2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe

Diskutiere 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - also, hatte heute Gesellenprüfung in Bayern. habe von dem Fach Mathe nicht wirklich richtig ahnung, habe 2 aufgaben, und MEINE lösungen, wollte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Salick9

Beiträge
5
Beruf
Elektriker
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #1
also, hatte heute Gesellenprüfung in Bayern. habe von dem Fach Mathe nicht wirklich richtig ahnung, habe 2 aufgaben, und MEINE lösungen, wollte nur wissen ob ich diese evtl richtig haben kann!

NR1 Reihenschaltung --0,2A-->---R------XL-------

also R und Spule in Reihe, ganz oben die 0,2A

so ist sie aufgemalt.

U = 230V, cos phie ist 0,65, 50 HZ
Ges?
wieviel ist Rwirk
und die Induktivität (L) Henry?



NR2

Gegeben ist 10kw 230V Nennstrom = 57A
Anker R = 0,6ohm
erreger R = 110ohm

gesucht ist die Gegenspannung, weiß bloß neme von anker oder erreger? oder gibts da bloß eine? ich kenn mich da net so gut aus!

bitte um hilfe!
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #2
Habe bei der 1.Aufgabe folgendes heraus bekommen: R=747,5 Ohm ; L=2,78H. Hoffe ich habe richtig gerechnet!
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #3
Hallo,

für die Prüfung ist ja auch immer der Lösungsweg wichtig.........
Vielleicht nützt es salick9 mehr , wenn er ihn nachvollziehen kann.......
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #4
ja wie hast du die 1 gerechnet???
ich bekomm irgend so n sch**ß raus,, aber das das du hast, hatten einige auch in unserer klasse,
ich bin so vorgegangen:

r=u/i 230/0,2 = R = 1150

UW ist U * cos phi

230 * 0,65 = 149,5V

Ubl = U - Uwirk 230 - 149,5 = 80,5V

XL = Ubl / i 80,5 / 0,2 = 402,5ohm

L= XL / w 402,5 / 314

L=1,28Henry

aber ich weiß nicht ob das stimmt?!?
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #5
kann es sein das die 1150ohm Z sind?
die 402,5 XL
R = Wurzel 1550² - 402,5²

R ist dann schon das was du sagst
UW = U . cos

230 * ,65 = 747,5ohm

aber bei dem XL kommen wir auf´s gleiche? wie kommst du auf ein anderes ergebniss?
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #6
Also:
Z=U/I = 230V/0,2A=1150Ohm
Uw=U*cos phi=230V*0,65= 149,5Volt
R=Uw/I =149,5V/0,2A = 747,5 Ohm
XL= Wurzel aus :Z quadrat - R quadrat
XL= 873,9 Ohm
L = XL / (2*pi*f) = 873,9 Ohm / (2*3,1415*50) = 2,78 H
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #7
Bei der Schaltung sind die Spannungen überlagert! Du kannst hier nicht einfach Ul=U-Uw rechnen. Wenn dann hättest du Ul = Wurzel aus U quadrat - Uw quadrat rechnen müssen!! Die Spannung an der Spule beträgt 174,78 Volt! das getielt durch 0,2 A ergibt dann wieder die 873,9 Ohm!
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #8
ach mist, hab ich voll vergessen, okay dann ist mir mein fehler klar...
trotzdem danke an euch!

und die nr 2 kann keiner?

ich weiß nicht mal was die Gegenspannung ist??
ich wüsste net mal was ich ausrechnen soll.
Hab in der Prüfung einfach irgend n scheiß gerechnet :roll:

viele grüße
Salick
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #9
Die Gegenspannung errechnet sich aus :
U=Uo+Ia*Ra
U=Netzspannung
Uo=Gegenspannung
Ia=Ankerstrom
Ra=Ankerwiderstand

Vielleicht finde ich heute abend die Zeit um die Aufgabe zu rechnen!

Bis dann
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #10
wäre echt cool, weil ich kann auch mit deiner Legende überhaupt nichts anfangen :roll:
kapier halt die aufgaben hinten und vorne net!

nur mal so: muss ich UA auch ausrechnen?
 
  • 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
  • #11
Da nichts anderes angegeben ist ? - oder steht da mehr ... ?

Hallo ,

Ankerspannung minus Ankerwiderstand mal Ankerstrom

230V - (0,6 Ohm * 57A) = 195,8 V

entspricht der Ankergegenspannung

Gruß,
Gretel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: 2 Technische Mathematik Aufgaben! bitte um Hilfe
Zurück
Oben