30 KV

Diskutiere 30 KV im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo ein Bekannter hat mir erzählt er hätte einen Baum vesehentlich in eine 30 KV leitung gefällt Ein grosser Lichtogen und de Zauber war vorbei...

  1. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ein Bekannter hat mir erzählt er hätte einen Baum vesehentlich in eine 30 KV leitung gefällt Ein grosser Lichtogen und de Zauber war vorbei .Dann hat er sofort durch stückweises abschneiden damit begonnen den Baum von der Leitung zu entfernen was ihm auch schnell gelang .Zuhause angekommen hat man ihm erklärt das es zwar einen Stromausfall gegeben hätte diese aber wieder da sei.Vom angerufenen Versorger wurde ihm gesagt dass bei einem Def. der Stom automatisch nach 5 min wieder eingeschaltet würde. Hat er nun schon vor dem einschaltenden Baumm entfernt oder oder wär ihm nichts passiert wen während des schneidens wieder eingeschaltet worden wäre?
    mfg sepp
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 30 KV. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze001, 04.01.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Wäre wieder eingeschaltet worden hättest du mit Sicherheit einen Bekannten weniger gehabt.

    Schon mit 230V ist nicht zu spaßen, 30kV sind da keineswegs besser ;)

    Ich persönlich hätte den Baum nicht weiter angerührt, wär mir zu gefährlich gewesen. Da wäre mir mein Leben schon die paar Euro wert für nen Feuerwehreinsatz.

    MfG

    Marcel
     
  4. #3 79616363, 04.01.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, ich will ja nix sagen, aber welche und wieviel Drogen/Rauschmittel hat Dein Bekannter genommen? Hört sich nach Kokain oder nem Vollsuff an. Ist er suizidgefährdet? Erst nen Baum in ne Hochspannungsleitung schmeissen und dann auch noch ohne Absprache mit dem EVU/VNB dran rumschnibbeln? Du bist Dir schon sicher, dass der Typ Elektriker ist?

    Selbst wenn ne Freileitung vom EVU/VNB freigeschaltet wird, dann wird bei Arbeiten daran immer noch ein Erdungsseil verwendet, falls irgendein Kamel das doch wieder einschaltet! Schlichtweg unverantwortlich, was dieser Mensch da getrieben hat!

    Wir haben doch noch gar nicht den 1. April, oder doch?
     
  5. #4 WALDSTROMI, 04.01.2009
    WALDSTROMI

    WALDSTROMI

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    bevor die AWE (automatische wieder einschaltung)die fehlerbehaftete Leitung zuschaltet,prüft die Automatik die Leitung auf noch bestehende Fehler(Erdschluß,Kurzschluß).Im Fehlerfall erfolgt keine AWE.Die Zahl der Zuschaltversuche sowie der Zeitabstände ist unterschiedlich.Deinem Baumfäller hätte m.E.nichts passieren können.
    waldstromi
     
  6. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Matze001 /WALDSTROMI, was ist nun richtig?Ich hätte den Baum jedenfalls nicht nicht ohne Absprache mit dem Versorger von der Leitung entfernt.

    Ps Zeitabstand bei uns (Eneregie AG) 5 Min. zweiter einschaltversuch nach weiteren 10 Min.dann geht man auf Ursachenforschung, so die Auskunft.

    mfg sepp
     
  7. #6 79616363, 04.01.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Dann könnten wir ja auch an Steckdosen und sonstigem rumfummeln, ohne vorher die Sicherung abgeschalten zu haben - Ist schliesslich ein FI da!?!?
     
  8. #7 Matze001, 04.01.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Mit solchen Aussagen würde ich mich zurückhalten.
    Ein Laie könnte das lesen und denken ein RCD schützt in jedem Fall wenn man einen Fehler an einer Steckdose verursacht vor Verletzungen schützt.

    MfG

    Marcel
     
  9. #8 WALDSTROMI, 04.01.2009
    WALDSTROMI

    WALDSTROMI

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sepp
    selbstverständlich den versorger einbeziehen.wenn schon so ein Scheiß passiert muss man auch dazu stehen.
    An 79616363::Hier geht es um Mittel-bzw.Hochspannungsanlagen,dein Vergleich mit den Steckdosen ist hier völlig unangebracht.
    Waldstromi
     
  10. #9 79616363, 04.01.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du di Ironie in meinem Post nicht bemerkt? :D
     
  11. #10 Matze001, 04.01.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Doch haben wir, da wir wissen wie es richtig ist.
    Aber vielleicht tun es andere nicht.


    MfG

    Marcel
     
  12. #11 WALDSTROMI, 04.01.2009
    WALDSTROMI

    WALDSTROMI

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    hallo79616 usw,
    Bei 65 Volt ist mein Sinn für Ironie am Ende da fängt der Ernst des Elektrikerlebens an
    waldstromi
     
  13. #12 Matze001, 04.01.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Um mal wieder was konstruktives beizutragen.

    Bei E.ON ist es meines Wissens nach so das einmal nach 5min wieder eingeschaltet wird falls es "nur" ein Ast war der auf die Leitung gefallen ist.

    Wenn die schon angesprochene Messung negativ ausfällt wird natürlich nicht wieder eingeschaltet.

    MfG

    Marcel
     
  14. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    30 KV

    Hallo Erdschlus ist sicher messbar aber ein Phasenschluss? Der ohmische W ist da kaum messbar oder ? mfg sepp
    Ps der Bek. war sicher nicht Alkoh. oder mit Rauschggift voll ,er schnitt nur deshalb weil er in seinem Schreck was da passiert war keine andere Möglichkeit sah den Schaden zu beheben.
     
  15. #14 Matze001, 04.01.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Ich sag mal das einen Phasenschluss erkennt in den Leistungsklassen wohl kein oder nur wenige Sicherungselement(e).

    Vielmehr sollte es dem Mensch in der Netzwarte auffallen das auf zwei Außenleitern ein sehr hoher Strom fließt.

    Nur wie lange das dauert, ...

    MfG

    Marcel
     
  16. #15 79616363, 05.01.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @WALDSTROMI

    Es ist doch hier vollkommen wurscht, ob wir über 230V oder 30KV reden. Der eine ist tot, der andere verbrannt.
    Ich will hier nix schönreden, aber nen 230er steckt man normalerweise etwas gefrustet weg, kann aber auch daran sterben, bei 30KV ist man sehr wahrscheinlich tot und riecht sogar auch noch nach Barbecue - Das ist klar.
    Was ich damit sagen will ist, dass Technik schön und gut ist und uns auch schützt, blindes Gottvertrauen darauf kann einen aber in der letzten Sekunde seines Lebens sehr enttäuschen. Man soll so eine Erkenntnis nie mutwillig oder leichtsinnig herausfordern!

    Der einzige Grund das in der Leitung hängende Gestrüpp abzusägen wär gewesen, wenn er den Baum mitsamt den im Baum kletternden Kindern abgesägt hätte und die noch im Geäst hängen.

    Hatte mal so nen Fall, wo einer von nem Masten "gesegelt" ist und sich den Arm verbrannt hatte, weil er "nur" an die Leitung gekommen ist und rumgezappelt hat. Das war nicht sofort tödlich, der Genickbruch nach dem Sturz vom Masten aber schon!
    War halt so ne Unsitte von den alten "Haudegen", dass sie Spannungsfreiheit mit nem kurzen Schlag mit der Mütze über die Leitung "geprüft" haben und Sicherungsseile eh nur was für Weichereier sind :cry:

    Sorry, komm aus nem Haus, wo die VNBs immer was errichten lassen. Es gab Gott sei Dank nicht so viele böse Unfälle, aber die wenigen sind ausschliesslich auf Fahrlässigkeit zurückzuführen.


    @Matze001

    Na ja, wenn die das irgendwann mal feststellen dann ist der Baum längst abgebrannt und der Holzfäller tot :(
    Na ja gut, ging jetzt um nen Phasenschluss, aber auch sowas kriegt man notfalls mit nem abgesägten Baum hin.
    War jetzt nix gegen deine Aussage, denn die ist richtig, bringt dem armen Hobbyförster dann aber auch nix mehr.

    Nix für ungut und "security before function!", ja, da bin ich kein Haudegen sondern ein Weichei.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  17. #16 Matze001, 05.01.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    So ist es doch viel besser ;)

    Ich wollte damit nur sagen das bei 30kV-Netzen solch hohe Ströme wie bei einem Phasenschluss durchaus "normal" sein können wenn grade Hochbetrieb ist, und wenn die Netze grad auf 120% gefahren werden erkennen die Sicherungseinheiten es noch später.

    Es ist wie dein Beispiel mit dem RCD, für ihn ist es auch normal wenn zwischen L1 und L2 ein Strom fließt, also löst er auch nicht aus. Die Sicherung irgendwann schon, aber nur irgendwann.

    MfG

    Marcel
     
  18. #17 79616363, 05.01.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hi Matze,

    das ist klar, nen Phasenschluss würde ein RCD/FI fast nicht erkennen können - Lediglich die Sicherung(en) irgendwann mal. Sonst würd kein E-Herd hinter nem dreipoligen FI funktionieren. Da sind wir uns doch einig 8)
     
  19. #18 Matze001, 05.01.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch schön :)

    So nun bring ich mein Frühstück weg, was kommt als Nächstes als Thema? :roll:

    Ah hab ne Frage die mich interessiert...

    Was für nen Querschnitt und was für Material haben die Oberleitungen ;)

    MfG

    Marcel
     
  20. #19 79616363, 05.01.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, Leitungsquerschnitt? Muss man je nach Länge ausrechnen. Es fliessen u.U. etwas mehr als 2KA und dass die Dinger nicht grad dünn sind, kann man sich denken. Ich kenn Deine Armdicke nicht, aber die hat das mindestens. Deswegen ist das ja auch so ein elendes Gefummel, bis man die Biester oben hat. Da muss erst ein Hubschrappschrapp das Zugseil legen usw. ...
    Kommt aber noch ein anderer Aspekt dazu, denn das Zeug muss stabil sein, es ist nicht eben lustig, wenn man z.B. fast 100m überspannen muss. Da ist Statik gefragt.
    Tut ja anscheinend auch, denn bei Wartungsarbeiten wird so ne Wartungsgondel eingesetzt und die paar hundert Kilo trägt das Ding notfalls zusätzlich.
     
  21. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    30 KV

    Hallo 79616363 meinst du beim Querschnitt da doch nicht etwa 110 oder gar 380 KV . Bei 30 KV sind auch Seile mit einem Querschitt üblich wie sie auch bei den Üblichen Drehstronetzen vo 400 V eingesetzt werden.Zumindest bei Stichleitungen.
    mfg sepp
     
Thema:

30 KV

Die Seite wird geladen...

30 KV - Ähnliche Themen

  1. KV Kabel, Saunaofen

    KV Kabel, Saunaofen: Hallo Zusammen, Bei uns wurde für eine Sauna ein 6KV Kabel eingezogen, abgesichert mit 16 Ampere, dies sollte laut Elektriker reichen. Bei der...
  2. Gibt es 30 Volt-Schütze?

    Gibt es 30 Volt-Schütze?: Hallo, ich soll einen Versuch auf einem Holzbrett aufbauen und sollte mir was überlegen was ich neben Licht etc. noch aufbauen kann. Nun...
  3. Alle 30 Minuten soll eine neue Led aufleuchten. Machbar?

    Alle 30 Minuten soll eine neue Led aufleuchten. Machbar?: Liebe Damen und Herren, Ich benötige Hilfe bei einem Projekt in der Schule. Ich will dass sich bei einer LED Leitung alle 30 Minuten das LED...
  4. Alle 30 Minuten soll eine neue Led aufleuchten. Machbar?

    Alle 30 Minuten soll eine neue Led aufleuchten. Machbar?: Liebe Damen und Herren, Ich benötige Hilfe bei einem Projekt in der Schule. Ich will dass sich bei einer LED Leitung alle 30 Minuten das LED...
  5. Verlegung von 10 kv-Kabel

    Verlegung von 10 kv-Kabel: Hallo zusammen, ich habe mal Fragen zum oben genannten Thema: Gibt es zusätzliche Vorschriften bei der Verlegung von 10 kV.Kabeln gegenüber Ltg...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden