40m 3*1,5mm2, Gefahr?

Diskutiere 40m 3*1,5mm2, Gefahr? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Morgen, ich versuchen meine Frage einfach zu stellen und hoffe das die Antwort darauf keine Doktorarbeit wird (-;! Habe ich eine gafahr im...

  1. #1 Basti81, 14.09.2018
    Basti81

    Basti81

    Dabei seit:
    13.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen, ich versuchen meine Frage einfach zu stellen und hoffe das die Antwort darauf keine Doktorarbeit wird (-;! Habe ich eine gafahr im Haus wenn meine Leitung 3*1,5mm2 unter Putz 40m mit 10 Ampere abgesichert ist? Gleiches wäre interessant für 30m mit 16 Ampere. Oder bleibt hier letztendlich ein "Komfortproblem", daß durch den Spannungsfall die 3 Prozent nicht eingehalten werden!? Ich freue mich auf eure Antworten. mfg Sebastian
     
    patois gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 40m 3*1,5mm2, Gefahr?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PEN

    PEN

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Also eine direkte Gefahr durch die Leitung hast du nicht, da der Spannungsabfall und somit Wärmeabgabe pro m gleich bleibt. Nur man erreicht irgendwann die vorgeschriebenen Abschaltbedingungen im Kurzschlußfall nicht mehr, da der Widerstand der Leitung zu hoch wird. 40m/10A 30m/16A sind schon grenzwertig, aber mit Auge zudrücken geht noch, wenn die Leitung unter Putz und nicht gehäuft liegt.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  4. #3 Octavian1977, 14.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.238
    Zustimmungen:
    182
    Der Kurzschlußstrom kann bei der Länge vermutlich noch eingehalten werden, dies ist aber abhängig von der Vorimpedanz des Netzes.
    Um zu wissen wie hoch der Kurzschlußstrom sein muß, ist auch die Charakteristik der Sicherung an zu geben (B, C, D, gL, gG, aM,...)

    Durch Verletzung des maximal zulässigen Spannungsfalles ergeben sich folgende Probleme:
    1. angeschlossene Geräte funktionieren nicht mehr richtig oder können Schaden nehmen.
    2. Der Energieverlust auf der Leitung ist sehr hoch.

    Aber auch hier reicht es nicht aus, nur die Leitungsstrecke zu betrachten, es ist auch der Spannungsfall bis zum Anschlußpunkt der Leitung zu betrachten.
    Denn Der maximale Spannungsfall von 3% gilt vom Zähler bis in die letzte Ecke.
     
  5. #4 Basti81, 14.09.2018
    Basti81

    Basti81

    Dabei seit:
    13.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Es handelt sich um B LS Schalter! Der "schlechteste" Gemessene Schleifenwiederstandes (Ra) beträgt 0,81 Ohm!
     
  6. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    26
    Hallo,
    ich Rechne immer über den Kurzschlussstrom Ik. Ein B16 löst bei einem Strom von 5*16 A sicher aus.
    Faktoren für die Messgeräteunsicherheit, Temperatur .. werden mit einem Faktor 1,5 eingerechnet. Dann ist ein gemessener IK von 120 A nötig. Messgeräte zeigen neben dem Schleifenwiderstand auch den Kurzschlussstrom an.
    Für Ströme habe ich ein besseres "Gefühl"
     
  7. #6 Octavian1977, 14.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.238
    Zustimmungen:
    182
    Ohne Angabe der exakten Spannung bringt der Widerstand nicht das richtige Ergebnis.

    mal von 207V-2%(Spannungsfallüberschreitung und Netztoleranz) ausgegangen ergeben sich 250A was für die Sicherung B16 locker ausreicht.
     
  8. #7 Basti81, 14.09.2018
    Basti81

    Basti81

    Dabei seit:
    13.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Dann sollte doch hier keine Gefahr entstehen können? Sehe ich das richtig?
     
  9. #8 Octavian1977, 14.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.238
    Zustimmungen:
    182
    Für Die Leitung nicht, allerdings für angeschlossene Geräte.
    Ich hab schon Kompressoren abbrennen sehen, die durch zu geringe Spannung heiß gelaufen sind.

    Bei vielen Motoren ergibt sich durch die Reduzierte Spannung eine Schwächung des Erregerfeldes und somit ein höherer Strom.
    Andere können stehen bleiben.
    Beides kann zum Brand führen wenn die Motoren keine Temperaturüberwachung haben.
     
  10. #9 Basti81, 14.09.2018
    Basti81

    Basti81

    Dabei seit:
    13.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1

    OK, daraus entnehmen ich, daß der Spannungsfall keinen Einfluss auf die Kabelsicherheit hat solange der Schleifenwiederstand ein sicheres abschalten der ausgewählten Sicherung gewährleistet!? Ist meine Aussage stimmig?
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    9.489
    Zustimmungen:
    103
    Bis auf den Umstand, dass ein Elektriker wissen sollte, dass man Widerstand nicht mit ie schreibt.
    Wo bleibt da der Berufsstolz ?
     
    Basti81 gefällt das.
  12. #11 Octavian1977, 14.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.238
    Zustimmungen:
    182
    naja "das Abschalten" schreibt man auch groß...
     
  13. #12 Basti81, 14.09.2018
    Basti81

    Basti81

    Dabei seit:
    13.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Stimmt, mein fehler. Hier nochmal der Richtigkeit halber SCHLEIFENWIDERSTAND MFG Sebastian
     
  14. #13 Octavian1977, 14.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.238
    Zustimmungen:
    182
    Fehler ist auch ein Nomen :)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Basti81, 14.09.2018
    Basti81

    Basti81

    Dabei seit:
    13.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ist ja gut (-: aber ansonsten ist meiner Aussage zuzustimmen?
     
  17. #15 Octavian1977, 14.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.238
    Zustimmungen:
    182
    Ja, der Spannungsfall an sich hat keinen Einfluss auf den Überlast- und Kurzschußschutzschutz von Kabeln und Leitungen.
    Der Widerstand der Leitung, welcher die Ursache des Spannungsfalles ist, aber schon, da er den Kurzschlußstrom begrenzt.
     
Thema:

40m 3*1,5mm2, Gefahr?

Die Seite wird geladen...

40m 3*1,5mm2, Gefahr? - Ähnliche Themen

  1. Kochfeld 3 Phasen + Backofen 1 Phase an einer Anschlussdose

    Kochfeld 3 Phasen + Backofen 1 Phase an einer Anschlussdose: Hallo, habe eine dringende Frage: Heute war ein Elektriker bei mir um zwei autarke Geräte (Kochfeld und Ofen) an einer Herdanschlussdose...
  2. Schaltung um 3 Lampen an/aus zu schalten

    Schaltung um 3 Lampen an/aus zu schalten: Ich greusse euch liebe Community. Aktuell habe ich folgende Schaltung vorliegen. Ich habe 3 Taster, fuer 3 Lichtbaender, wobei die Taster...
  3. AKKU 40kWh und 400V Gerät 3 Phasig betreiben

    AKKU 40kWh und 400V Gerät 3 Phasig betreiben: Hallo, ich möchte mit einem 40kWh Lithium Akkupack, ein Gerät mit einer Leistung von 5-6kW betreiben und das Akkupack wird von einem Generator...
  4. 3 Steckdosen für Trockner Waschmaschine 1 und 2

    3 Steckdosen für Trockner Waschmaschine 1 und 2: Hallo, ich würde gerne 3 Steckdosen im Waschraum haben die "einzeln" abgesichert sind. Nun würde ich 5 x 2,5 mm2 in den Raum verlegen und auf die...
  5. Gesucht: Kleinverteiler AP, maximal 18cm breit, 2- oder 3-reihig

    Gesucht: Kleinverteiler AP, maximal 18cm breit, 2- oder 3-reihig: Hallo! Ich suche einen Kleinverteiler AP maximal 182mm breit möglichst viele TE zwei- oder dreireihig; 2xTE8 oder 3xTE8 wäre gut. gerne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden