2 fi`s nacheinander?

Diskutiere 2 fi`s nacheinander? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hy forumleser also ich habe folgendes Problem also ich baue gerade mein zukünftiges zimmer auf dem dach aus,und baue nun einen kleinen...

  1. #1 Tobi_skulz, 25.08.2006
    Tobi_skulz

    Tobi_skulz

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hy forumleser
    also ich habe folgendes Problem also ich baue gerade mein zukünftiges zimmer auf dem dach aus,und baue nun einen kleinen verteilerschrank ein womit ich auch gleich mein ganzes zimmer jede steckdose einzeln absichere.Der grund für diesen verteilerschrank schank ist 1. zum dachboden geht eine 20A 5x3,5qmm hauptleitung hoch und 20 ampere sind auf 16A steckdosen einfach zuviel. 2.und bisher war alles auf einer phase angeschlossen war ja nur lichtstrom. und 2 steckd.
    3.unser zählerschrank wo auch der dachb abgesichert ist ist im keller. und wenn die sicherung fliegt ich habe ich keine lust im dunkeln die wendeltreppe hinunter zu stolpern!
    und deshalb meine frage,Kann ich auf dem dachgeschoss einen 2.Ten fi einbauen??
    und wenn der Fi 20a hat und der untere 40a lösst ja meiner als erstes aus??
    mfg.Tobias
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trekmann, 25.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also die einfachste möglichkeit währe die Zuleitung (die übrigens 4mm² eind wird :) ) unten vom RCD zu trennen und dann oben einfach ein neuen zu setzten. Denn wenn du wirklich 2 RCD´s hintereinander schalten möchtest musst du mind. 1 neuen kaufen. nämlich ein Selektiven FI.
    Wie gesagt das einfachste und billigste währe die Zuleitug am anschluss von FI zu trennen und auf dem Dachboden einfach ein neuen zu setzten.


    Schönen Tag noch

    MFG Marcell
     
  4. #3 Hemapri, 25.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    1. 5x3,5 gibt es nicht. Also entweder 2,5 oder 4.
    Die leitung wird auch nicht dafür vorgesehen sein, Steckdosen zu versorgen, sondern eine UV zu speisen. Steckdosenstromkreise dürfen mit maximal 16A abgesichert werden.

    Was ist Lichtstrom?
    Kann der nur leuchten? :? :wink:

    Wieso soll es im Haus dunkel sein, wenn deine Sicherung fliegt?

    Freilich, auch einen dritten und vierten.

    Die auf dem FI angegebene Stromstärke ist der maximale Nennstrom, der über einen Leiter des FI fließen darf. Der FI ist durch geeignet Überstromschutzorgane davor zu schützen, dass dieser Strom nicht überschritten wird. Für die Funktion des FI hat das überhaupt nichts zu bedeuten, außer, dass er vieleicht seine Funktion verliert, wenn ein zu großer Strom über ihn fließt. Wenn du in der UV einen separaten FI einbauen möchtest, dann sollte die Leitung, welche diese UV speist, in der HV vom bestehenden FI abgeklemmt werden. Ansonsten sind beide hintereinander geschaltet und bei einem Isolationsfehler im Bereich der neuen UV ist es Zufall, welcher FI zuerst auslöst. Hier mit selektiven FI´s rumzuhantieren finde ich kontraproduktiv, hauptsächlich deshalb, weil ein selektiver FI keinen Personenschutz mehr sicherstellt.
    Aber mal was ganz anderes. Mit welchen Überstrom-Schutzorganen ist die neue Zuleitung abgesichert. Wenn es beispielsweise B20 LSS sind, dann taugt das auch nicht, weil nachgeschaltete LSS nicht selektiv sind. Entweder Neozed oder LSS mit K-Charakteristik einsetzen. Bei 20A Absicherung würde ein FI mit maximal 25A Nennstrom ausreichen, da er ja so ausreichend abgesichert ist. Logischerweise kann man in solch einem Fall auch einen mit höherem Nennstrom nehmen. Ich hoffe mal, du hast jetzt erkannt, was es mit den angegebenen Nennströmen auf sich hat?

    MfG



    MfG
     
  5. #4 Tobi_skulz, 25.08.2006
    Tobi_skulz

    Tobi_skulz

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal.
    also das mit "dem nur lichtstrom"
    war so gemeint das von denen drei phasen nur eine angeschlossen war,auf deren war nur ein lichtschalter und 2 steckdo.
     
  6. #5 Tobi_skulz, 25.08.2006
    Tobi_skulz

    Tobi_skulz

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallonochmal ja das mit dem nennstrom weis ich ja,
    aber ich meine das wenn durch "was weis ich der" Fi fliegt ,und meiner nach den steckdosen und den sicherungen der erste ist darf der andere ja eigentlich drinn bleiben.
    PS.meiner am dachb hat 10mA und der im keller30mA.
    Danke Tobi
     
  7. #6 trekmann, 25.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    das problem ist das du keine selektivität rein kriegst wie durch eine abstufung wie bei gLgG Schmelzsicherungen. Wenn bei dem RCD´s ein Fehlerstrom fließt von z.b. 50mA ist nur wichtig welcher RCD schneller auslöst und das hängt einfach nur davon ab welcher durch den hersteller weniger toleranzen hat. Genau dafür gibt es selektive RCD´s. Sie lösen später als standart RCD´s aus, liegen aber immer noch im gesetzlichen ramen von 0,2S. Sowas wird dann warscheinlich eher was für dich sein.

    Schönen Tag noch

    MFg MArcell
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Selektive sind halt nicht zum Personenschutz geeignet - die gibt es m.W. nur in 100mA und 300mA (die noch ungeeigneteren 500mA scheinen nach diesjährigen Katalogen bei den meisten Herstellern in Anpassung an die neuesten BG-Verordnungen Geschichte zu sein).

    Wenn der erste RCD Personenschutz nach VDE leisten muß (d.h. Außenbereich oder Bad sichert) oder aus eigener Klugheit leisten soll (also Kinderbereiche sichert), ist ein zweiter nutzlos und wird den Zweck nicht erfüllen.

    Bliebe nur, für die Treppenhaus- und Flurbeleuchtung ein batteriebetriebenes Notlicht oder einen eigenen Stromkreis ohne (oder mit unabhängigem) RCD zu verlegen. Wobei ersteres den Vorzug hätte, auch bei allgemeinem Stromausfall zu helfen...

    Gruß Sevo
     
  10. #8 Hemapri, 25.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Bei "was weiß ich" fliegt kein FI, sondern nur, wenn der reinfließende Strom ungleich dem rausfließenden ist. Mit irgendwelcher Nähe zu Sicherungen oder Steckdosen hat das überhaupt nichts zu tun. Und wenn du das mit dem nennstrom wußtest, warum dann das merkwürdige Beispiel mit den 20 und 40A? Und so lange zwei FI zueinander nicht selektiv sind, so ist es Zufall, welcher von beiden fliegt.

    Auch die sind zueinander nicht selektiv. Bei dem mit 10mA mußt du zudem noch aufpassen, dass der nicht hin und wieder ohne ersichtlichen Grund auslöst. So einen würde ich nur für die Überwachung eines Badezimmers einsetzen oder dort, wo es wenig Verbraucher gibt, ein erhöhter Personenschutz aber angebracht ist. Ein PC und etwas Klimbim drumherum kann das Ding andauernd zum Auslösen bringen. Ich würde ebenfalls einen mit 30mA nehmen und parallel zum bereits vorhandenem betreiben.

    MfG
     
Thema:

2 fi`s nacheinander?

Die Seite wird geladen...

2 fi`s nacheinander? - Ähnliche Themen

  1. Wohnung ohne FI und ohne Erdung

    Wohnung ohne FI und ohne Erdung: Wir sind zur Zeit in Polen und bewohnen die Wohnung meiner Schwägerin. Der Freund meiner Schwiegermutter hat hier vor Kurzem die Elektrik...
  2. Bewegungsmelder, 2 Stromführende Kabel?

    Bewegungsmelder, 2 Stromführende Kabel?: Guten Tag, ich habe ein Problem bei der Installation eines Bewegungsmelders: An einer Außenlampe hat der Vorbesitzer einen Bewegungsmelder...
  3. 2-adrige Leitungen im Altbau und 3-adrige Lichtinstallationen

    2-adrige Leitungen im Altbau und 3-adrige Lichtinstallationen: Hallo :-) Ich habe mir vor einiger Zeit eine Eigentumswohnung gekauft. Es ist ein Altbau aus den 60ern mit 2-adrigen Leitungen. Aus der Wand...
  4. Hilfe!! Der FI im drei Jahre alten Haus fliegt ständig

    Hilfe!! Der FI im drei Jahre alten Haus fliegt ständig: Guten Morgen liebe Fachleute, ich denke ich habe ein Problem in unserem drei Jahre alten Haus. Das Haus wurde neu vermietet, der alte Mieter ist...
  5. 2 Stromquellen regulieren auf 220V

    2 Stromquellen regulieren auf 220V: Hi, mein Nachbar und ich teilen uns einen Brunnen bzw. nutzen eine Tiefbrunnenpumpe. Da diese relative viel Strom verbraucht, soll jeder den Strom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden