12 meter LED Stripes als indirekte Deckenbeleuchtung

Diskutiere 12 meter LED Stripes als indirekte Deckenbeleuchtung im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute! Ich werde am 23.06. meine eichenfarbige Holzdecke rausreissen und durch eine weisse Holzdecke ersetzen. Da kam mir die Idee, mit...

  1. #1 Turry, 11.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2018
    Turry

    Turry

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich werde am 23.06. meine eichenfarbige Holzdecke rausreissen und durch eine weisse Holzdecke ersetzen.
    Da kam mir die Idee, mit Hilfe von Stuckleisten, die Decke indirekt zu beleuchten. Ich wollte das mit RGB Stripes
    machen. Ich benötige dazu 12m LED Stripes die in U Form angebracht werden sollen.
    Ich habe gelesen das die 12V Stripes zum ende immer dunkler werden. Was würde ich dazu benötigen um 12m
    vernünftig zu beleuchten? Bräuchte ich dazu 230V LEDs? Oder liesse sich das auch irgendwie mit den 12V Stripes (günstiger) bewerkstellingen? Farbwechsel und Dimmung sollte per Fernbedienung gemacht werden.

    Ich stelle meine Frage mal anders:

    Welche LED Stripes würdet ihr verwenden um 12m zu beleuchten. Die Stripes sollten RGB sein und dimmbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Die helfen Dir sicherlich weiter.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    8.787
    Zustimmungen:
    2
    ...
    Das Wort "Beleuchtung" ist im Zusammenhang mit "Stripes" als kontraproduktiv anzusehen.

    Stripes sind eine Mode-Erscheinung und lichttechnisch vollkommen unsinnig.

    Wenn Stripes "gegen Ende" dunkler leuchten, dann ist dies ein Zeichen für minderwertige (falsch konzeptionierte) Ware. :(
     
  4. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    1
    wenn die Stripes zum Ende dunkler werden ist das ein Zeichen für unzureichende
    Einspeisung. Dann entweder mehrfach (Anfang, Mitte, Ende) oder auch diagonal
    (L+ am Anfang, L- am Ende) einspeisen. Stripes mit eingebauten KSQs statt Widerständen und
    auf 24V stripes gehen...
    Hier gibt es brauchbare Teile: LED-Studien – LED Shop für professionelle LED Beleuchtung
    Gibt hier schon einige Threads dazu. Das Problem bekommt man eigentlich gut in den Griff.
     
  5. Turry

    Turry

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Könnte doch auch 230V Stripes nehmen, oder? Kann nur von einer Seite einspeisen.
     
  6. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    1
    würde ich nicht, wenn das vernüftig gedimmt werden soll.
    Alternative sind Stripes mit internen Konstantstromquellen statt Widerständen,
    da gibt es in weiten Bereichen kein Abfallen der Helligkeit.
    24V Typen verwenden ist auch von Vorteil.
     
  7. Turry

    Turry

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kann man die 230V Leds nicht dimmen???
     
  8. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    1
    Gibt es bis zu auch aber wenn es richtig gut werden soll bzw.
    ausreichend Licht abgegeben werden soll würde ich immer auf 24V Typen setzen
     
  9. #8 LED_Supplier, 11.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Bei 12 Meter reicht 24 Volt, einseitig eingespeist, völlig. Überlege dich, ob du nicht RGB-W (mit zusätzlichen (warm o. kalt) weißen LEDs nehmen solltest.

    @patois: indirekte Beleuchtung gibt es schon sehr lange, früher mit Leuchtstoffröhren realisiert, heute mit LED Strips, die eine Ersparnis von ca. 65 % gegenüber LSR bringen. Eine fläche kann man damit nicht sehr effizient ausleuchten, sie dienen der Stimmung. Genauso wie eine Stehleuchte mit Lampenschirm…..

    Außerdem kann ich mit einem Strip eine Arbeitsfläche, zum Beispiel unter den Küchschränken, sehr effektiv ausleuchten. Da tut man sich mit anderen Strahlern schwer.
     
  10. Turry

    Turry

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, denke auch das 24V ausreichen würden. Allerdings sind die 230V Stripes günstiger.

    Deshalb tendiere ich mehr zu den 230V Stripes
     
Thema:

12 meter LED Stripes als indirekte Deckenbeleuchtung

Die Seite wird geladen...

12 meter LED Stripes als indirekte Deckenbeleuchtung - Ähnliche Themen

  1. 12 Volt Rolladenmotor mit Zeitschaltuhr betreiben

    12 Volt Rolladenmotor mit Zeitschaltuhr betreiben: Liebe Profis, ich möchte einen 12 Volt Rolladenmotor per Zeitschaltuhr öffnen und schließen lassen. Leider gibt es dafür laut Auskunft des...
  2. LED-Deckenleuchte leuchtet dauerhaft

    LED-Deckenleuchte leuchtet dauerhaft: Hallo liebe Experten , wir haben im Flur eine neue LED-Deckenleuchte mit Funkfernbedienung installiert. Nun haben wir das Problem, dass diese...
  3. LED-Deckeneinbauleuchten: Alternative zu Wagos+Abzweigdosen

    LED-Deckeneinbauleuchten: Alternative zu Wagos+Abzweigdosen: Hallo zusammen! Ich habe eine mit Gipskarton abgehängte Decke im Wohnzimmer und im Bad. Diese sind derzeit mit 68mm LED-Einbauspots ausgestattet....
  4. Tipps für LED Einbauspots

    Tipps für LED Einbauspots: Hallo liebe Leute, ich bin gerade auf der Suche nach LED Einbauspots und habe mir folgende Kriterien überlegt: - 230V Versorgungsspannung...
  5. Berührstrom an Holzabdeckung mit LED

    Berührstrom an Holzabdeckung mit LED: Hallo. Ich habe Mal eine wichtige Frage. Ich habe eine Holzabdeckung (Bambus) auf mein Aquarium montiert und darunter eine wasserdichte LED...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden