2 FI´s in Reihe

Diskutiere 2 FI´s in Reihe im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich brauche dringend Hilfe, da ich am Freitag meine Gesellenprüfung Teil 1 habe. Also meine Frage ist folgende ich hab in meiner Verteilung einen...

  1. #1 High Voltage, 01.07.2008
    High Voltage

    High Voltage

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauche dringend Hilfe, da ich am Freitag meine Gesellenprüfung Teil 1 habe. Also meine Frage ist folgende ich hab in meiner Verteilung einen 4 poligen FI und einen 2 poligen, so ich weiß jetzt aber nicht wie ich den 2 poligen anklemmen muss, mir wurde teilweise gesagt, ich darf nicht den gleichen N nehmen der in den 4 poligen geht sondern von der Reihenklemmme. Sag schon mal danke wäre gut wenn ihr noch ein bild hättet.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 2 FI´s in Reihe. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Frankster, 01.07.2008
    Frankster

    Frankster

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich weiß nicht ganz was du meinst...

    Sorry, aber FI anschliesen sollte gegen Ende der Lehre schon drinn sein...

    Ich nehme mal an, die zwei FI´s sollen für verschiedene Stromkreise sein, oder was genau soll gemacht werden?
    Ein paar genauere Angaben, auch bezüglich des Netzes wären nicht schlecht...

    Gruß frankie
     
  4. #3 High Voltage, 01.07.2008
    High Voltage

    High Voltage

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    2 FI´s Reihe

    Also auf dem einen 4 poligen FI kommt die Zuleitung rauf und auf dem anderen FI soll der steckdosen Stromkreis für PC rauf ich weiß zwar wie man ein FI angeklemmt aber nicht wie man das macht wenn 2 da sind die netzform ist stinknormal 400/230V TN-C-S System.
     
  5. #4 Matze001, 01.07.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    parallel schalten, wie bei sicherungen... aber mitte auf der Einspeiseseite :-D

    MfG

    Marcel

    P.S.: Nach den RCD getrennte N-Schienen
     
  6. #5 Frankster, 01.07.2008
    Frankster

    Frankster

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Also, mittlerweile muß die ganze Wohnung über einen FI laufen (ist auch sinnvoll)
    Damit aber im Fehlerfall nicht die komplette Wohnung dunkel ist, ist es sinnvoll mehrere FI´s zu setzen.
    Was ich persönlich für Unfug halte, ist ein 4poliger und ein 2poliger. Warum nicht gleich zwei 4polige, besser drei 4polige!!!
    Kommt aber immer auf die menge der Stromkreise an.
    Also, du geht von der Neutralleiterschiene jeweils auf die FI´s, und vom FI auf eine jeweils dem FI zugeordnete N Schiene. Wichtig ist, das nur die Stromkreise die über z.B. FI 1 angeschlossen sind, auch auf die N Schiene des FI 1 aufgelegt werden.
    Das wird immer so gemacht, unabhängig von der Anzahl der FI´s!
     
  7. #6 miracle, 02.07.2008
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Ich persönlich würde den Kühl- oder Gefrierschrank nie nach einem FI anschließen. Immer erst die Leitung für die Steckdosen abzweigen, die den Kühl- oder Gefrierschrank versorgen und danach den FI setzen. Denn ich habe wirklich keine Lust, wenn irgend ein unbedeutendes Gerät tatsächlich mal den FI auslösen sollte, das dann mein Gefrierschrank abtaut. Der hält die Kälte zwar locker 24 Stunden, aber ich würde den Gefrierschrank trotzdem nicht über einen FI laufen lassen :D Ist eben so ein Tick von mir.

    Zwei FI's in Reihe habe ich bei meinem großen Netzgerät auch. Einer für die Hauptstromversorgung für 30mA und einen direkt im Gerät für 10mA. Habe ich aber nur so als Spielerei gemacht. Ich weiß nicht ob das erlaubt oder verboten ist. Aber rein technisch gesehen funktioniert das.

    Gruß
    Benjamin
     
  8. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    94
    Hallo Benjamin vorsicht vor diesen TIP,
    Nach neuer VDE 0100-410 gibt es FI Pflicht für alle Steckdosen bis 20A in Gebäuden.

    IM TT Netz wird ohne FI die Abschaltbedinnung nicht erreicht. Da wurde schon lange ein FI eingebaut.

    Wer sicher gehen will baut einen eigenen FI für den Gefrierschrank ein.

    IM TN-Systen ist auch Stecker abscheiden und den Gefrierschrank über Herdanschlußdose ohne FI betreiben möglich.

    mfg sps
     
  9. #8 Frankster, 03.07.2008
    Frankster

    Frankster

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Aus diesem Grund habe ich auch geschrieben, das man mindestens zwei, besser drei FI´s für die Verteilung vorsehen sollte.

    wie genau meinst du das?
    Lässt du den Herd etwa nicht über den FI laufen?
    Falls nicht, schliest du aber nicht wirklich den Kühlschrank gemeinsam mit dem Herd an die Herdanschlußdose an, oder?

    Gruß
     
  10. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    94
    Hallo Frankie,

    ich bin für FI für alle Stromkreise.

    Es gibt jedoch Fachleute und Kunden die das auf keinen Fall für den Kühlschrank ... haben wollen.

    Für Steckdosen ist ja ein FI Vorgeschrieben.
    Um hier die VDE noch einzuhalten, ist für diese Geräte ein Festanschluß im TN-System möglich.

    Dazu kann eine Herdanschlußdose verwendet werden.
    Natürlich eine eigene Dose nur für diesen Verbraucher.

    mfg sps
     
  11. #10 Frankster, 03.07.2008
    Frankster

    Frankster

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Hallo s-p-s,

    na dann bin ich ja beruhigt, das hat sich so gelesen, als ob du den kühlschrank zusammen mit dem herd an einer Dose anschließen würdest.
    Dennoch bin ich der Meinung, man sollte wenn der Kunde den Kühl bzw. Gefrierschrank nicht über den gemeinsamen FI angeschlossen haben möchte, eben einen seperaten FI nur für Kühl- Gerfrierschrank setzten, und auf Festanschluß verzichten.

    Gruß
     
  12. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0

    Alle?
    Nein!


     
  13. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    94
    Hallo Milka,

    eine Fachkraft kann nicht wisser was alles später an die Steckdose angeschlosssen wird.

    Wo heute ein Kühlschrank steht, ist Morgen ein 3Fachstecker für alles mögliche ...

    "Super Steckdose",da gehen alle Geräte die beim FI-Stromkreis den FI auslösen ...


    Diese Ausnahme ist Praxisfremd und für die Fachkraft ein Haftungs Risiko.

    In Fachzeitschriften wurde das Thema besprochen.
    Hier ein Beitrag dazu
    http://www.de-online.info/archiv/2007/1 ... 7_EI43.pdf
     
  14. #13 Octavian1977, 04.07.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    574
    Mal abgesehen davon was man Darf oder nicht.
    Ich finde es unverantworlich im Wohnbereich Endstromkreise zu installieren die nicht mit einem FI geschützt sind.

    nur weil etwas fest angeschloßen ist heißt das noch lange nicht, daß es nicht kaputt gehen kann und dadurch einen Brand auslösen kann.

    Ein Kabel hindert Kinder und Haustiere nicht daran damit zu spielen nur weil esnicht mit einem Stecker in der Dose steckt.

    Ich habe in meiner eigenen Wohnung auch nur einen FI für alles, das ist durchaus ausreichend und der Monteur der den Elektroherd auf Garantie repariert hat ist bestimmt froh, daß der rausgeflogen ist als er vergessen hat freizuschalten...

    P.S. den Teil der neuen VDE mit den Steckdosen für bestimmte Geräte ist mir nicht bekannt.(Wer kann den sonst noch bestätigen?)
    Ich kenne nur die Ausnahme, daß diese FI-Pflicht für Bereiche aufhebt in denen angeschloßene Geräte der Pflicht der Wiederholungsprüfung unterliegen.
     
  15. #14 miracle, 04.07.2008
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Ich bin wohl schon zu lange aus dem Job :(
    Bei und zuhause haben nur die Außensteckdosen einen FI
    und das ist soviel ich weiß auch Pflicht. Das alle
    anderen Steckdosen im Haushalt auch einen FI haben
    sollten ist mir neu (haben die wohl innerhalb der
    letzten 5 Jahre eingeführt).

    Aber sinnvoll finde ich das schon (außer für den
    Gefrierschrank), man sollte eben nicht am
    falschen Ende sparen.

    Gruß
    Benjamin
     
  16. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Doch genau so steht es in der VDE. Hier stehen ja sogar die Beispiele im Gesetzestext.

    Persönlich würde ich natürlich auch alle Steckdosen im Haus per RCD Absichern, doch was ist, wenn ein Kunde explizit die Steckdose für die Kühltruhe aussen vor haben möchte?

    Welche Eigenverantwortung kann man dem Laien zumuten?
    Haben wir bald überall Schilder an den Schukodosen "Bitte nicht die Finger reinstecken!"?
    Persönlich denke ich, das dort Geräte wie "Heizung, Lenzpumpe, Hebeanlage, Kühltruhen" gemeint sind.


    Ich halte von den Interpretationen von Herrn Werner Hörmann nichts! Dieser Dipl.-Ing. hat anscheinend nach seinem Studium nie in der Praxis gearbeitet! Seine Artikel in der DE lese ich schon gar nicht mehr...
     
  17. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    94
    Siehe Link letzte Antwort von mir und Link unten zur de, hier werden die Ausnahmen besprochen.

    Märchenstunde, diese Ausnahme gibt es so nicht.

    @Milka
    Wenn ein Kunde bestimmte Geräte nicht über FI möchte, Fest Anschließen.

    Der DE Beitrag ist nicht der einzige der in diese richtung geht.
    http://www.elektropraktiker.de/fileadmi ... p-4-08.pdf
    Siehe Seite 15

    Einkunde hat keine Ahnung welche Steckdose FI-Schutz hat und welche nicht.Viele kennen noch nicht mal den unterschied Nullung und FI Schutz.
    Da kommt ein Mieterwechsel und die Geräte werden anders Aufgestellt. Was wenn jetzt etwas an einer nicht FI geschützten Steckdose passiert?
    Ich sehe das Hafungsrisiko für die Fachkraft als zu hoch an. Keine Ausnahme und Schluß.

    mfg sps
     
  18. #17 Frankster, 04.07.2008
    Frankster

    Frankster

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich ist ein FI vom elektrotechnischen her ausreichend, ich setzte dennoch immer 2-3.
    1. kann man im Fehlerfall schon ein wenig eingrenzen, und 2. schalten eben nicht gleich alle geräte wie z.B. Kühlschrank usw. ab. Wer viel am Rechner arbeitet, dokumente entwirft usw, wird froh sein wenn er einen seperaten FI nur für EDV hat, falls das Bügeleisen o.ä. mal einen defekt haben sollte, und deswegen der FI rausfliegt...

    Ich finde es absolut verantwortungslos, auf FI zu verzichten und sich durch festanschluß der Verantwortung zu entziehen.
    Dann setz eben noch einen FI! Und wenns sein muß noch einen... Dann bist du garantiert auf der sicheren Seite. Mal angenommen, du schließt den Kühlschrank direkt an, jetzt kommt ein Mieterwechsel und der schlaue Kerl baut selbst eine "normale" steckdose ein, weil eben nicht mehr der Kühlschrank, sondern arbeitssteckdosen drannhängen. Kannst du im Fehlerfall beweisen, das du vorher den Kühlschrank fest angeschlossen hast?

    Gruß
     
  19. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    94
    @ Frankie
    Was machst du wenn der Kunde noch 20 Steckdosen dazubaut? Beweise das du diese nicht falsch Angeschlossen hast. Phase auf PE ...
    Wenn Kunden selber Schrauben ist alles möglich.
    Dann wird auch im Fehlerfall der FI oder die Sicherung überbrückt...

    Beratung das Kunden FI einzubauen. Schriftlichen Hinweis das auf Kundenwunsch Festanschluß gewünscht wird. Übergabe-Protokoll Zahl der Steckdosen, Geräteanschlußdosen ... Je Raum.

    Festanschluß ist die Lösung, die in verschiedenen Beiträgen von Fachzeitschriften vorgeschlagen wird.
    Siehe die Links von mir.
    mfg sps
     
  20. #19 Frankster, 04.07.2008
    Frankster

    Frankster

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Den ganzen aufwand nur wegen eines FI?

    In meinen Augen das einzig richtige - Fi einbauen, falls gewünscht für Kühlschrank und Gefrierschrank extra und fertig!
    Wenn du dem Kunden erzählst, das Fi jetzt Vorschrift für die komplette Wohnung ist, (was ja nicht mal gelogen oder übertrieben ist) dann hat er das so zu akzeptieren, und entweder es wird vorschriftsmäßig gearbeitet, oder man lässt es bleiben.
    Du brauchst ihn ja nicht darauf hinweisen das es eine völlig blödsinnige lücke gibt, die den Festanschluß betrifft!

    Gruß
     
  21. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    94
    Nein, den Aufwand mit dem Übergabeprotokoll sollte mann immer machen, um Später Nachzuweisen das ich xx Steckosen eingebaut habe. Wenn dann später mehr da sind,hat jemand anderes an der Anlage geschraubt.

    Ich gebe dir recht, diese und andere Ausnahmen sind überflüssig. Ich wünsche es mir auch anders.

    mfg sps
     
Thema:

2 FI´s in Reihe

Die Seite wird geladen...

2 FI´s in Reihe - Ähnliche Themen

  1. Netzumschalter löst FI hinter USV aus

    Netzumschalter löst FI hinter USV aus: Hallo, ich habe gerade aktuell folgendes Problem und finde den Fehler nicht, ich hoffe jemand findet den Fehler und kann mir weiterhelfen....
  2. FI in UV bei TNC?

    FI in UV bei TNC?: Hallo liebes Forum, ich steige hier mit eine Frage ein. In einer UV gibt es eine 4adrige Zuleitung (~4mm^2). Die UV möchte ich mit einem FI...
  3. Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern

    Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern: Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich muss unsere Flurbeleuchtung aus 2 verschiedenen Phasen über Stromstoß ansteuern. Mein Vorgänger im Haus...
  4. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  5. Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen

    Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen: Hallo zusammen Habe die Anlage oben mit 11 Haustelefonen und ERT. Wenn bei einem Mieter der Taster an der Türstation betätigt wird klingeln...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden