a/b-Schnittstelle für Türsprechanlage Siedle 511 nachrüsten

Diskutiere a/b-Schnittstelle für Türsprechanlage Siedle 511 nachrüsten im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, bin neu hier und froh, dieses Forum gefunden zu haben. Wie der Betreff schon sagt, möchte ich eine ältere Siedle 511...

  1. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin neu hier und froh, dieses Forum gefunden zu haben.

    Wie der Betreff schon sagt, möchte ich eine ältere Siedle 511 Türsprechanlage mit einer a/b-Schnittstelle nachrüsten, über die bei Klingeln ein Anruf signalisiert wird, und man beim Annehmen mit der Außenstelle sprechen kann. Dazu habe ich mir schon etwas grob überlegt, und ich würde gerne wissen, ob es umsetzbar ist.
    Vorweg: Das Gebiet der Türsprechanlagen ist für mich komplett neu, aber ein wenig technisches Verständnis habe ich. Schaltpläne verstehen kann ich nicht, aber wenn mir jemand sagt, was ich wie zusammenlöten muss, dann schaffe ich das auch.

    Die Siedle 511 hat momentan 2 Innen- und eine Außenstelle. Außerdem werden von der Außenstelle zwei externe Klingeln angesteuert, damit man unterscheiden kann, ob von außen oder vom Hausflur aus geklingelt wird. Die aktuelle Installation ist also wie folgt:

    [​IMG]

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Eine 250€-Möglichkeit eine a/b-Schnittstelle, mit der man meiner Meinung nach das Ziel erreichen kann ist der Doormaster Smart 4+N von Rocom:

    [​IMG]

    Ich denke mir das so, dass ich den Doormaster einfach als dritte Innenstelle anschließen könnte. Die Anschlüsse 3 und 4 würde ich parallel zu den vorhandenen Zusatzklingeln anschließen, damit die entsprechenden Klingeln auch klingeln, zusätzlich zu dem a/b-Anruf. Ist das so einfach, und würde das so gehen, wie ich mir es vorstelle? Und kennt noch jemand andere, günstigere Module, die das bieten?

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Jetzt zu der kostengünstigen 50€-Variante, die ich mir grob ausgedacht habe. Es gibt den KlingelPaul 3-1, den ich einfach parallel zu einer Zusatzklingel anschließen würde, um einen a/b-Anruf zu signalisieren.

    [​IMG]

    Der KlingelPaul ist so gedacht, dass der a/b-Anruf direkt über RJ-11 weitergeleitet wird, so dass Sprechen mit der Außenstelle nicht möglich sein wird. Um das möglich zu machen stelle ich mir vor diese beiden a/b-Adern zusätzlich parallel an die entsprechende Inneneinheit HT 511-01 anzuschließen. Bleibt das Problem an welche Klemmen, es gibt 3 mögliche: 9, 12, 11. Geht das überhaupt prinzipiell, wie ich mir das gedacht habe? Falls man es nicht direkt an diese anschließen kann (was ich vermute), gibt es einen Adapter dafür, oder wäre es möglich den leicht aus ein paar Bauteilen zusammenzubauen? Mit den Schaltplänen der Einheiten kann ich leider wenig anfangen, vielleicht ja Ihr. Unten die Schaltpläne für Außeneinheit TLM 511-0, Trafo NG 402-01 und Inneneinheit HT 511-01 (entfernt wegen Urheberrechtsbedenken, gibts per PN).

    Gibt es noch andere Lösungen, um das Ziel zu erreichen? Welche würdet Ihr wählen?

    Danke im Voraus für eure Hilfe!

    Grüße
    Kulli
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 16.06.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.343
    Zustimmungen:
    563
    An eine Sprechanlage kann man kein Telefon ohne Adapter anschließen.
    Allein schon deshalb weil die Sprechanlage für das Mikrophon und den Lautsprecher getrennte Adern hat und somit 3 Adern notwendig sind und das Telefon nur 2 Adern hat.
    Das andere ist die Spannung, analoge Telefone funktionieren mit 60V und nicht mit 9V
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    .
    Zwar hat der Fragesteller in sehr lobenswerter Weise viele Bildchen eingestellt, aber was er wirklich machen will, ist noch nicht ganz klar.

    Also muss man hinterfragen:

    1. Ist es richtig, dass beim Betätigen des Klingeltasters an der Haustür-Station, in der entsprechenden Wohnung der analoge Fernsprecher Signal geben soll?
    .
     
  5. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das ist aktuell auch nicht so. Im Moment gibt es in den beiden Wohnungen jeweils einen separaten Gong, der beim Betätigen des entsprechenden Klingeltasters Signal gibt (siehe Bild zur aktuellen Installation, Kontakt 7 hat keine Verbindung zur Außenstation. Vielleicht kann man es nicht ausreichend deutlich erkennen, die Verbindung ist mit Bleistift durchgestrichen). Das soll auch nach wie vor so bleiben. Die Kontakte 3 und 4 des Doormaster würde ich dann am liebsten parallel zu den Gongs anschließen, falls das geht. Oder eben den KlingelPaul parallel zu einem der Gongs (es würde reichen, wenn nur einer der Klingeltaster den Anruf auf der a/b-Schnittstelle signalisiert).

    Das ist eben Teil der Frage, wie man mit dem KlingelPaul das a/b-Telefon an die Sprechanlage anschließen kann. Ich habe auch nicht damit gerechnet, dass das direkt geht. Aber gibt es denn dafür bezahlbare Adapter? Es sind doch beides analoge Signale.
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    .
    Da der KlingelPaul potenzialfreie Kontakte vorschreibt, wirst du entsprechend mit Relais als Interface (potenzialfreier Kontakt) arbeiten müssen.
    .
     
  7. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Nein, den KlinkelPaul 3-1, an den man nur einen Taster anschließen kann, kann man auch parallel zur Klingel betreiben. Aus der Anleitung habe ich doch das Bild in meinem ersten Post, dort kann man auch lesen "Der Anschluss erfolgt an „X1“ parallel zur Hausklingel (max. 18V~=)". Richtig ist deine Aussage für den KlingelPaul 3-3, an den man bis zu 3 Taster anschließen kann, die aber potentialfrei sein müssen.
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    .
    Nachdem du Erdgeschoß und 1.Stock hast, hatte ich natürlich an KlingelPaul 3-3 gedacht.

    Dann mal viel Spaß noch ...
    .
     
  9. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Nö, wenn nur ein Taster einen a/b-Anruf auslöst reicht mir das.

    Wie sieht es denn mit einem a/b zu Lautsprecher/Mikrofon-Adapter aus? Kann man da vielleicht einfach ein altes Telefon auseinandernehmen?

    Und würde die Doormaster-Lösung so funktionieren wie beschrieben? Oder kann man den Doormaster nur exklusiv und ohne andere Innenstationen betreiben? In der Zeichnung zum Doormaster sind zumindest keine anderen Innenstationen zu sehen.
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    375
    Eins geht hier noch nicht recht hervor aus dem gelesenen. Du kannst weder an den Klingel Paul noch an die Doorcom direkt ein Telefon anschließen. Du brauchst also in jedem Fall noch eine Telefonanlage und wenn es nur eine Fritzbox ist. Das ist dann bei 2 Wohnungen schon unter Umständen schwierig, es sei denn, es ist Familie und ihr teilt eh einen Anschluss. Der Paul erlaubt auch kein sprechen und Türöffnen, man hat also nur das klingeln, von daher ist der doorcom da besser. Es gibt auch noch andere Geräte, z.B.
    http://www.arzberger-gmbh.de/tfe-main.htm
    preiswerter ist dieser aber auch nicht glaub ich. Nur evtl. vielseitiger, falls die Sprechanlage mal getauscht wird.
     
  11. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dass ist mir klar, es ist eine Fritzbox auf der anderen Seite der a/b-Schnittstelle geplant. Und ja, es ist eine Familie.

    Also geht das was ich mir vorstelle mit dem Doormaster oder dem Gerät, dass du vorgeschlafen hast! Gut. Jetzt weiß ich schonmal, dass dasd funktionieren würde. Danke!

    Trotzdem wäre die preiswerte Lösung mit dem KlingelPaul auch noch interessant. Gibt es a/b zu Lautsprecher/Mikrofon-Adapter, den ich parallel zur Fritzbox an die a/b-Schnittstelle schalten könnte? Ob man die Anrufsignalisierung an der Außenstelle hört oder nicht spielt keine Rolle.
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    375
    Weis jetzt nicht, was du meinst mit Außenstelle. Also an der Außenstelle(da wo man klingelt) hörst du beim Doormaster wahrscheinlich die Mehrfrequenzwahltöne und das interne klingelsignal der Fritzbox, wie halt an einem Telefon wenn du wählst. Und beim Paul hörst du da nichts.
     
  13. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Bitte lies dir nochmal im Eröffnungspost durch, was ich mir zum KlingelPaul ausgedacht habe, um eben doch über die a/b-Schnittstelle mit der Außenstation sprechen zu können. Ich brauche den KlingelPaul nur, um das Anrufsignal zu erzeugen. Dass man nicht über den KlingelPaul sprechen/hören kann ist klar. Ich möchte mit dem preiswerten KlingelPaul und diesem Adapter, nach dem ich in den letzten Posts gefragt hatte, praktisch einen teuren Doormaster nachbauen.
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    375
    Das wird so einfach nicht funktionieren. Ein AB Port hat normalerweise ein symmetrisches Tonsignal. relativ hochohmig aber auch mit hoher Spannung. Das kann man evtl auch selber bauen, aber einfache ist dann wahrscheinlich ein billiges Telefon zu missbrauchen. Dann kannst du den Paul auch einsparen. Inwieweit man dann allerdings basteln muss um Hörer und Mikroanschluss zur Siedle Anlage passend zu machen, weis ich nicht.
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    370
    Wenn du einen teuren Doormaster nachbauen willst, dann könntest du doch ebensogut den fertigen Doormaster kaufen, der dann vermutlich auch funktionieren würde, während bei einem Nachbau unter den gegebenen Voraussetzungen
    mit größeren Schwierigkeiten zu rechnen sein wird.

    Es ist unter Laien ein weit verbreiteter Irrglaube, dass sie ein elktronisches Gerät billiger nachbauen könnten als es auf dem Markt angeboten wird ... :roll:

    Da beim abgebildeten Doormaster die Klingeltaster der Türstation direkt angeschlossen werden, müsstest du, um deine Gongs weiterhin benützen zu können, an dieser Stelle eine zielführende Entkopplung vornehmen, was dir ja sicher nicht schwerfallen wird, da du (siehe oben) "ein wenig technisches Verständnis" hast. Der KlingelPaul ist im Zusammenspiel mit dem Doormaster NICHT ein geeignetes Mittel.
    .
     
  16. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das glaube ich gar nicht. Der Doormaster kann viel mehr, was ich nicht brauche, wie mehr als eine Klingel Anschließen, Anschluss Türöffner, Programmierbarkeit der Steuerkontakte, Schalt- und Verzögerungszeiten, Rufnummern usw.. Ich brauche nur 2 Features des Doormasters: Anruf signalisieren und Sprechen. Da ich nichts Programmierbares brauche, was ganz entscheidend zu dem Preis des Doormasters beigetragen haben dürfte, denke ich sehr wohl, dass die Funktionen, die ich brauche, günstiger nachzubauen sind, ja. Ich will keinen Doormaster 1-zu-1 mit dem KlingelPaul usw. nachbauen, das habe ich nur zur Verdeutlichung geschrieben.

    Wieso muss ich die Entkoppeln? Die Klingeltaster dürften doch auch bei der Standard-Installationen ohne die Gongs, also beim Anschluss der Außentaster an die Innenstationen nicht potenzialfrei sein, oder? D. h. man kann den Doormaster nicht als dritte Innenstation betreiben, an den einfach dann alle Taster parallel zu den vorhandenen Innenstationen angeschlossen werden?

    Das verstehe ich nicht. Ich hatte nie vor den KlingelPaul zusammen mit dem Doormaster zu betreiben.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    375
    Du brauchst aber etwas programmierbares bei 2 klingeln. Woher soll die Telefonanlage denn sonst wissen, wen sie anrufen soll. Das Teil muss dann zumindest 2 unterschiedliche programmierbare Rufnummern wählen können.
     
  18. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hab doch schon längst geschrieben, dass es mir reichten würde, wenn nur eine Klingel einen a/b-Anruf auslöst.

    Aber deine Aussage ist auch so nicht war. Ich könnte ja auch 2 KlingelPauls kaufen und bei einem die Jumper anders stecken. :wink:
     
  19. Lothi

    Lothi

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    39
    Urheberrecht beachten !

    Ich würde keine Schaltpläne hier veröffentlichen. Die Herstellerfirma hat darauf ein Urheberrecht. Das kann teuer werden !
    MfG
    Lothi
     
  20. Kulli

    Kulli

    Dabei seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hast ja Recht, hab sie entfernt. Gibt's für ambitionierte Helfer per PN.

    Das ist echt eine gute Idee. Einfach ein altes Telefon nehmen und den Kontakt zum Abheben des Hörers brücken, so dass immer abgehoben ist. Das wäre dann mein Adapter der zwischen 2-Ader-Speaker/2-Ader-Mikrofon und eine a/b-Schnittstelle geschaltet wird.

    Habe gerade gedacht, dass man den KlingelPaul tatsächlich einsparen könnte, indem man einen Klingeltaster entkoppel, der dann eine Taste des alten Telefons brückt und so einen Anruf auslöst. Ich denke aber das ist nicht identisch mit einer Anrufsignalisierung, oder? Wie sieht denn so eine Anrufsignalisierung aus? Falls es nicht geht, nehm ich halt doch den KlingelPaul hinter dem Klingeltaster.

    Würde mich über Bedenken und Kommentare freuen!

    Grüße!
     
Thema:

a/b-Schnittstelle für Türsprechanlage Siedle 511 nachrüsten

Die Seite wird geladen...

a/b-Schnittstelle für Türsprechanlage Siedle 511 nachrüsten - Ähnliche Themen

  1. Siedle BFS 850-02 W anstelle von Siedle HTS 711-01

    Siedle BFS 850-02 W anstelle von Siedle HTS 711-01: Hallo. Wir würden gerne unser altes Siedle HTS 711-01 gegen das Siedle BFS 850-02 W tauschen. Meine Frau hätte nunmal gerne eins ohne abnehmbaren...
  2. Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen

    Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen: Hallo zusammen Habe die Anlage oben mit 11 Haustelefonen und ERT. Wenn bei einem Mieter der Taster an der Türstation betätigt wird klingeln...
  3. Leistungsschutzschalter selber tauschen? ("B" zu "K")?

    Leistungsschutzschalter selber tauschen? ("B" zu "K")?: Hallo hier, unseren Elt- Installationsschrank hat ein sehr kompetenter, freundlicher und preiswerter Elektromeister installiert, welcher leider...
  4. Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel

    Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel: Hallo ich habe eine Siedle Türsprechanlage und eine Grothe Klingel. Wenn man an der Hausaußentür die Klingeltaste betätigt, dann läutet die...
  5. Siedle Sprechanlage Erweitern

    Siedle Sprechanlage Erweitern: hallo, ich hab eine Siedle Sprechanlage. Nun möchte ich eine Zahlenkompination Nachrüsten. Wie wird sowas realisiert? Kann mir hierbei jemand helfen?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden