5x16mm² lässt sich nicht durch 40er flex. Rohr ziehen ahhh

Diskutiere 5x16mm² lässt sich nicht durch 40er flex. Rohr ziehen ahhh im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Argh, habe ein Mega Problem! Will vom Dachboden in den Erdgeschoss, da wurde bereits ein 40er flex. Kunststoffrohr verlegt. Das 5x16mm²...

  1. #1 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Argh, habe ein Mega Problem!

    Will vom Dachboden in den Erdgeschoss, da wurde bereits ein 40er flex. Kunststoffrohr verlegt.

    Das 5x16mm² Kabel hat ja schön Platz nur vermute ich ist (nach dem ersten Meter vom Dachboden aus) irgendwo ein zu enger Knick des 40er Rohres deshalb bekomm ich das Kabel nicht durch.

    Habe eine Einzugsfeder an einer Litze des Kabels befestigt, nichts funktioniert! Mit Gleitcreme eingeschmirrt das es besser flutscht ;) geht auch nicht, bleibt immer nach dem 1 Meter in der Wand stecken egal wie sehr man wo anzieht.

    Was kann ich machen, habe keinen Plan B :(

    mfg, Mario
     
  2. Anzeige

  3. #2 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Achja habe mit Grippband das Kabel und den Einzugsdraht umwickelt (damit keine Kante entsteht beim einziehen), sehr oft umwickelt das ein "Konus" entstanden ist, das ganze ist ziemlich fest ich weiß nicht mehr wie man es anders lösen könnte das Kabel durch zu bekommen.

    Das 5x16mm² Erdkabel hat einen nicht gerade engen Biegeradius, was soll ich bloß tun bin am verzweifeln!
     
  4. #3 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Es gehen übrigends 2x40 Leerrohre vom Dachboden in das Erdgeschoss.

    Evtl. die ersten 7 Meter vom Erdkabel abisolieren (so lange ist der Weg vom Dachboden bis in den Zählerschrank EG), also den äußeren Mantel entfernen, und dann 5 Litzen durch das vorgesehene 40 Rohr verlegen (hoffe das klappt dann) und die 5. Litze (Erdungskabel) durch das 2. 40er Leerrohr verlegen in diesem befindet sich bereits ein Cat5 Netzwerkkabel.

    Oder gibts doch noch Möglichkeiten das gesamte Erdkabel durch ein 40 Leerrohr zu bekommen?
     
  5. #4 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ups, meinte 4 Einzeldrähte in ein Leerrohr und 1 Einzeldraht in das andere Leerrohr, (Erdungsdraht zu dem Netzwerkkabel hinzuverlegen)
     
  6. #5 werner_1, 02.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.778
    Zustimmungen:
    818
    Ich nehme an, du hast es mit 2 Personen versucht: einer zieht, einer schiebt. Hilft oft sehr viel.
    werner
     
  7. #6 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Die 2. Person kommt erst in ca. 30min. ;-)

    Nein aber ich hab selbst schon gemerkt, da wird auch mit 2 Personen nicht viel laufen, im EG wo der Einziehdraht rauskommt (hinten im Schaltschrank) ist es ziemlich blöd da gescheid anziehen zu können, da rührt sich nicht viel, bin immer runter/rauf/runter gelaufen.

    Hab Angst wenn man zu fest zieht, das evtl. das Leerrohr beschädigt wird und es dann sowieso unmöglich wird das Kabel durchzubekommen.

    Werd nachher dann mit 2 Personen versuchen, aber ich vermute zu 90% wird das nicht klappen, evtl. gibts noch paar Tipps.

    Ansonsten bleibt mir wohl nur noch der Weg mit abisolieren des Matels, wird wohl eine Tagesarbeit werden bei dem Erdkabel... Wenn das dann auch nicht klappt argh ...
     
  8. #7 werner_1, 02.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.778
    Zustimmungen:
    818
    Ich habe es schon gehabt, dass sich ein Kabel kein Millimeter mehr rührte und mit 2 Personen flutschte es nur so durch.
    werner
     
  9. #8 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Werde berichten wie es gelaufen ist, habe schon öfters Kabel verlegt, aber so etwas be******* wie dieses Erdkabel ist mir noch nicht untergekommen :)

    Leider benötige ich den Querschnitt und anders verlegen geht leider nicht, ich muss da durch!!
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.380
    Zustimmungen:
    77
    Warum willst du im Haus, im Rohr ein Erdkabel einziehen? Da ist das 40er Rohr schon knapp bemessen (eigentlich brauchts 34,5mm Innendurchmesser bei NYY-J 5x16), mit den Biegeradien muss man da sehr großzügig sein (ideal >= 480mm bei dem 40er Rohr, min. 378mm), war das bei der Verlegung des Rohrs nicht bekannt, was da rein soll?
     
  11. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    was jetz?

    4 Einzeladern oder ein Erdkabel......


    wen es 4 Einzeladern sind, diese immer in einem Abstand von ca. 20-30cm mit Isolierband (oder besserem Band) zusammenbinden. Am längsten ziehst Du mittels Einziehfeder. Und oOrdentlich Flutschi dazu.
     
  12. #11 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Geschafft!!!!

    Das komplette 5x16mm² Kabel in das M40 Rohr durchgezogen bis in den Erdgeschoss Zählerschrank, ca. 7 Meter!

    (Als das 40er Leerrohr verlegt wurde ca. 10 Jahre aus war noch nicht bekannt das da mal so ein fettes Teil durchpassen muss!)

    Man benötigt unbedingt eine Hilfsperson die am anderen Ende mit zieht, ab und an wieder rückwärts und dann wieder nach vorne und Durex Gleitmittel war auch sehr von Vorteil!

    Da man nicht sehr viel findet im WWW, 5x16mm² Kabel durch M40 flex. Kunsstoffrohr ist möglich, es ging sogar ziemlich glatt durch!

    Man bin ich jetzt froh!!
     
  13. #12 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beweisfoto ;-)
    [​IMG]
     
  14. #13 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Noch ein Tipp:

    Das Leerrohr ragte ca. 2 Meter aus der Wand raus.

    Habs abgeschnitten das es nur noch ca 10cm aus der Wand ragte, da ca. 1/2 Meter nachher der Biegeradius des Leerrohres anfing und je kürzer die Strecke zum Biegeradius desto besser, da man beim schieben des Kabels mehr Druck aufbauen kann ohne das es einknicken möchte, wobei vielleicht einknicken bei dem Kabel das falsche Wort ist ;-)
     
  15. #14 schick josef, 02.02.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo wie wäre es den Bogen freilegen und das Stück herausschneiden dann geht das sicher , wen du weist wo dieser ist so ist das auch meist nicht allzu schwierig.
    mfg sepp
     
  16. #15 Motox1982, 02.02.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Du meinst die Wand aufstemmen?

    :)

    Hat ja zum Glück auch so geklappt.

    Mit so dicken Kabeln hatte ich bis jetzt noch nicht zu tun, vorhin die Hauptsverteilerklemme im Zählerschrank gesetzt, und die Drähte angeschlossen, ziemlich sperrig das Ganze...
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.380
    Zustimmungen:
    77
    Und ich hab letztens wieder NAYY-J 4x240 SE verarbeitet ... *Kopfschüttel*

    Wenn man das von Anfang an einplant und weiss was man da tut sind auch große Querschnitte kein Problem. Nur wird der Platzbedarf für Biegungen oft unterschätzt in der Planung.
     
  18. #17 kaffeeruler, 02.02.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Oh ja.. da kann ein 1x1m Schacht auch schnell zu klein werden
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.380
    Zustimmungen:
    77
    Wad is schon ein Meter, wenn ich von 240mm² spreche? Nix! Das reicht grad mal für 90° ... Und da muss man schon gut sein und das Teil erwärmen ... Die haben mir die Einführung auf 1,1m Unterkante gesetzt bei dem Anschlusskasten, das Ding ist vor der Biegung auf 25cm über OKFF angeschellt, damit das passt - eigentlich sollte es auf >30 ...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 kaffeeruler, 02.02.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    die 1x1m bezogen sich auf das Denken von Planern die die Kosten sehen.
    ich hatte mitte des Jahres nen Schacht geplant mit 10x 200 Rohren ab Trafostation für unser Leitungsnetz.
    Es war schon schwer keine 90° Bögen zu verwenden, da 15° Bögen so teuer sind und nachdem mal eben der Schacht von 2x2,5m auf 1x1m gekürzt wurde ist er so gut wie nutzlos je nach Zugrichtung
    Schön war es dann mit anzusehen wie sich die Eli Fa. dann tagelang Quälte um die Leitungen einzuziehen..
    Ich hoffe die Planer haben etwas daraus gelernt, außer evtl. die Ausführende E-Fa zu wechseln ;)
     
  22. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.380
    Zustimmungen:
    77
    Dazu müssten die Probleme durchdringen, z.B. in Form von separater Rechnung für Mehraufwendungen infolge Planungsfehlern ... Ich hatte mal den Fall, da sollte ein NYCWY 4x95/50 über den Hof verlegt werden - Vorbereitung Bauseits mit Leerrohr ... Das man an dem Rohr nicht sparen sollte wurde erst erkenntlich vermittelt, als der Hof erneut aufgefräst und ein 2. Rohr verlegt werden musste - 200m durch Beton ... Ein 50er Rohr passt da einfach nicht - jetzt liegt ein 110er Kabuflex drin. Beim Versuch das 50er für andere Leitungen zu gebrauchen ergab sich dann zudem noch, dass das billig erstandene Rohr dem Druck nicht stand hielt und bereits unbenutzbar war um ne LWL einzuziehen ... Die liegt jetzt auch mit im Kabuflex.
     
Thema:

5x16mm² lässt sich nicht durch 40er flex. Rohr ziehen ahhh

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden