2oder3 Fragen: Fussbodenheizung, verklemen allgemein

Diskutiere 2oder3 Fragen: Fussbodenheizung, verklemen allgemein im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forumuser, bin neu...hab aber schon einiges geschafft in meinem neuen alten häusle. bevor der elektriker zur abnahme kommt, wollte ich...

  1. tobyyy

    tobyyy

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forumuser, bin neu...hab aber schon einiges geschafft in meinem neuen alten häusle.

    bevor der elektriker zur abnahme kommt, wollte ich nochmal etwas sicherheit in meine arbeiten bringen.

    Hier die Fragen:

    1.wenn ich in einer verteilerdose(keller) 2 extra abgesicherte leitung in einer dose verkleme, kann ich dann alle blauen und gelb/grünen zusammenklemmen? Ich benutze wago klemmen.
    für mich wäre das logisch, da die blauen und gr/ge doch sowieso im sicherungskasten zusammengeklemmt sind.


    2. wen ich eine el.fussbodenheizung unter den fliesen in der küche habe, brauche ich einen fi bzw RCD?

    3. kann ich meinen fi vom bad, dann zusätzlich mit der küche belasten? (fussbodenheizung und licht sind auf einem automaten 16A)


    danke für eure antworten...
     
  2. #2 Hemapri, 02.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    75
    Zweimal nein :!:
    Zum ersten, dürfen sich keine zwei Leitungen, deren Außenleiter seperat abgesichert ist, in einer Verteilerdose befinden. Ausnahme: Drehstromkreis. Und zweitens ist auch das Zusammenklemmen, zumindest des Neutralleiters absolut nicht statthaft, da es sich um zwei verschiedene Stromkreise handelt. Der Strom, welcher über den Außenleiter fließt, muß auch wieder über den Neutralleiter des gleichen Stromkreises zurück. Wie will man sonst am Verteilerkasten Messungen durchführen?

    Wenn das vom Hersteller der Heizung so gefordert wird ...

    Grundsätzlich ja, allerdings würde ich zumindest die Stromkreise trennen. Was für Daten hat denn die Heizung?

    MfG
     
  3. tobyyy

    tobyyy

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    erstmal danke für die antworten,

    was ist mit aussenleiter gemeint ? (L) ???
    N=Neutralleiter
    L=Leiter
    PE=Erdung


    An meinem sicherungskasten ist der blaue der vom zählerkasten kommt mit dem gelben auf der schiene verklemmt. ist doch richtig so?

    davon gehen dann über 2 16A sicherungsautomaten 2NYM Kabel in den Keller in eine IP67Dose darin habe ich alle PE und N auf eine Wagoklemme gelegt(5er) die beiden L habe ich natürlich seperat einmal zur steckdose waschmaschine. und einmal zur steckdose trockner gelegt.
    wenn ich dich richtig verstehe ist das nicht erlaubt?

    hab zwar das ganze haus imer seperat verklemmt nur aus der not heraus (weil mir die wagoklemmen ausgingen) habe ich logisch überlegt und bin zum schluss gekommen, dass PE und N im Sicherungskasten sowieso verklemmt sind. Welchen unterschied macht es denn dann ob sie im Keller auch zusammen in einer kleme sind?

    habs extra nochmal erklärt um missverständnisse auszuschliessen.


    MÖCHTE HIER WAS LERNEN:)


    Wegen des RCDs.. kannst du mir nochmal genau erklären wie du den anschliessen würdest.


    habe ein NYM Kabel 3x1,5 ZULEITUNG BAD (Fussbodenheizung 300WATT

    habe ein NYM Kabel 3x1,5 Zuleitung KÜCHE für Licht und Fussbodenheizung (300Watt)


    die beiden sind über 16A Sicherungsautomaten abgesichert.... und wie geht es jetzt zum RCD?


    beste grüße

    tobyyy
     
  4. #4 Hemapri, 03.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    75
    N = Neutralleiter
    L = Außenleiter
    PE = Schutzleiter

    Man muß das anders herum betrachten. Der PEN (normalerweise grün/gelb) teilt sich beim TN-C-Netz in einen Neutralleiter (blau) und einen Schutzleiter (grün/gelb) auf. Ab diesem Moment sind es zwei verschiedene leiter.

    Genau, das ist so absolut nicht statthaft. Zwei separat abgesicherte Leitungen dürfen nicht in eine gemeinsame Abzweigdose geführt werden. Das zum einen. Wenn dann noch die Neutralleiter beider Leitungen verbunden werden, grenzt das schon fast an Sabotage. :shock: Und wenn ich es richtig gedeutet habe, dann hast du auch noch bewußt einen PE-N-Schluß eingebaut. Das geht grundsätzlich nicht.

    Einen ganz gewaltigen. Damit hast du die vorgeschriebene Funktion der Schutzmaßnahme ausgehebelt. Ein PE ist ein reiner Schutzleiter. Über einen solchen darf nur im Fehlerfall Strom fließen. Ein Neutralleiter ist ein Betriebsstromleiter. Über diesen fließt der Betriebsstrom zum Mittelpunkt des Niederspannungstranformators zurück. Ein Neutralleiter hat keine Schutzfunktion. Nach einer im TN-C-Netz einmal erfolgten PEN-Aufteilung dürfen beide Leiter sich nie mehr berühren :!: Das ist sozusagen ein Grundgesetz der Elektrotechnik. Auch der Neutralleiter darf sich mit keinem anderen Leiter, auch keinem Neutralleiter eines anderen Stromkreises brühren. Über den Neutralleiter fließt der komplette Strom der oder des Außenleiters welcher in der Verteilung abgesichert ist, zurück. Der darf nicht einfach irgendwo einen anderen Weg nehmen, sich aufteilen , verzweigen oder sonst was.

    So, wie es der Hersteller des Grätes vorgibt.

    Der kommt vor die Leitungsschutzschalter. Was ist es für ein RCD, ein oder mehrphasig? Wie hoch ist der Bemessungsstrom? Wenn es z.B. ein einphasiger mit 25A Bemessungsstrom ist, dann kannst du nicht zwei 16A-LSS dahinterklemmen, es sei denn, der RCD hat eine Vorsicherung, welche nicht größer als 25A ist.

    MfG
     
  5. #5 steboes, 03.03.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Hemapri,

    jetz muss ich mich aber schon wundern, warum du jemandem, der PE und N zusammenklemmt, erklärst wie man in der Verteilung einen RCD einbaut! Sollte hier nicht Schluss sein und doch lieber der Fachmann ran???

    MfG
     
  6. #6 Hemapri, 03.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    75
    Wohl wahr und der soll ja auch bald kommen, zwecks Abnahme. Ich befürchte bloß, dass der Elektriker den Murks übersieht. Sollte er nicht, ist aber schon oft passiert. Daher die eindringliche Aufforderung, dieses "Geklemme" umgehend zu beseitigen, mit dem Hinweis, wie es richtig zu sein hat.

    MfG
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.938
    Zustimmungen:
    195
    zwei Leitungen in einer Verteilerdose

    Mal unabhängig von der vorhergehenden Diskussion, wo steht das eigentlich .......
     
  8. tobyyy

    tobyyy

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    Ihr braucht wirklich keine Angst zu haben, ich bin kein Pfuscher oder Murkser:)

    Die falsch geklemmten leitungen habe ich schön ordentlich in eine eigene (neugekaufte) wagoklemme getan . also schön sortiert in 3 seperate wagos :)



    war noch nicht einmal bestromt:)


    werde jetzt sogar eine neue abzweigdose setzen um auch diesen misstand auszubessern.


    den FI hab ich auch richtig angeschlossen. es ist ein 25A. Bislang hab ich nur das BAd angeschlossen. Für die Küche werde ich mir dann noch einen besorgen müssen.


    Noch 10 Tage bis zum Elektrikertermin.

    Bin gespannt wie die Abnahme verläuft.

    Und nicht falsch verstehen, ich möchte nichts falsches in meinem Haus haben, deshalb bin ich hier. viele Meinungen sind mir sehr viel Wert, mehr als eine bestandene Elektriker Meister Abnahme. Weil wie Ihr schon gesagt hattet, die Handwerker von heute übersehen ziemlich viel.

    beste grüße

    toby


    PS : wenn jemand lust hat, kann er mir gerne noch mehr erklären zb. was gibt es für verschiedene netze?

    ich kenne nur das meinige, BJ 1964 im Keller gibt es 2 Stromzähler, der eine Drehstrom der ander wechselstrom.

    Bitte füttert mich mit eurem wissen

    :))))
     
  9. #9 Heimwerker, 03.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Re: zwei Leitungen in einer Verteilerdose

    Ich denke mal, wenn die sich allpolig abschalten lassen, geht das in Ordnung.
    ( :?: )

    @toby: TT, TN, IT .....

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tt-netz
    http://de.wikipedia.org/wiki/TNC-Netz
    http://de.wikipedia.org/wiki/TNS-Netz
    http://de.wikipedia.org/wiki/IT-Netz
     
  10. #10 Hemapri, 03.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    75
    Re: zwei Leitungen in einer Verteilerdose

    Na gut, die Aussage war etwas zu pauschal, aber für die Praxis nicht verkehrt. Laut VDE dürfen die Leiter mehrerer Stromkreise dann in einer gemeinsamen Dose verklemmt werden, wenn die Zuordnung klar erkennbar ist. Da wäre z.B. bei Trennwänden der Fall. Bei einer kleinen Verteilerdose wäre eine klare Zuordnung meiner Meinung nach nicht 100%ig gegeben. Siehe Beispiel mit den zusammengeschalteten Neutral- und Schutzleitern. Daher halte ich grundsätzlich Abstand davon. Noch strenger geht es zu, wenn es sich um Einzeladern in Rohren oder Kanalzügen handelt. Dann dürfen "fremde" Stromkreise nur ungeschnitten passieren.
    Wie so oft, liegt die Verantwortung letzlich beim Ausführenden.
     
  11. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.938
    Zustimmungen:
    195
    Dies hat sich geändert.........
    Auszug aus einem Fachartikel ( bei Bedarf kann ich
    Pdf Datei 496 Kb per Mail senden ):

    Frage : Im Beitrag vermisse ich Aussagen zur geforderten
    gemeinsamen Abschaltung aller
    innerhalb einer Leitungsumhüllung geführten
    spannungsführenden Leiter.
    Welche Forderungen enthalten die Vorschriften
    zur Behandlung und Kennzeichnung der
    separaten Stromkreise innerhalb von Abzweig-
    und Klemmendosen?

    ............Das Führen mehrerer
    Stromkreise in einer Leitung regelte DIN
    VDE 0100 Teil 520:1985-11. Im Abschnitt
    6.6 war festgelegt, dass
    • eine gemeinsame Nutzung des Neutralleiters
    nicht erlaubt ist..................Nach der DIN
    VDE 0100 Teil 520:1985-11 war die Zugehörigkeit
    der Stromkreise zu gewährleisten.................

    Mit Änderung der DIN VDE 0293 im Juni
    2001 wurde für die vieladrigen Leitungen
    auch die Adernfarbe Blau zugelassen.
    Durch die zusätzliche Ziffern-Kennzeichnung
    (1; 2; 3) der schwarzen Außenleiter
    und der blauen Neutralleiter kann jedem
    Außenleiter „sein“ zugehöriger Neutralleiter
    ohne Zweifel zugeordnet werden..............

    Fazit. Die 7-adrige Leitung mit den drei
    blauen Neutralleitern und der Ziffern-
    Kennzeichnung der Außen- und Neutralleiter
    kann in üblichen Verbindungsdosen und
    Geräte-Verbindungsdosen geklemmt werden.
    Reihenklemmen oder isolierte Zwischenwände
    werden nicht benötigt.
    Dabei stellen mehrere Wechselstromkreise
    in einer Verbindungsdose kein zusätzliches
    Risiko dar................

    Schlussbemerkung. Seit Einführung der
    „neuen“ DIN VDE 0100 Teil 520 im Januar
    1996 werden zur Übertragung mehrerer
    Stromkreise in einer Leitung leider keine
    Aussagen mehr getroffen. Somit müssen
    die in der DIN 0100 Teil 520:1985-11 formulierten
    Forderungen, sehr zum Leidwesen
    des DKE, nicht mehr erfüllt werden.
     
Thema:

2oder3 Fragen: Fussbodenheizung, verklemen allgemein

Die Seite wird geladen...

2oder3 Fragen: Fussbodenheizung, verklemen allgemein - Ähnliche Themen

  1. Aus den 80ern: Fragen zu einer elektrischen Fußbodenspeicherheizung mit Randzonenheizung

    Aus den 80ern: Fragen zu einer elektrischen Fußbodenspeicherheizung mit Randzonenheizung: Guten Tag zusammen! Vor einiger Zeit habe ich ein gut 40 Jahre altes Haus erworben. Dieses Haus verfügt über eine elektrische...
  2. Fragen zur elektrischen Ladung

    Fragen zur elektrischen Ladung: Guten Abend, beim Lernen für den Techniker sind mir ein paar Gedanken in den Sinn gekommen. Ich möchte sie hier gerne näher ausführen: Die...
  3. Fragen Planung Hausinstallation

    Fragen Planung Hausinstallation: Hallo, wir renovieren gerade eine 60er Jahre Elektroinstallation. Leider krieg ich keinen Elektriker bei. Deswegen mach ich Planung und Teile...
  4. Solar Insel Verständnisfragen

    Solar Insel Verständnisfragen: Hallo! Baue gerade eine Solaranlage auf und verstehe aber ganz viele Punkte überhaupt nicht Also ich hab 8 lifepos, an die ich erst.mal n BMS...
  5. PV-Erweiterung - Fragen zum Zählerschrank und Anschluss

    PV-Erweiterung - Fragen zum Zählerschrank und Anschluss: Hallo zusammen, Ich überlege derzeit meine bestehende Photovoltaik-Anlage zu erweitern und hätte dazu ein paar Verständnisfragen zur TAB und der...