230V-Blinkschaltung mittels Zeitrelais - Anschlussfrage

Diskutiere 230V-Blinkschaltung mittels Zeitrelais - Anschlussfrage im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich möchte bei mir eine bestimmte Außenleuchte mit 60 Watt Leistung und 230V Spannung blinken lassen, nachdem ich sie an einem Schalter...

  1. #1 l'electricien, 22.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich möchte bei mir eine bestimmte Außenleuchte mit 60 Watt Leistung und 230V Spannung blinken lassen, nachdem ich sie an einem Schalter eingeschaltet habe.

    Dazu möchte ich folgendes Zeitrelais verwenden (habe ich bei eBay günstig ersteigert, hier ist das Datenblatt, leider nur auf Englisch):

    http://www.farnell.com/datasheets/84529.pdf

    Nun weiß ich leider nicht, wie ich es korrekt anschließen muss.

    Sehe ich es richtig, dass ich laut Schaltbild die Anschlüsse so belegen muss:

    -ankommende Phase an Anschluss A1
    -Null an Anschluss A2
    -weiterführende Phase zur blinkenden Leuchte an Anschluss B1

    Ein kurzes Ja oder Nein genügt, bei einem Nein wäre ein Verbesserungsvorschlag sehr hilfreich ;)

    Vielen Dank,
    l'electricien
     
  2. Anzeige

  3. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nein.


    Belegung A1 und A2 stimmt.

    Zusätzlich musst du eine Brücke von A1 auf 15 machen. Der Draht, der zur Leuchte geht muss auf 18 (alternativ auf 25 und 28 ).

    Die Einstellung des Relais muss dann auf Bp
     
  4. #3 l'electricien, 22.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, vielen Dank!
     
  5. #4 l'electricien, 23.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal!

    Ich habe überlegt, mit diesen Blinkrelais auch die Schaltung meiner Ampel für den Partykeller zu bauen, dazu habe ich bereits einmal in einem anderen Thread geschrieben und mir wurde von solchen fertig gebauten Elektronik-Sätzen von Conrad abgeraten. Da ich nun eine ganze Menge von diesen "richtigen" Blinkrelais habe, könnte ich die eventuell als Alternative verwenden.

    Dazu ein kleines Schaltbild im Anhang, wie ich es mir vorgestellt habe, hier eine kleine Erläuterung zu den Schaltern:

    -Umschalter: schaltet zwischen Dauerlichtbetrieb und Blinkbetrieb um

    -Blink gelb: lässt die gelbe Leuchte der Ampel blinken

    -Blink rot/grün: lässt die rote und grüne Leuchte der Ampel gleichzeitig blinken

    Die Dauerschalter lassen jeweils die einzelnen Ampelleuchten dauerhaft leuchten.

    Wieder die gleiche Frage: Ist die Schaltung so richtig oder ist da irgendwo ein Fehler drin?

    Vielen Dank,
    l'electricien

    [​IMG]
     
  6. #5 leerbua, 23.09.2010
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.189
    Zustimmungen:
    509
    Ja, du hast min. 1 Fehler drin. "Dauer rot" läßt "Ampel grün" ebenfalls leuchten.
    ... und umgekehrt: "Dauer grün" --> "Ampel rot" zusätzlich ein.
     
  7. #6 l'electricien, 23.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Okay, stimmt, sehe ich jetzt erst.

    Und wie kann ich diesen Fehler umgehen? Diese Blinkrelais haben ja noch weitere Anschlüsse (siehe .pdf-Datenblatt im Start-Thread). Kann man diese dazu vielleicht verwenden?

    Vielen Dank.
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.243
    Zustimmungen:
    332
    Janz simpel, du musst noch en Blinkrelais anbauen. :lol:
     
  9. #8 l'electricien, 23.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Es gibt keine andere Lösung, sodass man nur zwei Relais verwenden kann???
    Vielen Dank,
    l'electricien
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.243
    Zustimmungen:
    332
    :roll:

    Es gibt sogar eine Lösung, bei der man nur ein Blinkrelais benötigt.

    Man müsste dazu aber die gezeigte Schaltung ändern.

    Vor allem, wenn Hilfe aus dem Forum erwartet wird,
    sollte auch das Kästchen mit der Inschrift "Umschalter", entschleiert werden.
    Wie und was genau ist da drin? Schaltungsskizze!

    Greetz
    Patois
     
  11. #10 l'electricien, 24.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe von dem Umschalter versucht, eine Skizze anzufertigen, siehe Anhang.

    Der besagte Umschalter ist einfach nur ein kleiner Wippenschalter, an dem man wählen kann, ob man die Ampel auf Dauerlichtbetrieb oder auf Blinkbetrieb betreiben möchte.

    Wenn du mir jetzt noch sagen könntest, wie man dann die Schaltung ändern müsste, wäre mein Tag gerettet!

    Viele Grüße,
    l'electricien

    [​IMG]
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.243
    Zustimmungen:
    332
    [​IMG]
     
  13. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    An dem einen Relais wo die rote und die grüne angeschlossen ist nimst du auch den zweiten Kontakt. Also noch eine Brücke von 15 auf 25 und den einen Draht von 18 weg auf 28. Dann kannst du die einzelnen Leuchten über den Dauerschalter einzeln ein und ausschalten.

    Das im Blinkbetrieb die rote und grüne zusammen angeht läßt sich mit zwei relais nicht vermeiden...
     
  14. #13 l'electricien, 24.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Erst einmal vielen Dank an patois für das Schaltbild!

    Ja aber das soll doch gerade so sein.

    Ich glaube, ihr habt mich noch nicht verstanden, wie meine Ampel genau funktionieren soll. Ich erkläre es daher noch einmal ausführlich:

    Die Ampel soll insgesamt fünf Funktionen haben:

    Funktion 1: Nur die rote Lampe leuchtet dauerhaft.

    Funktion 2: Nur die gelbe Lampe leuchtet dauerhaft.

    Funktion 3: Nur die grüne Lampe leuchtet dauerhaft.

    Funktion 4: Die rote und grüne Lampe leuchten gleichzeitig auf, jedoch nicht dauerhaft, sondern blinkend. Wobei rot und grün nicht im Wechsel blinken sollen, sondern gleichzeitig.

    Funktion 5: Nur die gelbe Lampe blinkt.

    Dazu gibt es nun insgesamt 7 Schalter, um die einzelnen Funktionen anzuwählen:

    Schalter 1 (im Schaltbild "Hauptschalter" genannt) dient zur generellen Stromversorgung der Schaltung.

    Schalter 2 (im Schaltbild "Umschalter" genannt) bestimmt, ob die Ampel im Dauerbetrieb oder im Blinkbetrieb funktionieren soll.

    Schalter 3 (im Schaltbild "Dauer rot" genannt) lässt bei Betätigung nur die rote Lampe dauerhaft leuchten.

    Schalter 4 (im Schaltbild "Dauer gelb" genannt) lässt bei Betätigung nur die gelbe Lampe dauerhaft leuchten.

    Schalter 5 (im Schaltbild "Dauer grün" genannt) lässt bei Betätigung nur die grüne Lampe dauerhaft leuchten.

    Schalter 6 (im Schaltbild "Blink gelb" genannt) lässt bei Betätigung nur die gelbe Lampe blinken.

    Schalter 7 (im Schaltbild "Blink rot/grün" genannt) lässt bei Betätigung die rote und grüne Lampe gleichzeitig aufblinken.

    Ich hoffe, ihr habt mich jetzt verstanden und könnt ggf. nochmal mein Schaltbild anpassen oder mir Tipps geben.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    l'electricien
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.243
    Zustimmungen:
    332
    :idea:

    Ja, wenn das so ist, dann musst du nur den Ratschlag von "tome" befolgen.

    Die Schaltskizze kannst du sicher selbst entsprechend ändern und ergänzen.

    Greetz
    Patois
     
  16. #15 l'electricien, 24.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Nun gut, ich bin dem Ratschlag von tome dann gefolgt und habe mein Schaltbild dementsprechend angepasst.

    Ist es jetzt so richtig?

    Ich warte nur noch auf ein i.O. und dann kann die Verdrahtung theoretisch losgehen.

    Wobei es doch auch theoretisch möglich wäre, die Phase zur roten Lampe an 16 und die Phase zur grünen Lampe an 18 anzuklemmen und auf die Brücke von 15 auf 25 verzichten könnte, wenn man möchte, dass die Lampen doch im Wechsel blinken und nicht gleichzeitig?!?

    Viele Grüße,
    l'electricien


    [​IMG]
     
  17. #16 79616363, 25.09.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Jepp, so isses!
     
  18. #17 l'electricien, 25.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Okay, dann stimmt diese Aussage von tome wohl doch nicht ganz:

    Verstehe ich das richtig?
     
  19. #18 79616363, 25.09.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, ich seh doch noch ein Problem, Tome hat vielleicht doch Recht.
    Wenn ich mir die Schaltung so angucke und mal davon ausgehe, dass nach der geplanten Änderung rot auf 16 und grün auf 18 zu liegen kommt, dann kann es Probleme geben, die ich gleich erläutere.
    Nehmen wir weiter an, es sei auf Dauerlicht geschalten und die rote Lampe leuchtet.
    Dann kriegste über 16 ne Rückspannung auf 15. Zwischen 15 und A1 liegt ne Brücke. Das Blinkrelais wird also aktiv. Das an sich wär jetzt noch nicht so schlimm, aber wenn das Blinkrelais nun versucht auf grün (18 ) umzuschalten, dann fehlt plötzlich die Rückspannung von 16 auf 15. Keine Ahnung wie das Relais dann reagiert - Du kommst aber in nen undefinierten Zustand, der schlimmstenfalls das Blinkrelais schrottet.
    In der bestehenden Schaltung gäbe es das Problem nicht.
    Hmm, das müsst man sich nochmal überlegen, wie man auch das noch wegbekommt ...

    Okay, eine erste Möglichkeit seh ich, wenn man andere Schalter verwendet. Wäre es möglich, dass man für die Dauerlichtschalter Umschalter einsetzt? Dann könnt man das Problem mit den Rückspannungen wegbekommen und schöner wär die Schaltung dann auch.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 l'electricien, 25.09.2010
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Gut, das wäre dann ein Problem, was ich jetzt so nicht lösen könnte.

    Für mich bedeutet das jetzt also, dass ich die Schaltung so lasse und mich dann einfach so damit abfinde, dass einfach die rote und grüne Lampe im Blinkbetrieb gleichzeitig aufleuchten. War ja auch die ursprüngliche Idee.

    Noch einmal zur Sicherheit: So wie in dem letzten Schaltbild aufgezeichnet gäbe es keinen
    ?

    Sobald ich das i.O. habe, kann ich theoretisch mit der Verdrahtung beginnen.

    Vielen Dank,
    l'electricien
     
  22. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das war eher darauf bezogen das du die beiden Lampen nicht ganz alleine für sich blinken lassen kannst. Also entweder nur die grüne blinkt oder nur die rote. Es ist immer eine Abhängigkeit zwischen rot und grün vorhanden solange du beide Leuchten an einem relais anschliesst.

    Das beide abwechselnd angehen geht natürlich wenn du den einen Draht auf 16 und den anderen auf 18 anschliesst. Wobei dann der undefinierte Zustand den "79616363" ja bereits beschrieben hat auftreten kann.

    Und "Ja" wenn du das so anschliesst wie von mir vorgeschlagen, dann klappt das.
     
Thema:

230V-Blinkschaltung mittels Zeitrelais - Anschlussfrage

Die Seite wird geladen...

230V-Blinkschaltung mittels Zeitrelais - Anschlussfrage - Ähnliche Themen

  1. Anschluss backofen 230V

    Anschluss backofen 230V: Folgendes Problem das Schaltfeld am Ofen (aus Edelstahl ) und die sich darauf befindenen Drehknöpfe ( aus kunststoff) erhitzen sich so stark das...
  2. Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht

    Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht: Hallo an alle, die was von Elektromotoren verstehen. Ich selber bin Radio-Video-Fernsehtechniker und versuche mein Wissen in allen Bereichen zu...
  3. Umbau Klimagerät von 120V auf 230V

    Umbau Klimagerät von 120V auf 230V: Hallo zusammen, das einfache Klimagerät Frigidaire FFRA0611R1 (zum Fenstereinbau) ist genau das, was ich für mein Projekt brauche. Nur hat es...
  4. LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen

    LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen: Hallo Ihr Lieben, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und zwar habe ich mir aus dem Inet Led Einbaustrahler die man direkt an 230v ohne Trafo...
  5. 230V Herd an 360V Leitung

    230V Herd an 360V Leitung: Hallo zusammen, könnte man problemlos die weiteren Adern (siehe Bild) passend zur Farbe anschließen um den Herd gefahrenlos zu betreiben? Edit:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden