ist das für ein LED Treiber. Habe in meinem Fundus gefunden und ich weiß nicht für wieviel Watt er geeignet ist aber ich denke mal er war für...
  3. LED Spots für Hausbeleuchtung Außen

    LED Spots für Hausbeleuchtung Außen: Hallo zusammen, ich möchte gern an der Aussbenbeleuchtung die Halogenspots gegen LED tauchen. Folgende habe ich bereits gekauft: OSRAM LAMPE...
  4. 3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots

    3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots: Hi zusammen, habe folgendes Problem, bei mir gingen von heute auf morgen alle Halogenspots (6) nicht mehr. Bin daher ins Bauhaus und habe einen...
  5. Led Stripe mit 1mm Teilung

    Led Stripe mit 1mm Teilung: Hallo, werte Elektrikfreunde. Ich benötige für ein Projekt einen LED Stripe mit 1mm Teilung in 3000mm Länge. Jede LED muss einzeln ansteuerbar...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden