400Volt an 230Volt anschließen Adapter

Diskutiere 400Volt an 230Volt anschließen Adapter im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wenn ich eine Endstufe (verstärker) habe der einen 16A CEE Stecker hat aber keine Steckdose dafür habe, kann ich dann, da der Verstärker...

  1. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn ich eine Endstufe (verstärker) habe der einen 16A CEE Stecker hat aber keine Steckdose dafür habe, kann ich dann, da der Verstärker sowieso nicht voll aufgedreht wird ein Adapterkabel nehmen, welches einen Schukostecker und eine CEE Kupplung hat??? In der Kupplung würde ich dann L1 auf L2 und L3 Brücken.
     
  2. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Dann geh aber lieber beim einstecken in Deckung!
    Beim Kurzschliessen der 3 Phasen kann ganz schön heftig Funken geben welche zu verbrennungen führen können :!:
    Also, bitte nicht machen. (ausserdem sitzst du nachher im dunkeln).
    Theoretisch ist es L1 + N , aber angesichts deiner Kenntnisse rate ich dir einen fertigen Adapter zu kaufen.
     
  3. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Das will ich ja wissen ob es da funkt oder ob das geht, ein verstärker da drin dreht sich ja nichts.

    Was meinst du mit es ist L1 + N läuft der Verstärker denn auch wenn er nur auf L1 einen Außenleiter angeschlossen hat?
     
  4. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Also, was du suchst ist folgendes:

    ebay1

    oder

    ebay2

    oder

    reichelt1

    oder

    reichelt2

    Bitte Kauf so ein fertiges, und gut ist's
    gibts auch im Baumarkt.
    Man kann aus drehstrom wechselstrom machen, aber nicht indem man L1 +L2 +L3 verbindet.
    Zwischen L1, L2, L3 sind jeweils 400 V.
    Die zu verbinden ist ein heftiger Kurzschluss.
    Zwischen einem Aussenleiter und dem N sind 230 V~.
    Füf weiteres verständnis
    http://de.wikipedia.org/wiki/Drehstrom

    edi: überlange Links editiert
     
  5. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    0
    Wieso soll das Funken?

    Im Zweifelsfall passiert bei einem 400V-Verbraucher gar nichts, weil dann im Dreieck kein Strom fließt.

    Ein 230V-Verbraucher (z.B. E-Herd) könnte daran funktionieren, würde die Leitung aber überlasten, man müsste sich auf auslösende Sicherungen gefasst machen.
     
  6. Marcel

    Marcel

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    :?: :?: :?: :?: :?:

    Lest doch bitte nochmal den ersten Post.
    Dann werdet Ihr sehen, dass er genau das Gegenteil möchte.

    Er hat KEINE CEE Dose !!!
    Er will nicht Drehstrom in Wechselstrom aufteilen.
    Sondern unmöglicherweise aus Wechselstrom Drehstrom machen !! :shock:
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Ich glaube eher das seine Verstärkeranlge mehrere Wechselstromverbraucher hat die auf die 3 Außenleiter
    " verteilt" sind . Da er nun keinen Drehstrom hat ( und auch keinen braucht ), will er alle Verbraucher an "eine Phase" hängen... und zwar in dem er einen Adapter --- Wechselstromstecker auf CEE 16 A Steckdose---
    herstellen möchte . Dabei soll in der 16A Steckdose
    z.B L1 auf L2 und L3 " weitergeschliffen" werden....
     
  8. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Lieber alain,

    danke für deine antworten und die links, aber du hast nicht verstanden worum es geht.

    Ja, Marcel hat es verstanden! Und OEmer glaube ich auch. Es ist ja sozusagen wie ein Herd der an 230Volt betrieben wird. Wenn ich den verstärker nur halb aufdrehe sollte keine Sicherung raus fliegen.

    Meine Frage war halt nur ob das geht das ich wie beim Herd die Außenleiter alle auf den einen lege. Müsste meiner meinung ja eigentlich gehen, geht beim Herd ja auch.

    Beim Her habe ich bei 230Volt zwar nen größeren Querschnitt, wenn die Schuko Dose aber mit 16A abgesichert ist fliegt doch höchstens die Sicherung raus, was soll wo funken und knallen???

    Solche Verteiler die aus 400Volt aufteilen habe ich mehrere ich brauche quasi ein gegenstück.

    Ich wollte nur sicher gehen, beim Herd gehts aber bei z.B.: einer Pumpe nicht, aber bei einem Verstärker sollte es doch auch klappen, oder????
     
  9. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Genau das was Eddi schreibt trifft es auf den Punkt, habe ich nur nicht gelesen, da ich als Eddi postete bereits selber geschrieben habe.

    Stimmt alles nur das der Verstärker selbst 16A CEE hat, nicht mehrere Geräte dieses eine Gerät.
     
  10. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    upsa, da hab ich wohl falsch gelesen
    Bist du sicher dass die drei Aussenleiter auch in das Gerät gehen?
    Nicht dass da nur einer einen CEE Stecker drangebaut hat obwohl nicht nötig
     
  11. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    genau so gut kann es sein , das wirklich Drehstrom gebraucht wird.........
     
  12. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, also ich habe den Verstärker nicht hier aber ich gehe davon aus das er CEE hat und nicht nur einen außenleiter. Es ist nämlich ein 5kW Verstärker.

    Das ich einen Adapter verwenden Kann ist mir eigentlich klar, meine Frage war und ist halt nur ob ein Verstärker Drehstrom braucht, oder ob er nur einen Drehstromanschluss hat da er 5kW hat und halt mehr als eine 16A Schuko hergibt benötigt.
     
  13. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Die armen Nachbarn

    Wusste nicht dass es sich um ein Gerät solcher Größenordnung handelt.
    Ein Drehfeld wird er nicht benötigen, kann aber gut sein dass er 400V benötigt, möglicherweise auch die 3 Aussenleiter. Wahrscheinlich kommst du nicht um das verlegen von Drehstrom herum
     
  14. #14 myjohnny, 30.04.2006
    myjohnny

    myjohnny

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    halli hallo

    also ich würde das einfach mal ausprobieren. indem ich 1 phase auf die 3 anderen kontakte auflegen. ich habe ja auch schon oft genug gesehen das ein 400V herd ( ich gluab ein herd hat 11kw) an einer 230V steckdoesebetrieben wurde. da muss man halt nur die brücke am herd ändern. steht auf dem netzteil des verstärkers nichts drauf? ob nu 230 v oder 400v?
     
  15. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    wenn der Verstärker 5kw ( Sinusleistung ) hat kann man von einer Scheinleistung von 8-10 kva ( bei 8kva und 230 V Speisung ca 34 A " Strombedarf " ) ausgehen.
    Selbst bei 5 kva würden ca 21 A benötigt. Das gibt keine Schukosteckdose auf die Dauer her....von der Vorsicherung mal ganz abgesehen.
    Alles natürlich bei Vollast betrachtet.....
     
  16. #16 myjohnny, 30.04.2006
    myjohnny

    myjohnny

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    halli hallo

    ja stimmt, kommt nicht so gut. 21A ist schon zu viel, da kommen die sicherungen auf jeden fall. und mitten inner vorstellung oder wenn die masse tobt kommt das nicht so gut.

    hast du denn keinen elektriker deines vertrauens in deiner nähe der die einen provisorischen anschluss aus der vorhandenen UV holt? sprich nen 4 poligen FI einbauen ( falls du musik im garten machst )nen CEE stecker mit dementsprechender zugentlastung, der dann wo die blindstreifen drinne sind rausbaumelt, installieren kann? dann besorgst dir noch ne 16A CEE verlängerung und fertig ist?
     
  17. #17 steboes, 30.04.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Ist sowas erlaubt? Rausbaumelnde CEE-Steckdose aus der UV??? :?
     
  18. #18 Gunsenum, 30.04.2006
    Gunsenum

    Gunsenum

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,

    Wenn eine Zugentlastung vorhanden und die UV komplett verschlossen ist, spricht nichts dagegen, warum auch, ist ja nur provisorisch.

    Gruß Gunsenum
     
  19. #19 matthias, 01.05.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    hi also ich könnte mir vorstellen der "verstärker" ist so ein 1m hoher Schrank auf rollen (ein Rack ). So wie manns bei kleinen Festen oder Plattenpartys findet. Ich glaub so was meinst bzw. hast du.

    Wenn so was hast, dann hast ja wahrscheinlich auch ein passendes Mischpult für sowas... da wird es doch dann kein problem sein eine 16CEE herzu bringen.
     
Thema:

400Volt an 230Volt anschließen Adapter

Die Seite wird geladen...

400Volt an 230Volt anschließen Adapter - Ähnliche Themen

  1. Wandeln von 400Volt auf 230Volt

    Wandeln von 400Volt auf 230Volt: Hi alle, Ich weiß das man bei sowas eigentlich die finger weglassen sollte aber:::Wie wandle ich 400 Volt auf 21mal 230 Volt um.Da ich alles in...
  2. 400Volt auf Steckdose

    400Volt auf Steckdose: Hallo. Möchte gleich vorab sagen das ich Laie bin und nichts selber machen werde. Vermieter ist informiert. Mir geht es nur um das Verständnis....
  3. 230Volt brechen unter Last zusammen!

    230Volt brechen unter Last zusammen!: Hallo folgendes Problem, und zwar läuft über einen LS Schalter mit 16A eine Leitung zu einem kleinen Raum, zu der Deckenbeleuchtung meiner...
  4. 230Volt lampe einschalten mit 12v "steuersignal"

    230Volt lampe einschalten mit 12v "steuersignal": Hallo, mein Vater hat einen Hörman geragenmotor. Es ist ein ganz simpler, dieser hat nur eine runde 12v halogenlampe eingebaut. Kann ich...
  5. Problem: An allen Verbraucherstellen weit über 230Volt

    Problem: An allen Verbraucherstellen weit über 230Volt: Habe ein "kleines" Problem nach einer Gebäudeneuinstallation, seit geraumer Zeit haut es mir dauern die Leuhtmittel durch. Problem ist das ich an...