220V Kompressor

Diskutiere 220V Kompressor im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo alle im Forum Bin neu im Forum.Komme aus Hessen und habe von Elektrik wenig ( keine )Ahnung :oops: Mein Problem:Habe einen 220V...

  1. #1 matze54, 20.02.2013
    matze54

    matze54

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle im Forum
    Bin neu im Forum.Komme aus Hessen und habe von Elektrik wenig ( keine )Ahnung :oops:
    Mein Problem:Habe einen 220V Kompressor,der verkehrtrum läuft.Sollte wegen der Kühlung in die andere Richtung drehen.Was muß da umgeklemmt werden?
    Danke im voraus für euere Hilfe

    Gruß
    Matze
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 220V Kompressor. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner_1, 20.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Zeig hier mal ein Foto vom geöffneten Anschlusskasten des Motors mit Zuleitungskabel und Kondensator.
    werner
     
  4. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    134
    Wie herum bläst jetzt der Lüfter?
    - Luft von hinten auf den Motor oder
    - Luft am Motor entlang hinten raus?

    Mach mal Fotos!

    Ciao
    Stefan
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    .
    Ist der Kompressor über einen Schuko-Stecker angeschlossen?

    Patois
     
  6. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    134
    Stecker rumdrehen?

    :roll: :roll: :roll:
     
  7. #6 werner_1, 20.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Hallo????
    Schon mal was von Wechselspannung gehört?
    Ich verstehe nicht, was diese Antwort/Frage von dir soll.
    werner
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    :!:

    Die Frage ist doch, wer hat was gemacht, dass der Kompressor plötzlich falsch rum läuft?

    Oder gibt es beim Fragesteller ein Mißverständnis darüber, wie die Kühlung funktionieren soll?

    Die Aussage "sollte wegen der Kühlung anders herumlaufen" ist nicht unbedingt richtig,
    da doch wohl in erster Linie der Kompressor richtig angetrieben werden muss.

    Und der Kompressor funzt doch, oder?

    Patois
     
  9. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    134
    @werner:
    Die Smileys hast Du übersehen?
    ein paar Posts darüber habe ich ja den OP gefragt wie rum die Luft jetzt zirkuliert weil ich vermute daß der Motor richtig dreht...

    @patois:
    Das vermute ich ja auch daß der OP die Luft hinten am Motor raushaben will, das Lüfterrad aber richtig herum die Luft am Motor entlangbläst und hinten einsaugt...

    Ciao
    Stefan
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    :roll:

    So wie sich die Sache für mich darstellt,
    weiß der TE nicht wie ein Kompressor funktioniert.

    Das Ändern der Drehrichtung des Lüfters ist nur machbar,
    wenn es sich um einen Fremdlüfter handelt,
    der nicht mit der Welle des Kompressors gekoppelt ist.

    Die Drehrichtung des Kompressors darf nicht geändert werden.

    Patois
     
  11. #10 matze54, 20.02.2013
    matze54

    matze54

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für das rege Interresse :D doch bevor ich zum absoluten Blödmann abgestempelt werde,muß ich doch näher erklären :?
    Vor ca.nem 1/2Jahr waren am Kompressor div.Kabel zu den Kondensatoren und Klembrett? verschmort.Ich habe ihn dan zur Rep.in eine Werkstatt,die viel mit kompressorreparatur zu tun hatte,getan.Er wurde auch gemacht,aber dadurch,das der Riemenkäfig wieder angebracht war und ich auch nicht darauf geachtet habe,muß er von da an schon in falsche Richtung gelaufen haben.War auch nicht SO schlimm,da nur immer kurz gebraucht.Erst bei der ganzlackierung wurde das Agregat wahnsinnig Heiß und hat dabei wohl den Geist aufgegeben.Hab nun ein neues drauf und eben da bemerkt,das er falschrum läuft.Auch das original Kühlerrad ist aufgebaut wie das neue.
    Hänge nun auch mal Bilder mit Pfeil für die jetzige Drehrichtung mit bei,darauf erkennt man durch die Flügelstellung,das er weder Kühlung zum Agreget führt und auch keine Heißluft abschieben kann.
    Und wie ein Kompressor funzt weiß ich sehr wohl :p
    Bilder vergrößern,dann erkennt man es,so hoffe ich,ganz gut

    Gruß
    Matze[​IMG][/url]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [/img]
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    :?: Eigentlich muss auf dem Kompressor ein Pfeil vorhanden sein, der die bauartbedingte Drehrichtung angibt.

    Also ist erst einmal der Elektromotor derart anzuschließen, dass er den Kompressor in der richtigen Drehrichtung antreibt.

    Das hat doch Vorrang vor allem anderen. - - - Einverstanden?

    Sollte der Motor in die falsche Richtung drehen, muss am Klemmbrett die Brückenzuordnung und damit auch der Kondensator-Anschluß geändert werden.

    Da zwei Kondensatoren vorhanden sein sollen, ist der eine ein Anlaufkondensator, der über einen drehzahlabhängigen Schalter nach dem Hochlauf abgeschaltet wird, während der andere der Betriebskondensator ist, der auch nach dem Hochlauf zugeschaltet bleibt.

    Wenn der Ventilator nicht in die richige Richtung "bläst", könnte man vermuten, dass er falsch herum auf der Welle sitzt. Ob die Vermutung zutrifft, kann man eigentlich nur vor Ort feststellen.

    Patois

    PS: ein Bild vom Typenschild wäre sehr hilfreich, um abzuklären, ob hier eventuell eine Steinmetz-Schaltung vorliegt.
     
  13. #12 matze54, 20.02.2013
    matze54

    matze54

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also nochmal ; Der Motor läuft dev.falschrum da auch das Lüfterrad vom original so aufgebaut ist!!!!!!!!!!
    Ich möchte doch NUR wissen , welche Kabel ich umstecken muß.
    Und bitte denkt daran , bin Leie :oops:
    Also in etwa so : Umklemmen am Klemmbrett : Kabel Braun von links nach rechts . Kabel Blau von rechts nach links .
    Hoffe , ich überfordere und verärgere die Fachleute nicht :shock: :oops:

    Gruß
    Matze
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Da die Beschriftung nix taugt und kein Schaltplan erkenntlich ist, müsstest du erst einmal ausmessen, welche Anschlüsse zu welcher Wicklung gehören. Momentan ist die Wicklung mit dem Schwarzen Draht als Hilfswicklung angeschlossen, aber ob nun Rot oder Grün das Gegenstück sind ist anhand der Bilder nicht ersichtlich. Die Polarität der Hilfswicklung muss gedreht werden ...
     
  15. #14 leerbua, 20.02.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    596
    Hallo matze,

    wie schon anderweitig angedeutet ist es momentan mit "blau nach grün" und "rot auf braun" nichts anderes als "Pfeifen im Walde".

    Erstmals ein Lob, so stell ich mir Bilder von der Qualität her vor. Scharf und man kann etwas erkennen.

    Ein Bild vom Motor-Typenschild wäre sehr wichtig. (Ich tendiere zur Steinmetzschaltung - man beachte die Klemmenbezeichnungen)
    für den TE: ursprünglicher Drehstrommotor für Wechselspannung umgerüstet. s. z.B.: http://www.mkdoc.de/wiki/Steinmetzschaltung

    Des weiteren würde ich mir ein Bild wünschen in dem der gesamte Anschlußraum "am Stück" zu sehen ist, um die Adern besser verfolgen zu können. Vielleicht sogar aus zwei verschiedenen Perspektiven.

    Und jetzt gebe ich mal die Diskussion zum 2.ten Bild (Bild 057) frei: Der Anschlußbolzen W1 (vorne links) hat oder hatte wohl starke thermische Probleme.
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    Zweifel

    @leerbua

    Gegen Steinmetz und DS-Motor spricht,
    dass durch das Gehäuse-Loch nur 4 Drähte herauskommen,
    die den Farben nach auch noch dem entsprechen,
    was man bei einem Kondensatormotor erwarten würde.

    Diese Klemmenbezeichnung W1, die zu sehen ist,
    ist m.E. irreführend. Vermutlich wurde das Klemmbrett erneuert,
    aber da kein passendes (U1-Z1 usw.) zur Hand war,
    hat man ersatzweise ein DS-Motor-Klemmbrett verwendet.

    Wenn ich meine Unterlagen mit der Klemmbrett-Beschaltung vergleiche,
    habe ich das Gefühl, dass eine Brücke fehlt.

    Wie aber anderweitig schon erwähnt wurde,
    sollte man die Wicklungen durchmessen,
    um einen genauen Überblick zu erhalten.

    Greetz
    Patois
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Wäre es eine Steinmeltzschaltung würde man 6 Adern, 3 Wicklungen sehen. Ich sehe nur 4 Adern, 2 Wicklungen -> Kondensatormotor.
     
  18. #17 werner_1, 20.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Oder evtl. DS-Motor, der intern schon in Y verschaltet ist? Meine ich auch schon mal gesehen zu haben.
    werner
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Dann wären es 3 Adern ...
     
  20. #19 werner_1, 20.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Bist du sicher?
     
  21. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Ja. 3 Wicklungen mit je einem Ende rausgeführt ...
     
Thema:

220V Kompressor

Die Seite wird geladen...

220V Kompressor - Ähnliche Themen

  1. Kompressor Daewoo Kühlschrank startet nicht wenn Inverter eingeschaltet ist

    Kompressor Daewoo Kühlschrank startet nicht wenn Inverter eingeschaltet ist: Hallo, Wir sind Katy und Carlo und leben ca 8 Monate (seit 2018 )in unserem Haus in der Dominikanischen Republik. Das Haus wurde neu gebaut...
  2. Kompressor 240V Kondensator defekt. HILFE

    Kompressor 240V Kondensator defekt. HILFE: Hallo ich besitze hier einen Kompressor mit 400L Kessel und 240 V seit geraumer Zeit schaltet er immer vor Erreichen des max Betriebsdrucks von...
  3. 2 Stromquellen regulieren auf 220V

    2 Stromquellen regulieren auf 220V: Hi, mein Nachbar und ich teilen uns einen Brunnen bzw. nutzen eine Tiefbrunnenpumpe. Da diese relative viel Strom verbraucht, soll jeder den Strom...
  4. Kompressor

    Kompressor: Hallo zusammen, folgendes Problem liegt vor. habe diesen kompressor zu repapieren. Angeblich ist der Kompressor mit dieser Steuerung vor 3...
  5. Dauerbelastung bzw. mehrere Stunden IR Kabine an 220V/16A

    Dauerbelastung bzw. mehrere Stunden IR Kabine an 220V/16A: Hallo zusammen, wahrscheinlich wurde dieses topic schon etliche male durchgekaut, die Suche ergab für mich nichts brauchbares. Folgende Situation:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden