40 V an Nullleiter von Steckdosenzuleitung

Diskutiere 40 V an Nullleiter von Steckdosenzuleitung im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Da ist mir doch wieder etwas merkwürdiges passiert: letzten Samstag flog bei uns im Haus (DHH, Bj ca. 1958) eine Automatiksicherung, die die...

  1. #1 frankie303, 05.07.2013
    frankie303

    frankie303

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Da ist mir doch wieder etwas merkwürdiges passiert:

    letzten Samstag flog bei uns im Haus (DHH, Bj ca. 1958) eine Automatiksicherung, die die Stromkreise des Licht- und Steckdosennetzes des oberen Stockwerks absichert. Meine Holde war gerade beim Wechseln einer Deckenleuchte, als sie bemerkte, dass der Strom weg war.
    ungefähr zur selben Zeit hatte unser Nachbar an der angrenzenden Wand Fliessen von der Wand entfernt.
    Automatik-Sicherung wieder reingedrückt - Licht und Strom waren wieder da.
    Bis auf die drei Steckdosen an einer Wand.
    Bei der Fehlersuche stellte ich fest, dass ich auf der Zuleitung zur ersten Dose:
    auf der Phase 230V habe
    auf dem Nullleiter 40 V habe
    auf dem grün/gelben nichts (auch keine Erde)

    Bei genauerem Nachdenken fällt mir ein, dass ich nicht sicher bin, ob die 40 V Wechsel oder Gleichspannung sind; könnte das von irgendeinem Gerät (z.B. Klingeltrafo o.ä.) kommen?
    Werde das aber morgen prüfen und berichten.

    Wie kann ich den Fehler am einfachsten lokalisieren?

    Die Elektroinstallation des Hauses wurde ursprünglich mit "Zweileitungstechnik" durchgeführt, also ohne Erdungsleitung. D.h., das o.g. Kabel wurde irgendwann nachträglich eingebaut.
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 05.07.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Von wo nach wo gemessen und womit ?

    Wenn wir das wissen können wir mehr dazu sagen außer das wohl der N- Unterbrochen ist

    Sind die Steckdosen dort wo gestemmt wurde ? oder in der nähe wo deine Holde die Lampe verbaut hat ?
     
  4. #3 frankie303, 05.07.2013
    frankie303

    frankie303

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst habe ich mit einem sogenannten Phasenprüfer (jaja, ich weiss, Lügenstift und so) geprüft, da die Fehlerbeschreibung hiess: die Geräte an diesen Steckdosen funktionieren nicht.
    Bei dieser Gelegenheit habe ich festgestellt, dass das Prüflämpchen an beiden Kontakten !! und auf den Schutzkontakten !! Spannung anzeigte.

    Anschliessend habe ich mit einem "Multimeter" (Metrawatt von Goosen oder so) gegen die Null einer der funktionierenden Steckdosen gemessen.
    Die Erdungen der beiden Steckdosen wollte ich "durchklingeln", mit dem Ergebnis, dass kein Durchgang besteht.

    Die Lampe wurde in diesem Zimmer ausgewechselt.
    Unter den Drähten an der Lampenfassung befindet sich auch einer, der Dauerplus führt, aus welchem Grund auch immer. Der ist aber nicht angeschlossen (weder an die Lampe noch weiterführend). Auch kann ich nicht glauben, dass die Zuleitung zu den Steckdosen über die Decke gelegt worden sein soll.

    Die Wand, in der gestemmt wurde, liegt nicht direkt an diesem Zimmer. Auch da kann ich mir nur mit sehr viel Fantasie vorstellen, wie die Zuleitung da vorbeikommen sollte.
     
  5. #4 kaffeeruler, 05.07.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Stimmt, die Steckdosen sind sicher nicht durch die Decke verlegt aber der N bzw PEN. Dies könnte auch erklären warum eine Ader mit Dauerspannung an der Lampe über ist oder auch rein gar nix bedeuten.

    Evtl Foto vom Lampenanschluss möglich ?
    Bzw. was genau kommt an der Lampe an, Aderfarben.
    Liegen die Leitungen im Rohr usw.

    Foto wäre super



    Ansonsten kann man nur noch auf einen Fachmann verweisen
     
  6. #5 frankie303, 05.07.2013
    frankie303

    frankie303

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Um ein Foto kümmere ich mich.
    Soweit ich mich erinnere, treffen zwei Rohre am Lampenanschluss aufeinander.
    Zwei rote Adern, einer vom Lichtschalter und ein Dauerplus.
    Zwei graue, vermutlich N.
    Eine schwarze, der ohne Unterbrechung aus einem Rohr kommt und ins andere verschwindet.

    Daher kommen auch meine Zweifel, ob ein Zusammenhang zwischen dem Anklemmen der Leuchte und dem Fehler an den Steckdosen besteht: die Adernfarben!

    Auch hatte ich (bei abgeklemmter Leuchte) alle möglichen Kombinationen zwischen Leuchte und Steckdose durchgeklingelt und in keiner Einzigen Durchgang festgestellt.
    Aber Spannung an der Steckdose hatte ich trotz allem noch.
     
  7. #6 frankie303, 05.07.2013
    frankie303

    frankie303

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt habe ich grade nochmal gemessen: an der blauen Ader der Steckdosenzuleitung gegen Erde aus der anderen Dose habe ich 38,7 V Wechselspannung anliegen.
    Messgerät heisst Metrahit 18S
     
  8. #7 kaffeeruler, 05.07.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Das wird wahrscheinlich nur eine Einkopplung sein und keine Echte Spannung.
    Unter last wird diese dann zusammen brechen

    Warten wir mal auf das Foto
     
  9. #8 frankie303, 06.07.2013
    frankie303

    frankie303

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So. Fehler gefunden und behoben.
    Da ist mir wohl neulich ein Fehler passiert beim Durchklingeln der Leitungen: der eine graue vom Lampenanschlusskabel geht doch auf den blauen an der Steckdose. Muss mir total entgangen sein!
    Hab heute Abend die beiden grauen am Leuchtenanschluss verbunden und alles funktioniert!
    Und siehe da: nun ist auch die Spannung (die 40 V) weg.

    Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe!
     
Thema:

40 V an Nullleiter von Steckdosenzuleitung

Die Seite wird geladen...

40 V an Nullleiter von Steckdosenzuleitung - Ähnliche Themen

  1. 12 V LPSU aus Taiwan versorgt USB Karte von PC mit DC, beim Messen aber 0 Watt Verbrauch ?

    12 V LPSU aus Taiwan versorgt USB Karte von PC mit DC, beim Messen aber 0 Watt Verbrauch ?: Hallo an alle Elektriker Profis, Ich streame über PC Musik und versorge eine hochwertige USB Karte, die extern mit Strom versorgt wird. Diese...
  2. 2 Leuchten an 1 Nullleiter

    2 Leuchten an 1 Nullleiter: Hallo, folgende Frage: Ich habe im Wohnzimmer einen Doppelschalter und würde daher auch gern 2 Lampen aufhängen und getrennt schalten. Aus der...
  3. Wo muss der Nullleiter bei dieser Fassung angeschlossen werden?

    Wo muss der Nullleiter bei dieser Fassung angeschlossen werden?: Guten Tag, ich würde gerne eine Lampe in Betrieb nehmen und muss dafür die Fassung mit den entsprechenden Kabeln verbinden. Leider wurde der...
  4. H1 Leuchtmittel 12 V in Schrankensteuerung

    H1 Leuchtmittel 12 V in Schrankensteuerung: Hallo, ich habe folgendes Problem: In einer bestehenden Schrankensteuerung habe ich die Signallampe getauscht, gegen eine Rundumleuchte für Kfz...
  5. Nullleiter erneut erden

    Nullleiter erneut erden: Hallo ich habe hier in Paraguay bei einer Hausinstallation folgendes Problem: Wenn ich die Spannung messe bekomme ich 214V, wenn ich aber die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden