Ab wann sind 3 polige LS ratsam ?

Diskutiere Ab wann sind 3 polige LS ratsam ? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Bei welchen Gerätschaften sollte sowas eingesetzt werden, für meinen DLE habe ich da so umsetzen lassen, da mir das durchaus sinnig erschienen...

  1. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Bei welchen Gerätschaften sollte sowas eingesetzt werden, für meinen DLE habe ich da so umsetzen lassen, da mir das durchaus sinnig erschienen ist.

    Wie sieht das bei Herden und Kraftsteckdosen z.b Perilex aus, da diese 3 Stromkreise jeweils auf eine Dose geführt werden, bei einem defekt einer Komponente ja alles abgeschaltet wird, im Gegensatz zu den gängig gewählten 1 poligen LS.

    Nachteil die Teile kosten richtig Geld
    Vorteil, es ist sicherer.
     
  2. Anzeige

  3. #2 kurzschlussmechaniker, 23.05.2010
    kurzschlussmechaniker

    kurzschlussmechaniker

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Die dreipoligen LSS sind Pflicht für dreiphasige Verbraucher wie z.B. DLE, E-Herd, CEE-Steckdosen und natürlich für die von den LSS abgehenden Drehstrom-Kabel und -Leitungen.

    Nur damit kann sichergestellt werden, dass auch der dümmste Laie mit nur EINER Abschaltbewegung ALLE spannungsführenden Adern abschaltet.
     
  4. #3 79616363, 23.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich da bei den Vorschriften nicht sattelfest bin.
    Grundsätzlich bevorzuge ich bei allen Drehstromleitungen immer dreipolige LS. Der Grund ist einfach der, dass diese Leitungen auch irgendwie in ner Verteiler- oder Gerätedose rauskommen - Mehrere Stromkreise in einer Dose sind aber nicht erlaubt. Wenn ich die zur Dose gehörige Leitung LS-mässig abschalte, dann erwarte ich dort auch Spannungsfreiheit (natürlich misst man trotzdem nach - Und ganz speziell dann, wenn da womöglich jemand anders gebastelt hat!).
    Eine kleine Ausnahme mach ich (schweren Herzens) gelegentlich bei E-Herden. Wenn da z.B. ein Kochzonenbereich nen Fehler hat, dann fällt bei getrennter Absicherung wenigstens nicht gleich der ganze Herd aus.
    Ein zwei- oder gar einbeiniger DLE bringt aber nix => Dreipolige Absicherung!

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  5. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Vorher war der DLE bei mir mit 3x Schmelz abgesichert, als er dann später einen sep. FI und einen 3 poligen Automaten bekam. Da es ja bisher unüblich bei Altinstallationen war. Aber an E-Herd und Perilex habe ich ehrlichgesagt nicht dran gedacht, aber im späteren Verlauf eigentlich logisch. Aber gut, werde ich mir noch 2x 3 polige besorgen, ist eh eine einmalige Investition meiner gekauften Wohnung, da ist mir das schon das Geld wert. Auch wenn diese halt ein vielfaches mehr kosten als 3 einzelne. Und sollte dann nochmal was am Herd defekt sein, dann gibts ebend nen neuen sofern sich der Fehler nicht beheben läßt, als ihn dann im Teilbetrieb weiter laufen zu lassen.
     
  6. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    wo steht denn das, dass eine 3pol LS gefordert ist.

    Imho ist eine Möglichkeit der allpoligen Abschaltung gefordert, aber das kann auch der RCD sein.
     
  7. #6 79616363, 23.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ohne maulen zu wollen, aber ein DLE mit nem FI kann ne ganz böse Falle werden. Ich wetter da nicht gegen die FIs, sondern gegen die Hersteller der DLE!
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Echt, warum?
    DLE sind in meiner Gegend eher selten. Bei uns sind Warmwasserboiler die Regel.
     
  9. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, und eine Vorschrift die besagt das ein DLE im Bad mit einem FI 40A/0,03A abgesichert sein muß. Vorher hing er gemeinsam mit den Automaten an einem 40A/500mA FI.

    Das Gerät ist von Stibel Eltron und wenige Jahre alt, im Gegensatz zu dem Vorgänger der seit den 70er Jahren da wohl gehangen hat.

    Aber nun wäre mal die Begründung und der Hersteller betreffender Gerät interessant.

    In dem 18 Parteien Haus, sind überall DLE installiert, wovon jene bei den 3 Zimmer Wohnungen im Bad installiert sind, bei den anderen 1 und 4 Zimmer Wohnungen weiß ich es nicht, neben der üblichen alten Elektrik aus den 70er Jahren, aber zumindest sicheren TT-Netzform.
     
  10. #9 79616363, 23.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt diese berühmt/berüchtigten (aber energiesparenden) Blankdrahtheizungen. Wenn dann das Wasser nicht absolut "normgerecht" ist, dann könnt ihr euch den Rest denken :-(
    Beim Boiler/Warmwasserspeicher ist das nicht ganz so kritisch, obwohl die auch zu ISO-Probs neigen.
     
  11. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Dürfen die dann aufgrund eines Gefahrenpotenzials überhaupt verkauft werden, auf welche Geräte/hersteller bezieht sich das.

    Ich habe einen normalen DLE der über Druck gesteuert wird, keinen elektronisch gesteuerten/regulierenden.

    Wobei die eine Sorte hier eh nicht lange halten würde, weil wir hier sehr hartes Wasser haben, wohl weil gegenüber sich das Wasserwerk befindet.
     
  12. #11 79616363, 23.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, richtig gefährlich sind die Dinger nicht - Zumindest so lang PE bzw. PEN absolut sicher dran hängen. Ich hab trotzdem ein flaues Gefühl, wenn ausgerechnet so ein Gerät einem planschenden Menschen Gesellschaft leistet.
     
  13. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Dann nenne einfach konkrete Modelle die mit dieser Technik arbeiten, so dann man die Teile meiden kann.
    Oder wie man diese Teile als Laie unterscheiden kann, falls ich irgendwann in Zukunft ein anderes Modell installieren lasse.

    Die Hager MBN313 sind bestellt und sollten in den kommenden Tagen eintreffen.

    Mal sehen was ich dann mit den restlichen 8x davon 2 unbenutzt - Hager MBN113 mache, kann ich dann nicht mehr verwenden. Eine Verkaufsplattform scheints ja nicht zu geben.
     
  14. #13 79616363, 23.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Wie wär's mit Onkel Google? Einfach "Blankdraht Durchlauferhitzer" eingeben. Da kommt dann z.B. sowas: <a href="http://www.stiebel-eltron.de/warmwasser/informieren-planen/wissen/grundlagen/heizsysteme-bei-durchlauferhitzern/" target="stiebel">http://www.stiebel-eltron.de/warmwasser/informieren-planen/wissen/grundlagen/heizsysteme-bei-durchlauferhitzern/</a>
     
  15. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bei den so genannten Blankdrahtheizungen fließt das Wasser ehe es mit dem Strom in "Kontakt" kommt eine berechnete Länge durch den DLE,es müsste also ein besonders Wasser sein welches so stromleitend ist das es gefährlich für den badenden wird. Ich würde es nicht wagen bei einem genullten Netz welches bei uns schon lange Geschichte ist einen DLE ohne Anschluss an den Nulleiter zu betreiben.Das gleiche ist auch auch den nicht Anschluss an einen FI. der Fall mfg sepp
     
  16. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Nach dem Link habe ich nochmal geguckt, und ja meiner ist leider ein "Blankdraht Durchlauferhitzer"

    DHB UNI Modell ....

    Des letzteren da er mit 400V läuft, gibts es keinen Neutralleiter, lediglich 3x Phase + PE.
     
  17. #16 Strömler, 23.05.2010
    Strömler

    Strömler

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hier hört man ja nun Einiges, und Vieles völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
    Anfängt es mit 3-pol. LSS , geht über unbegründete Zwänge von DLE über FI bis hin zu Blankdraht-DLE´s.
    Zu letzterem braucht man wohl Nichts zu sagen, das ist Sache des Installateurs/Elektrikers.
    FI waren und sind schon immer zum Personen- und früher wie heute Brandschutz bestimmt.
    Ein DLE richtig angeschlossen und verkabelt braucht keinen FI zwingend oder nach Vorschrift.
    Die Steckdosen im ganzen Haus sowie im Bad dagegen schon.
    3pol. LSS sind zwingend in Stromkreisen vorzusehen, welche 3pol. ohne N-Leiter betrieben werden, und die wären hr. kurzschlußmechaniker?
    Deine Thesen überaschen immer wieder aufs Neue!!!
     
  18. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte einige Jahre so ein Gerät in Verwendung (damals Gennulltes Netz.)Ich habe nie einen Stromschlag verspürt und alle meine damals noch lebenden Familienangehörigen sind eines natürlichen Todes gestorben!
     
  19. #18 79616363, 23.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @Strömler

    Das gehört nun wirklich gar nicht zum Thema, aber irgendwann platzt auch mir der Kragen.

    Unser lieber @Strömler hat nun 8 Beiträge verfasst. Ein konstruktiver Beitrag findet sich nicht darunter. Die Inhalte sind lediglich Nörgelei und Zweifel. Er hat es auch nicht für nötig befunden sein Profil zu ergänzen,

    Deshalb die Bitte an Strömler sich doch auch mal konstruktiv zu beteiligen und nicht nur schlechte Stimmung zu verbreiten. Es soll ja recht sein, wenn Du was besser weisst.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Die Netzform hier ist ja TT und nicht TN-C bezogen auf die klassiche Nullung.

    Den Post finde ich nicht mehr, wo jemand schrieb das ein DLE im Bad nach aktueller Vorschrift mit einem 30mA FI abzusichern ist, auf dieses wurde ich aufmerksam gemacht, weil er später getrennt mit dem alten 500mA FI abgesichert wurde. Später würde dann dieser durch einen FI mit 30mA ersetzt, und die Schmelzsicherungen gegen ein 3 poligen Automaten.
     
  22. #20 79616363, 23.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @Sepp

    Hmm, DLE ist eh Festanschluss und deshalb ist in DE auch kein FI zwingend gefordert. Eigentlich kann auch nix passieren. Trotzdem ist der Zustand nicht gerade prickelnd. Da kann man nur hoffen, dass den Herstellern bald was geniales einfällt, wo man dann echt gar keine Sorgen mehr haben muss (ich mein nicht, weil man dann unter der Erde liegt) ;-)
     
Thema:

Ab wann sind 3 polige LS ratsam ?

Die Seite wird geladen...

Ab wann sind 3 polige LS ratsam ? - Ähnliche Themen

  1. 3 Watt LED mit Powerbank betreiben

    3 Watt LED mit Powerbank betreiben: Hallo alle miteinander, ich war vor kurzem auf einer Gartenparty und der Veranstalter hatte Bäume und Pflanzen von unten mit bunten LED-Strahlern...
  2. Funkkreise - 3 phasige Schienensysteme

    Funkkreise - 3 phasige Schienensysteme: Vielen Dank nochmals für die Hilfe im anderen Thread. Um das ganze einfach zu halten, will ich 3 Funkkreise für das Schienensystem einsetzen. Da...
  3. UV erweitern von 12 auf 14 LS-Schalter?

    UV erweitern von 12 auf 14 LS-Schalter?: bitte nicht gleich in der Luft zerreißen, das ist mein erster Beitrag hier ;) folgendes Szenario: Mehrfamilienhaus (12 Parteien, BJ 1985), Zähler...
  4. LS hinter LS? Geht das?

    LS hinter LS? Geht das?: Hallo, ich bin nicht direkt vom Fach, würde das aber gerne vorher verstehen können. Keine Sorge, wenn das gehen sollte, kommt ein Fachmann an die...
  5. 3-fach Rollladentaster - Gibt es sowas?

    3-fach Rollladentaster - Gibt es sowas?: Hallo zusammen, wir haben im Schlafzimmer 3 Rollläden. Wir möchten jeden Rollladen einzeln neben der Zimmertür steuern können, möchten aber auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden