400V Durchlauferhitzer am Herd mit anschliessen?

Diskutiere 400V Durchlauferhitzer am Herd mit anschliessen? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich möchte mir für die Küchen einen Durchlauferhitzer kaufen (Clage MDH-7, 400V, 2Phasen, 16A, 6,5 kW). Kann ich den Durchlauferhitzer am...

  1. MK

    MK

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mir für die Küchen einen Durchlauferhitzer kaufen (Clage MDH-7, 400V, 2Phasen, 16A, 6,5 kW).
    Kann ich den Durchlauferhitzer am Anschluss vom Elektroherd (400V) mit anschliessen? Der Elektroherd ist hierbei nur an eine Phase, 230V angeschlossen.

    Fliegt mir die Sicherung raus wenn ich dann den Herd und den Durchlauferhitzer gemeinsam einschalte?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. crnf

    crnf

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    So wie ich das verstanden habe, ist der Hrd nur an einen einzigen Aussenleiter angeschlossen, verstee ich das richtig?

    Wenn das stimmt wirds wohl nicht klappen, aber um genauere Antworten zu bekommen, besonders von denen, die hier wirklich Ahnung haben, werden mehr Informationen benötigt.
    Zuleitung des Herdes, also wieviele Adern und welcher Querschnitt, Absicherung des Herdes.
    Ist Drehstrom vorhanden, oder nur Wechselstrom.
    Braucht der DLE 2 Aussenleiter, um die 400V zum Heizen zu nutzen, oder nutzt der 2x 230V?
    Und generell brauchen alle Geräte mit einer Leistungsaufnahme von über 2kW eine eigene Absicherung, so dass du das wohl allein deswegen nicht an die selbe Leitung hängen kannst.

    Wenn du die Fragen nicht beantworten kannst, solltest du einen Elektriker beauftragen, der das überprüft.
    Wenn du nicht genau weisst, was du da tust, solltest du es unbedingt sein lassen, Strom ist sehr gefährlich, wenn man Fehler macht.

    Wichtig ist auch noch die Frage, ob das dein Haus/deine Wohnung ist, oder ob du zur Miete wohnst.
     
  4. #3 Hemapri, 21.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Hat er doch alles schon angegeben, bis auf den Querschnitt und der ist hier erst mal ohne Bedeutung, da die leitung schon besteht und entsprechend mit 16A abgesichert ist.

    Auch das hat er uns schon im Ursprungsposting mitgeteilt.

    Und selbst das wäre bei seiner Variante so gegeben.
    Das Problem sehe ich beim Herd und dessen Absicherung. Einen E-Herd an einem Außenleiter zu betreiben, der noch dazu nur mit 16A abgesichert ist, ist praktischer Unsinn. Das würde ich mir nicht freiwillig antun. Die einzige Sicherung, welche ständig fliegen würde, wäre die vom Herd. Der DLE wäre leitungsmäßig richtig bedient. Er benötigt ja nur 2 Außenleiter, welche mit 16A abgesichert sind. Auf jeden Fall dürfen dann keine einzelnen LSS mehr verwendet werden, weil es sich um eine Drehstromleitung handelt, welche nicht mehr nur dem Herdanschluß dient.
    Ich würde es nicht so machen!
    Ein weiteres Problem ist der DLE an sich. Das ist ein besseres Spielzeug. Zum gelegentlichen Händewaschen zwar geeignet, wenn es aber um den Einsatz in einer Küche geht, wo man hin und wieder wirklich mal heißes Wasser laufen lassen will, ist dieses Gerät unterdimensioniert.

    MfG
     
  5. MK

    MK

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also, der Herd hat 3 Sicherungen zu jeweils 16A.
    Der Leitungsquerschnitt ist 2,5qmm.

    Der Durchlauferhitzer benötigt 16 A und soll an 2 Phasen angeschlossen werden, also wird es ziemlich knapp wenn ich an die dritte Phase den Herd anschließe oder?

    Wenn es nicht geht, muß ich mir was anderes überlegen.
     
  6. #5 Hemapri, 21.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Sind es Schmelzsicherungen oder Leitungsschutzschalter? Bei LSS sind einzelne, so wie es bei Herden üblich ist, nicht gestattet. Abhängig von Leitungslänge und Verlegeart wäre sogar eine Absicherung von 20A noch möglich. Da könnte man einen Herd sogar noch halbwegs betreiben, wenn nicht alle Platten und Ofen gleichzeitig auf Volllast laufen. Empfehlen würde ich allerdings, den Herd mit 3x230V anzuschließen und für den DLE eine neue Leitung zu legen.
    Davon mal abgesehen. Wofür soll der DLE genutzt werden? Ein MDH-7 ist für eine Küchenspüle ungeeignet. Schau dir mal von Clage den CBH-11 an. Der ist extra dafür konzipiert, gemeinsam mit dem Herd auf die Herdanschlußdose geklemmt zu werden, also genau das, was du vorhast. Den gleichen gibt es noch als 7kW-Ausführung aber das ist auch nur eine Notlösung für Fälle, wo die Leitung nicht ausreicht. Persönlich würde ich unter 10kW keinen DLE nehmen. Der CBH-11 besitzt ein für diesen Fall geeignetes Lastabwurfrelais. Man schließt den DLE komplett an die Herdanschlußdose an und den Herd dann 3-phasig am Lastabwurf des DLE. Eine günstigere Lösung wirst du kaum finden.

    http://www.clage.de/produkte/PDFs/Produktinfos_D/CBH.pdf

    MfG
     
  7. MK

    MK

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also es sind keine Schmelzsicherungen, demnach Leitungsschutzschalter für den Herdanschluß.
    Den Herd hat ein Elektriker angeschlossen, anscheinend hat er sich für die einfachste Lösung entschieden da an der Rückseite vom Herd ein Aufkleber mit verschiedenen Anschlussmöglichkeiten ist und eine davon halt einfach an 220V.

    Ich mag keine 5 Liter Warmwasserspeicher für die Küchenspüle daher möchte ich einen DLH. Laut Unterlagen von Clage wird für Küchenspülen mindestens MDH-6, besser 7 empfohlen.
    Habe mir den link angesehen, der CBH11 ist natürlich noch wesentlich besser, müsste von der Bauform gehen.

    Hat das irgendwelche anderen Nachteile mit dem Anschluß vom Herd 3-phasig am Lastabwufrelais?
    Hat sich soetwas in der Praxis bewährt, oder kann das Relais nach einiger Zeit kaputt gehen?
    Reichen dann meine 3 Schutzschalter mit 16A aus ? (Kabelquerschnitt 2,5qmm)
     
  8. crnf

    crnf

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    @MK
    Also, was ich aus deinen Schilderungen raushöre, ist, dass der Herd doch an 3x230V und nicht an 1x230V ageschlossen ist, weil die Variante mit 3x230V die einfachste ist und die gebräuchlichste, sonst hättest du Querschnitte von 4 bis 6mm² und nicht 3 Sicherungen mit je 16A, sondern eine Sicherung um die 48A.

    Aber da gibts eine einfache Möglichkeit das zu überprüfen, shcalte doch einfach mal eine Herdsicherung aus, wenn dann entweder 2 Platten, oder der Backofen nicht funktionieren, dann ist der Herd an 3x230V angeschlossen.

    Noch ein Hinweis wäre, dass wenn du mal größer kochst, dass dann eine der Sicherungen ständig abschalten würde, wenn der Herd tatsächlich nur an einen Aussenleiter angeschlossen ist.

    Für mögliche Fehler entschuldige ich mich und verweise darauf, dass ich kein gelernter Elektriker bin.
     
  9. MK

    MK

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte dann noch eine Frage, wenn ich mich für den CBH11 entscheide (11kW / 16 A), reichen dann meine 3 x 16 A Sicherungen aus oder können die rausfliegen, wenn der DLH mal kurzzeitig 16,1 A zieht?
     
  10. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Leistungsdaten - dann erst Überlegungen Verlegearten , LAR

    Hallo MK ,

    wie sind denn die genauen technischen Daten (speziell die Leistung) des Elektroherdes ?


    Gruß,
    Gretel
     
  11. MK

    MK

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also am Typschild vom Backofen steht max. 9,5 kW und in der Bedienungsanleitung vom Ceranfeld steht etwas von 6,8 kW.
    Aber wenn ich den DLH direkt an den Herdanschluss und den Herd über das Lastabwurfrelais des DLH anschliesse ist die Leistung vom Herd doch egal oder ? Reichen dann die 3 x 16 A Sicherungen im Sicherungskasten ?
     
  12. #11 Hemapri, 21.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Das ist aber die Maximalleistung für den ganzen Herd? Ansonsten würde Leitungsschutzschalter bei dir Tango tanzen.

    [/quote]und in der Bedienungsanleitung vom Ceranfeld steht etwas von 6,8 kW. [/quote]

    Das könnte vom Kochfeld her passen. Der backofen hätte dann allein 2,7kW. Das würde in etwa einem normalen herd entsprechen.

    Herde haben im allgemeinen eine Leistung so zwischen 8 und 11kW. Dabei entfällt ca. je ein Drittel auf den Backofen, sowie jeweils ein halbes Kochfeld. Entsprechend werden die drei 230V-Stromkreise aufgeteilt. Daher reichen 3x16A, wenn der Herd mit 3N~ angeschlossen wird. Das gilt auch bei Einsatz eines Lastabwurfrelais. Entscheidend ist der Leitungsschutz.

    Ja, und die reichen auch für den DLE mit 11kW, welcher im übrigen über 47A zieht. Der arbeitet aber mit 2x400V, nicht wie der Herd mit 3x230V. Daher benötigt der DLE auch keinen Neutralleiter für seinen Betrieb, der Herd aber schon. Die 400V werden jeweils zwischen L1 und L2 und L2 und L3 abgegriffen.
    So können durch die Phasenverschiebung selbst bei Vollast nur knapp 16A über einen einzelnen Außenleiter fließen.

    MfG
     
  13. #12 Heimwerker, 22.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Besser spät, als nie: Willkommen im Forum !

    Wie sind denn die Eigentumsverhältnisse ? - Mietwohnung oder Eigentum ? es ist nämlich so, dass der Mieter ohne Zustimmung seines Vermieters keine Änderungen an der elektrischen Anlage vornahmen darf (Ausnahme: Glühbirne wechseln ;) ). Das sollte undebingt geklärt werden. Desweiteren lege ich dir einen fachmann nahe, der sich die Sach emal anschaut, denn Herd und DLE mit Lastabwurftrelais ist nichts für einen "Laien", einen Fachbetrieb benötigst du sowieso (wegen der erforderlichen Messungen). Ist es denn nicht möglich, eine weitere Leitung legen zu lassen ?

    Sei bitte vorsichtig und beachte vor jeglichen Arbeiten die 5 Sicherheitsregeln !!!!!
     
  14. #13 Hemapri, 22.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Wenn er sich wirklich für einen Clage CBH-11 entscheidet, so spielt das in dem Fall keinerlei Rolle, weil es da an der elektrischen Anlage nichts zu ändern gäbe. Der DLE würde ganz einfach an der Herdanschlußdose angeklemmt werden und der Herd seinerseits an der Herdanschlußklemme vom DLE. Um den Lastabwurf bräuchte man sich keine Gedanken zu machen, der ist fest im DLE integriert. Eine durchdachte, komfortable und vor allem anschlußfreundliche Lösung, für den Fall, das nur eine Herdanschlußdose vorhanden ist.
    Für den Anschluß gilt natürlich das gleiche, wie für jeden Herdanschluß. Wer nicht über die nötigen Kenntnisse verfügt, sollte das von jemanden machen lassen, Ahnung davon hat.

    MfG
     
  15. #14 Heimwerker, 22.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich sehe das so: der DLE ist ein ortsfestes Gerät, dass wie das Anbringen einer Leuchte eine Änderung der elektischen Anlage darstellt.

    Bitte wiedersprich mir
    :) :wink:
     
  16. MK

    MK

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Es stellt kein Problem dar, es handelt sich um meine Eigentumswohnung.
    Ich werde mich wohl für den Clage CBH-11 entscheiden und selber anschliessen. Habe mir schon eine "Montageanleitung für den Fachmann" zum CBH-11 ausgedruckt. Scheint nicht so kompliziert zu sein.
     
  17. #16 DerbyRgbg, 18.03.2016
    DerbyRgbg

    DerbyRgbg

    Dabei seit:
    18.03.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe genau das gleiche Problem, Clage 6,4 kW an Herd...

    An welche beiden der drei Phasen schließe ich nun den Durchlauferhitzer beim Herd an?
    Es heißt oben "zwischen 1 und 2" und "zwischen 2 und 3" abgreifen... Also an 1 und 3?
     
  18. #17 werner_1, 18.03.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    629
    Hallo,
    ich habe nicht das Ganze von vor 10 Jahren durchgelesen.
    Was ist denn an dem Herdanschluss, wo du den Clage anschließen willst, noch angeschlossen?
    Ohne Messungen kann das Gerät nicht angeschlossen werden. Das ist Arbeit für eine Fachkraft.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 leerbua, 18.03.2016
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    349
    Hast du auch realisiert daß im Eingangspost der Herd nur an einer Phase :!: angeschlossen ist.

    Dann :arrow: können die beiden derzeit unbenutzten Phasen dafür verwendet werden.
     
  21. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    162
    Es gibt auch von Clage Durchlauferhitzer zum einschleifen in die Herdleitung mit 11kW. Dann wird beim Zapfen von warmen Wasser der Herd ausgeschaltet. Ist allerdings lästig wenn eine Uhr im Herd verbaut ist.

    Davon ab: 6,4kW sind für eine Spüle zu wenig!
     
Thema:

400V Durchlauferhitzer am Herd mit anschliessen?

Die Seite wird geladen...

400V Durchlauferhitzer am Herd mit anschliessen? - Ähnliche Themen

  1. Herd Backofen Anschluss mit klassischer Nullung?

    Herd Backofen Anschluss mit klassischer Nullung?: Hallo zusammen, Vorab, ich bin gelernter Elektroinstallateur aber hab viele viele Jahre nicht mehr im Beruf gearbeitet. Der Anschluss eines...
  2. Anschluss Gastro-Kaffeemaschine 230/400V

    Anschluss Gastro-Kaffeemaschine 230/400V: Liebe Forumsmitglieder, hoffe auf einen guten Rat bei folgender Geschichte.. Nach Umzug möchte ich meine La Pavoni BarT2 (Gastro-Kaffeemaschine)...
  3. Was beduetet U-OUT | Kompatibilität <250V und <400V

    Was beduetet U-OUT | Kompatibilität <250V und <400V: Hallo zusammen, ich bin absoluter Elektronoob und kann bei Google leider keine Information finden die ich verstehe. Bei mir im Keller ist as...
  4. Kochfeld anschließen

    Kochfeld anschließen: Hallo zusammen Möchte mein Kochfeld anschließen mit 3 Phasen blau, braun u. Pe Wanddose hat 5 Anschlüsse Danke für eure Hilfe [ATTACH] [ATTACH]...
  5. Wandlampe auf Balkon mit Schuko-Stecker anschließen

    Wandlampe auf Balkon mit Schuko-Stecker anschließen: Hallo zusammen, ich hoffe dieses Thema existiert noch nicht - ich konnte auf die Stelle jedenfalls nichts finden. Ich würde gerne eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden