5x 1,5mm² Zuleitung in Garage, wie bestmöglich nutzen

Diskutiere 5x 1,5mm² Zuleitung in Garage, wie bestmöglich nutzen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, als Zuleitung in meine Garage habe ich ein 5x 1,5mm² Erdkabel liegen, die Leitungslänge beträgt ca. 18-20m vom Sicherungskasten aus. Die...

  1. #1 waldfink, 04.07.2020
    waldfink

    waldfink

    Dabei seit:
    04.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als Zuleitung in meine Garage habe ich ein 5x 1,5mm² Erdkabel liegen, die Leitungslänge beträgt ca. 18-20m vom Sicherungskasten aus. Die graue und schwarze Ader sind nicht angeschlossen.
    Da ich als Hobby viel mit Holz arbeite und somit auch oft Lasten bis 3kW ziehe, möchte ich gern die beiden ungenutzten Adern mit einbinden. Zur Zeit nehme ich mir meist eine Kabeltrommel und schließe diese an die extra abgesicherte Außensteckdose an, da meine Tischkreissäge keinen Sanftanlauf besitzt und somit schon mehrfach die Sicherung geflogen ist (wenn ich meine "große Beleuchtung" mit 12x 36W Feuchtraumlampen mit an hatte).

    Nun gibt es aus meiner Sicht 2 Lösungen:

    - Kabel mit Drehstrom nutzen und eine Unterverteilung installieren
    - schwarz als Phase + grau als Neutralleiter nutzen, PE teilen

    Was würde aus eurer Sicht gegen die Nutzung von 2 Stromkreisen in einem Kabel sprechen? Ich denke nach Norm wird es nicht zulässig sein, weil das Kabel mit 2 getrennte Sicherungen genutzt wird und damit beim Auslösen einer Sicherung noch immer Strom führt.
    Die zweite Phase würde ich dann exklusiv für große Verbraucher nutzen, welche nie länger als 10min am Stück betrieben werden. Thermisch stark belastet wird das Kabel somit nicht dauerhaft.

    Und Drehstrom bei diesem Querschnitt? Naja ... es gibt ja auch CEE Kabeltrommel mit 5x 1,5er Querschnitt zu kaufen.

    Um ganz ehrlich zu sein: irgendwie beides Pfusch (sage ich jetzt als BWLer). Leider ist das Kabel fest unter dem Estrich verlegt, einzige Möglichkeit wäre Pflaster heben und vom HWR neu legen (z.B. ein 5x 6mm²). :(

    Habt ihr eventuell noch eine Lösung?

    Gruß Alexander
     
  2. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    46
    Also mein Kabel liegt unterm Pflaster im Leerrohr damit man es nochmal tauschen kann. Im Haus ist es aber auch unterm Estrich da habe ich blöderweise gepennt bei der Planung. Im Notfall muss es Aufputz gemacht werden.

    Der Spannungsabfall auf der Leitung ist sicher auch ganz interessant. Sicher das nicht 5x2,5mm² Verlegt wurden?
    Wenn du eine Werkstatt bauen willst sollte mann vielleicht über eine Unterverteilung in der Garage nachdenken. So ein Kabel kann mann auch Aufputz verlegen Wenn's nur im HWR zu sehen ist.
     
  3. #3 waldfink, 05.07.2020
    waldfink

    waldfink

    Dabei seit:
    04.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kabel hat einen Durchmesser von 1,3/1,4mm vom Kupferkern, hab es gerade nochmal gemessen. Also wirklich nur ein 1,5er.

    Vor 5 Jahren beim Hausbau war die Garage lediglich als Kellerersatz gedacht, hier und da eine Steckdose. Fertig.
    Zudem war der Elektriker der Baufirma auch sehr unwillig. Er hat eine Pauschale pro Haus bekommen und war damit nicht sonderlich interessiert zu beraten, Hauptsache es funktioniert.

    Problem bei der Kabelverlegung ist die Auffahrt. Ich habe Natursteinpflaster samt Fugenmörtel, also nicht mal eben eine Reihe rausgenommen und darunter das Kabel verlegt ...
     
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.669
    Zustimmungen:
    208
    Damit ist eine Absicherung von max 13 A möglich. Damit wirst Du nicht wirklich glücklich werden. 6 mm² wäre optimal für eine Unterverteilung.

    Lutz
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.095
    Zustimmungen:
    718
    Wenn das Kabel in der Hauptsache unter der Erde liegt, spricht imho möglicherweise nicht dagegen, im Haus mit C16 3polig. abzusichern.

    Eine Unterverteilung in der Garage brauchst du nicht!
     
  6. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    713
    Wuerde ich ebenso machen, C 16A 3-polig an Leitungsanfang, in der Garage ein RCD (40 oder 25A, dreipolig) und dahinter 3x aufgeteilter Drehstromkreis (2x Steckdosen, 1x Licht) und parallel eine CEE 16A Drehstromdose.

    Ganz vorsichtige koennen auch dazwischen noch einen I-0-II Umschalter platzieren, damit entweder CEE oder Schuko funktioniert, und das Licht vorher abgehen lassen.

    Wenn, dann allerhoechstens bei voller Belastung. Und selbst da sind die 18 oder 20m Leitungslaenge bei Drehstrom unbedeutend.
     
    werner_1 gefällt das.
  7. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    46
    Das ist so die Schlechteste Kombination die es gibt.
    Sowas kann man mit der Erdrakete machen da braucht man nur zwei Löcher. Nachteil ist es ist sau Teuer aber gehen tut alles. Problem sehen ich dann ehr bei den Pflastersteinen da nimmst du die Spannung raus und das kann zu Schäden führen.

    Setze in die Garage eine paar Lampen und Steckdosen und eine CEE Dose mit Umschalter ist es meiner Meinung nach Schwachsinn. So oft wirst du die nicht nutzen. Zumahl du immer noch 8,9KW über die Leitung beziehen kannst. Kein großes Hexenwerk draus machen
     
  8. #8 waldfink, 05.07.2020
    waldfink

    waldfink

    Dabei seit:
    04.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.

    Ich habe nochmals genau das Kabel auf den Bildern vom Rohbau lokalisiert und die Wege nachgemessen. Ich komme nur noch auf eine Leitungslänge von ca. 15m und das Kabel liegt lediglich auf den ersten 4-5m in einem Bündel.
    Wenn ich euren Ansatz jetzt richtig verstanden habe, im Schaltkasten vom Elektriker einen 3 poligen LS installieren lassen und in der Garage lediglich die verschiedenen Phasen aufteilen? Also alle N mit Wagos in der Dose verbinden? Wird dieser dann bei einer sehr ungleichmäßigen Auslastung nicht überlastet oder verhindert die Phasenverschiebung dies völlig? o_O

    Aber eine CEE Dose ist natürlich top, daran könnte ich einen Heizlüfter anschließen und die Garage vor Beginn der Arbeiten im Winter etwas aufheizen.
     
  9. #9 elektroblitzer, 05.07.2020
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    105
    Das kann man nur nach Belastung mit dem Zeigerdiagramm ermitteln.
     
  10. #10 Octavian1977, 06.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.077
    Zustimmungen:
    1.057
    An der Leitung sind 16A schon nicht möglich, da mit 20m zu lang.
    Und dann sollen noch zusätzliche Meter dran kommen? das wird nichts.

    18m sind bei 1,5mm² bei 16A das maximal mögliche sofern direkt am Zählerschrank angeschlossen.

    Drehstrom kannst Du machen, der FI sollte aber schon im Haus sitzen, da die unterirdische Verlegung schon durchaus anfällig gegen Schäden ist.
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.669
    Zustimmungen:
    208
    Wenn das auch nur 2 m auf Putz durch den Keller läuft kommt diese Verlageart zur Anwendung.

    Lutz
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.830
    Zustimmungen:
    656
    Er hat doch noch mal gemessen sind nur 15m. Außerdem wäre mir der Spannungsfall in diesem Fall Wurst.
    3xC16A in die Verteilung und gut ist es. Aber C16 und nicht B, sonst hast du das Problem mit der Kreissäge oder einem anderen Gerät ohne Sanftanlauf trotzdem.

    Und was lernen wir daraus? Nie ein Kabel ohne Leerrohr im Hof oder Garten. Läge dort jetzt ein 110er KG Rohr vom Keller in die Garage, wann wäre einerseits der Strom problemlos zu ändern und andererseits könnte man sogar noch 2 Rohre für die Heizung durch schieben. Von Netzwerk Antenne oder Telefon mal ganz zu schweigen.
    Und ich denke mal, wenn man als Firma sowas dem Häuslebauer erklärt, zahlt er dafür auch gern mal 200€ mehr.:D
     
  13. #13 waldfink, 06.07.2020
    waldfink

    waldfink

    Dabei seit:
    04.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Habe heute mal mit einem Elektriker gesprochen (ca. 1km weiter durch Zufall an einem Rohbau gesehen) und die Situation geschildert.
    Er war der Meinung für meinen Zweck als Werkstatt muss ein neues Kabel gelegt werden und damit wäre ich auch für die Zukunft gerüstet. Sonst stehe ich möglicherweise in ein paar Jahren wieder da, wenn irgendwann ein Auto geladen werden soll.

    Allerdings hat er mir einen guten Vorschlag gemacht: den aktuellen B16 Automat gegen ein C13 austauschen, dann sollte die Sicherung erstmal drin bleiben.
    Dauert allerdings ein paar Tage bis der da ist, sowas hätte sein Händler nicht auf Lager (?).


    Die Frage hat mir der Elektriker auch gestellt, ich schätze dort kommen nochmals 25m bis zur letzten Steckdose hinzu.

    Bei mir gab es in Sachen Elektro keinerlei Beratung. Einen Anruf nächste Woche wird mit Elektrik begonnen, sie brauchen den Plan von der Küche und ich soll am Wochenende anzeichen wo ich gern Steckdosen, Lichtschalter und co haben möchte. Dazu noch eine Mail wie viel ist nach Bemusterung pro Raum vorgesehen und eine Aufpreisliste.

    Und ja ... so ein Leerrohr würde mir gerade mehr als 200€ sparen. :D
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.830
    Zustimmungen:
    656
    Sag ich ja, ist ein Trauerspiel mit den Handwerkern. Wenn man nicht selber weis, was man will und das dann auch bestellt, dann bekommt man 0815. Ist bei Heizung und Wasser nicht anders.
    Wahrscheinlich muss man vor einem Hausbau erst mal selbst 5 Jahre auf Baustellen arbeiten um zu sehen, wie man das eigene Haus weitgehend richtig bauto_O
     
    Leprechaun gefällt das.
  15. #15 waldfink, 21.07.2020
    waldfink

    waldfink

    Dabei seit:
    04.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Oh ja ... denn der "neue" Elektriker hat sich auch heute in Luft aufgelöst. Kurz angerufen und nachgefragt ob er den C13 LS bekommen hat, Telefonat hat keine Minute gedauert. Er hätte einen 10er Pack abnehmen müssen und ist mit der Baustelle ein paar Meter weiter schon durch. :rolleyes::rolleyes:



    Aber ich bin zwischenzeitlich auf eine andere Idee gekommen:

    Könnte ich zur "Verbesserung" des Spannungsabfalls nicht die ungenutzte graue + schwarze Ader vom Zählerschrank bis zur Garage parallel schalten?

    Somit hätte ich dann rechnerisch einen Leitungsquerschnitt von 3mm² (wenn es in der Praxis nur 2mm² werden auch eine Verbesserung) und weiterhin nur einen Stromkreis im Kabel, aber ebenso wieder das Problem mit den Aderfarben. Absicherung bleibt natürlich bei 16A, nur eben als C.


    Auf lange Sicht habe ich mich schon damit angefreundet ein neues Kabel zu legen, im Garten möchte ich auch noch ein paar Leuchten auf dem Weg zur Terrasse installieren und vorbereitet ist dafür nichts. Eine Gartenhütte soll in den nächsten Jahren ebenso folgen.
    Und wenn sich in 20-30 Jahren vielleicht doch die Elektromobilität durchsetzt bin ich vorbereitet. :D
     
  16. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    46
    Naja entweder jetzt mal richtig Arbeit und dann halt nie wieder.

    Den C13 LS Schalter kannst du auch besorgen wenn du es mit den Elektriker absprichst
     
  17. #17 alzerJung, 24.07.2020
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    7
    wie wäre es mit einem anlaufstrombegrenzer als zwischenstecker für die kreissäge?
     
  18. #18 Strippe-HH, 25.07.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.065
    Zustimmungen:
    362
    Leider nicht erlaubt.
     
  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.095
    Zustimmungen:
    718
    Und wer soll ihn an dieser bei 230V durchaus sinnvollen Maßnahme hindern?
     
  20. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.266
    Zustimmungen:
    207
    Nicht Sinnvoll da ein Schutzleiter der dann nicht vom Querschnitt = Außenleiter ist
     
Thema:

5x 1,5mm² Zuleitung in Garage, wie bestmöglich nutzen

Die Seite wird geladen...

5x 1,5mm² Zuleitung in Garage, wie bestmöglich nutzen - Ähnliche Themen

  1. LED Deckenstrahler Zuleitung

    LED Deckenstrahler Zuleitung: Hallo, möchte in meiner Werkstatt einen oder mehrere Deckenstrahler am First an einer Kette montieren. In der Wand endet am First ein Leerrohr,...
  2. Garage und Werkstatt mit Strom versorgen

    Garage und Werkstatt mit Strom versorgen: Hallo Leute, bin neu hier, lese aber schon länger mit und hätte jetzt eine Frage: Meine Garage ist momentan mit einem 5 x 1,5 mm Erdkabel...
  3. alte 2 adrige Zuleitung temporär an FI anschließen?

    alte 2 adrige Zuleitung temporär an FI anschließen?: Hallo, letzte Woche hat mir der Elektriker einen neuen Sicherungskasten gesetzt und angeschlossen. Die Installation im Haus ist ist jetzt zum...
  4. Beleuchtung von mehreren Garagen installieren

    Beleuchtung von mehreren Garagen installieren: Hallo zusammen, ich hätte da eine Frage: Ich habe 4 Garagen nebeneinander und eine Stromzufuhr (Steckdose) in Garage 1. Ich möchte in jeder...
  5. Anschluss Zuleitung für Unterverteilung

    Anschluss Zuleitung für Unterverteilung: Hallo zusammen, mein Nachbar erzählte mir, dass man mit den Zuleitungen für die Unterverteilungen im Haus, im Zählerschrank unten reinfahren darf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden