2 Schwimmerschalter und 1 Tauchpumpe

Diskutiere 2 Schwimmerschalter und 1 Tauchpumpe im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo liebe Leute, ich bin neu hier und über die Suche bereits auf ein Konzept gestoßen, das vermutlich mein Problem löst, aber irgendwie bekomme...

  1. ghaffy

    ghaffy

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,
    ich bin neu hier und über die Suche bereits auf ein Konzept gestoßen, das vermutlich mein Problem löst, aber irgendwie bekomme ich es nicht hin :oops: (hier der Thread, der eigentlich meine Frage beantworten sollte http://www.elektrikforum.de/viewtopic.p ... egulierung )

    Irgendwie habe ich einen Knopf im Hirn. Darf ich hier um Eure Hilfe bitten, auch wenn ich mir wie ein Idiot vorkomme? :oops:

    Situation:
    Drainageschacht mit Tauchpumpe. Der "normale" Schwimmerschalter mit der Kugel drin ist aufgrund der Gegebenheiten nicht geeignet.
    Die Pumpe soll bei einem Wasserstand von ca. 20 cm einschalten und bei einem Wasserstand von ca. 5 cm ausschalten.
    "Fertige" Schwimmerschalter mit der entsprechenden Hysterese sind verboten teuer, ebenso Schwimmerschalter, welche die Pumpe "direkt" schalten könnten (falls es die überhaupt gibt).

    Ich habe daher dieses Relais http://www.conrad.de/ce/de/product/505064/ und einen einfachen Schwimmerschalter mit Reed-Kontakt.
    Dann habe ich eben bemerkt, dass mit der kurzen Hysterese von 5mm oder so die Pumpe dauernd ein/ausschaltet.

    Also habe ich einen zweiten Schwimmerschalter besorgt und möchte diese min/max Schaltung realisieren.
    Dann bin ich auf den o.a. Thread gestoßen, bin aber mit dem Schaltbild überfordert. :oops:
    Im Kopf - glaube ich - krieg ich das ja hin:
    Sobald der Max-Schwimmerschalter das Relais anziehen lässt, hält der Min-Schwimmerschalter das Relais geschlossen, bis auch dieser dann öffnet. Das ist ja die Idee, oder?

    Jetzt hab ich nun dieses Relais (s.o.) und zwei Schwimmerschalter und weiß nicht, wo ich was anschließe.
    Brauch ich noch ein Relais?

    Es ist zum Verzweifeln!
    Ich bitte freundlichst um Unterstützung

    Gruß aus Wien
    Andreas
     
  2. Anzeige

  3. #2 schick josef, 04.11.2012
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ich habe mal bei Konrad einen Schwimmerschalter gekauft welchen ich in einen WC Spülkasten eingebaut habe diese dient dazu aus einem Tank mittels einer Pumpe Wasser in den Spülkasten zum pumpen und bei erreichen des optimalen Wasserstandes im Spülkasten wieder abzuschalten .Allerdings war dazu ein Relais mit passender Schaltleistung nötig da dieser Schimmerschalter eine zu geringe Schaltleistung hatte . mfg sepp
    Das wichtigste dabei ist dass das Wasser im Kasten ruhig ist also nicht plätschert weil es sonst zu Schaltstörungen kommt.
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Wie arbeiten denn deine Schwimmerschalter?
    Wenn sie aufschwimmen ,( hoher Wasserstand) öffnen oder schliessen die Schwimmerkontakte?
     
  5. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    idR sind Schwimmerschalter ja Wechselkontakte.

    Man kännte das ganze als Selbsthaltung aufbauen:

    Wasserstand hoch = Schwimmerschalter 1 "tastet" die Selbsthaltung ein.. Wasser sinkt..

    Wasserstand niedrig = Schwimmerschalter 2 "tastet" die Selbsthaltung aus. - Wasser steigt.
     
  6. ghaffy

    ghaffy

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Können abhängig von der Einbaulage als Öffner oder Schließer verwendet werden.
     
  7. Raiden

    Raiden

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    wenn das Wechsler sind dann kann es so funktionieren.

    [​IMG]
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    370
    @ raiden

    du solltest dir die Funktionsweise des "unteren" Schwimmerschalters nochmals überlegen ...

    P.
    .
     
  9. Raiden

    Raiden

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    hm, ich komm grad nicht drauf wo da der Fehler sein soll ?

    Steigt das Wasser, meldet der Schwimmer oben und schließt. Selbsthaltung geht rein, Pumpe läuft. Schwimmer oben macht wieder auf, aber selbsthaltung lässt die Pumpe weiterlaufen. Ist die untere Grenze erreicht, öffnet der Schwimmer unten, Selbsthaltung fliegt raus und bleibt draußen. Wasser steigt wieder, Schwimmer unten schließt wieder aber Schwimmer oben ist ja noch offen bis der Wasserstand wieder oben ist.
    Sollte doch passen?
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    370
    Jeder nach seiner Fasson ...

    :lol:

    Also meine Anlagen funktionieren so, dass der untere Schwimmerschalter seinen Schließerkontakt schließt, wenn das Medium über das (hier) 5cm Niveau steigt. Dies ist Voraussetzung dafür, dass der Schließer des oberen Schwimmerschalters bei seinem Schließen den Strompfad schließen kann, der das Relais beim Erreichen des 20cm Niveau zum Anziehen bringt.

    Sackt das Niveau unter das 20cm Niveau ab, bleibt das Relais über die Selbsthaltung und den unteren Schwimmerschalter, dessen Schließer-Kontakt noch geschlossen ist, im erregten Zustand.

    Fällt das Niveau des Mediums unter die 5cm Marke, öffnet sich der Schließer des unteren Schwimmerschalters und wirft somit das sich über die Selbsthaltung haltende Relais ab.

    Beide Schwimmerschalter meiner Schaltung sind mit einfachen Schließer-Kontakten bestückt.

    P.
    .
     
  11. ghaffy

    ghaffy

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Leute, für die rege Anteilnahme.
    Wenn ich das richtig mitbekomme, nehme ich beim folgenden Bild den oberen Schalter (S1) als Schließer. Kann das funktionieren?

    Wenn ich deine Version nehme, Raiden, dann fällt doch das Relais ab, sobald 20cm unterschritten wird, oder irre ich?


    [​IMG]
     
  12. Raiden

    Raiden

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    @ patois:
    das kommt dann aber auf die Art des Schwimmerschalters an.
    Ich bin von ausgegangen, dass der bei mir in der waagrechten öffnet, somit bleibe ich auch bei den 5 cm Minimum. Steigt der Pegel schließt er wieder.
     
  13. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Die gezeigte Schaltung ist in der Tat problematisch:

    Ob ein Kontakt geöffnet oder geschlossen ist, hängt von dessen Betätigung ab. Gezeichnet werden Kontakte stets im unbetätigten Zustand.

    Würde heißen:

    Sobald der untere Schalter schaltet, und somit das Wasser über 5cm steigt, öffnet der Öffnerkontakt und das Relais kann gar nicht mehr anziehen.

    Praktikabler wäre es hier, in beiden Fällen den Schließerkontakt zu verwenden:

    Solange das Wasser 5 cm hoch steht, ist der Schließer des unteren Schalters geschlossen. Unter 5 cm "fällt" der Schalter ab und der Kontakt öffnet.

    Oder sehe ich das falsch?

    Allerdings sind Schwimmerschalter ein bißchen Tricky: Die schalten oftmals erst dann, wenn sie fast vertikal stehen, und abfallen tun sie, wenn sie unter der Horizontalen liegen. Also müsste der untere Schalter so positioniert werden, dass dessen "Abschaltschwelle" bei 5cm liegt. Die Anschaltschwelle darf ja problemlos darüber liegen, weil die Pumpe eh erst bei 20cm einschalten soll.
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    370
    :lol:

    Es gibt sehr unterschiedliche Bauarten von Schwimmerschaltern und ebensoviele unterschiedliche Funktionsweisen.

    Daher denke ich , dass man -ohne den betreffenden Schalter genau zu kennen- keine endgültigen Aussagen machen kann!

    Mehr ist dazu meinerseits nicht zu sagen/schreiben ...

    P.
    .
     
  15. ghaffy

    ghaffy

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke, liebe Leute,
    für Eure guten Tipps.
    Da mein Broterwerb (offensichtlich :oops: ) mit Elektrik nichts zu tun hat, bin ich erst heute Abend dazu gekommen, die Schaltung zu realisieren.
    Anbei zwei Bilder:
    einmal die "Testinstallation" im Schacht, um mal festzustellen, ob der FI oder ein Automat fällt, oder sonst was Unerwartetes passiert. :roll:
    Am zweiten Bild der "Schaltplan", so wie ich das eben mit meinen Fähigkeiten hinbekommen habe.

    Das Relais ist - wie eingangs erwähnt - ein "gewöhnliches" 230V Lastrelais (30 A) (also kein Schütz, wenn ich das richtig verstehe). Auch kein Wechsler, sondern ein Schließer.
    Den einen Kontakt nütze ich, um mit dem unteren Schwimmer das Relais in "Selbsthalte" zu halten, nachdem der obere Schwimmer erst mal das Relais anziehen lässt. (Der zweite Kontakt schaltet die Pumpe).
    Wenn der unter Schwimmer auch aufmacht, dann fällt das Relais ab, bis der obere es wieder anziehen lässt.
    Die beiden Reed-Schwimmerschalter schließen, wenn sie aufschwimmen (es sind ganz einfache um 6,50 http://at.rs-online.com/web/p/fullstand ... r/0519232/ , die man durch wenden des Schwimmers, in welchem der Magnet drin ist, zwischen Öffner und Schließer wechseln kann).

    Der Testlauf verlief wie gewünscht.
    Danke nochmals für die Unterstützung!

    Gruß aus Wien
    Andreas


    [​IMG]

    [​IMG] :D
     
  16. steti

    steti

    Dabei seit:
    22.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    bitte diese Anlagen so nicht in Betrieb nehmen, hier besteht eindeutig Stromschlaggefahr


    nicht mit diesen Schwimmern, nicht mit diesen Kabeln, und schon gar nicht mit Wasser
     
  17. #16 gibson020, 09.11.2012
    gibson020

    gibson020

    Dabei seit:
    24.06.2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    -.-

    Warum nimmst du eigentlich Schwimmer?
    Mit konduktive Sonden und einen Auswertegerät kann man das sehr gut in deinem Fall lösen.
    Vorteil kein Verschleiß von Schwimmer.
    Konduktive Sonden kannst du dir selber bauen und das Áuswertegerät kostet keine 60 eur

    mfg
     
Thema:

2 Schwimmerschalter und 1 Tauchpumpe

Die Seite wird geladen...

2 Schwimmerschalter und 1 Tauchpumpe - Ähnliche Themen

  1. Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern

    Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern: Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich muss unsere Flurbeleuchtung aus 2 verschiedenen Phasen über Stromstoß ansteuern. Mein Vorgänger im Haus...
  2. Wann ist Typ 1 Pflicht?

    Wann ist Typ 1 Pflicht?: Schönen Sonntag. Wann ist Blitzableiter Typ 1 sowohl im Privaten als auch im Gewerbe Pflicht? Wenn ich richtig gelesen habe, dann ist Typ 2 bei...
  3. Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen

    Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen: Hallo zusammen Habe die Anlage oben mit 11 Haustelefonen und ERT. Wenn bei einem Mieter der Taster an der Türstation betätigt wird klingeln...
  4. merkwürdigen Verhalten der LEDs - Teil 2

    merkwürdigen Verhalten der LEDs - Teil 2: Hallo Zusammen! nun zu einem weiterem Kapitel der LED in unserem Haus... Ich hoffe, daß Ihr mir auch hier so gut helfen könnt ;) wir haben in...
  5. CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr)

    CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr): Hi, an anderer Stelle in diesem Forum wurde mir aufgrund der guten Antworten, zum Thema Gebäudeeinspeisung, schon vieles klarer. eine Fachfirma...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden