Absicherung bei schwankendem Laststrom

Diskutiere Absicherung bei schwankendem Laststrom im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Tag zusammen Mich beschäftigt aktuell folgende Fragestellung: Kann ich die Zuleitung eines Verbrauchers mit schwankendem...

  1. SR117

    SR117

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen

    Mich beschäftigt aktuell folgende Fragestellung:

    Kann ich die Zuleitung eines Verbrauchers mit schwankendem Stromverbrauch nach einem Mittelwert auslegen?

    Background:
    Auf meiner Arbeit wurde eine ältere Abkantbank(Baujahr 1990 / 24kW) von einer externen Elektro-Firma installiert.
    Die 24kW haben sie mit 32A (LS Typ C) abgesichert und auch die Zuleitung mit einem 32A Stecker und 6mm² Kabel umgesetzt.

    Gehe ich von einem Drehstromverbraucher aus (was ich denke ich bei einer Maschine die hauptsächlich aus einem großen Motor für die Hydraulik besteht tun kann), so käme ich rein rechnerisch: 24kW / (400V * 1,73) = 34,7A.

    2,7A über den Sicherungen bzw. dem Gerätestecker, ob das so ok ist sei mal dahingestellt (ich hätte hier einfach 35A und einen Direktanschluss ohne Stecker gewählt).

    Das eigentliche Problem wo ich jedoch habe ist, das ich die Maschine rein interessenhalber mal mit einer Stromzange gemessen habe:

    Leerlauf: ca 25A
    Vorschub: ca 33A
    Pressvorgang: >= 60A (Stromzange höhrt bei 60A auf)

    Würde man so den Fertigungs-Zyklus ohne große Pausen immer wieder wiederholen, würde die Maschine ca 1/3 der gesammten Zeit 60A ziehen.

    Der LS-Automat löst jedoch nicht aus, was ich mir wie folgt erklähre:
    Laut Kennlinie löst dieser bei doppeltem Stromfluss nach 20sek - 1,5 min aus.
    Jedoch muss man noch einem Korrekturfaktor für die Umgebungstemperatur von 1,2 hinzufügen.

    Fazit:
    Ich habe eine Maschine die ca 35A laut Typenschild hat, mit 32A abgesichert ist, >= 60A Spitzenwert 1/3 des Zykluses zieht und den LS nicht auslöst.

    Ist das hier der berühmte Unteschied zwischen Theorie und Praxis (sollang der LS nicht auslöst ist doch alles gut) oder ist mein schlechte Bauchgefühl nicht ganz unbegründet?

    Gruß SR117
     
  2. Anzeige

  3. #2 elektroblitzer, 24.11.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    66
    Das ist nur die Praxis.

    Es handelt sich hier nicht um eine Dauerstrom. Daher ist alles gut, die Verlegeart mal nicht betrachtet.
     
  4. #3 werner_1, 24.11.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.220
    Zustimmungen:
    946
    Die Sicherung sollte mindestens den Motor-Nennstrom dauerhaft aushalten, also 40A Sicherung.

    PS: Einen Motor-Nennstrom von ca. 35A bei 24kW kann ich nicht glauben. Das wäre ja eine rein ohmsche Last mit dem Wirkungsgrad von nahezu 1,0.
    Oder soll die Maschine mit 35A abgesichert werden?
     
  5. #4 elektroblitzer, 24.11.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    66
    Wie lange dauert der 5-fache Anlaufstrom?
     
  6. #5 werner_1, 24.11.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.220
    Zustimmungen:
    946
    Was hat der Nennstrom mit dem Anlaufstrom zu tun?

    Ich weiß, was ein Anlaufstrom ist. Aber was soll 5x Anlaufstrom sein?
     
  7. SR117

    SR117

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Da hast du schon recht - es ging mir dabei auch nur um eine etwa-Rechnung.
    Mit wieviel Ampere die Maschine abgesichert werden muss, ist mir leider nicht bekannt. Ich habe zu besagter Maschine keinen Schaltplan, einen mannshohen Schaltkasten mit Schützen, Relais & Co ... und alles was ich habe ist das Typenschild auf dem 24kW stehen.

    Es ging mir deswegen nicht um ein genaues Ergebniss, sondern eher mal darum wo wir ungefähr landen.

    Bin eben mal auf die Maschine geklettert um an das Typenschild des Hauptmotors zu kommen -> überlackiert :?

    Kann hier anhand der sichtbaren Stanzungen nur folgendes schlussfolgern:

    Wirkungsgrad 0,89 (einzige Kommzahl)
    Spannung: 380V
    Stromaufnahme: 22A
    IP: 43 (einzige 2-stellige Zahl neben 22)

    Somit muss doch deutlich mehr Strom in Schaltschrank und weitere Bauteile fließen als gedacht, da hier aber Wechsel / Drehstromanteil und Wirkungsgrade unbekannt sind, sind Rechnungen aus meiner Sicht eher nur für weitere Spekulationen gut.

    Wenn ich also einem Wert trauen möchte, dann doch eher dem der Stromzange.

    Zum Anlaufstrom:
    Ich denke mal elektroblitzer meint die Faustformel Anlaufstrom = 5 x Nennstrom.

    Hier ist eine Stern-Dreieck-Schaltung vorhanden, diese schaltet nach 3 Sekunden um, der entsprechende Anlaufstrom laut Stromzange ca 1 Sekunde >=60A - dann auf die gemessenen 25A Leerlauf.


    Schaue mal ob ich mir eine Stromzange mit höherem Messbereich organisieren kann.

    Gruß SR117
     
  8. #7 Octavian1977, 25.11.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Bei 22A hat der Motor aber keine 24kW, sondern eher 12kW

    220V x 3 x 22A x 0,8 = 12kW (Cosphi ist nur Annahme)
    Die mechanische Leistung wäre dann ca 10kW
    Also fehlen da noch irgendwo etliche kW.

    Die Überlast beim Anlaufen der Maschine muß die Leitung aushalten.
    Dazu wurde der Sicherungsautomat mit der Charakteristik C eingesetzt.
    Die Leitung muß natürlich auf diesen Automat ausgeleget sein, was aus der Ferne nicht Beurteilbar ist.
     
Thema:

Absicherung bei schwankendem Laststrom

Die Seite wird geladen...

Absicherung bei schwankendem Laststrom - Ähnliche Themen

  1. 5x10 Absicherung

    5x10 Absicherung: Guten Abend, ich stehe vor der Aufgabe ob ich eine 5x10NYM-J Abgesichert mit 50A. Leitungslänge 25m. Ich habe folgende Verbraucher:...
  2. Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz

    Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz: Hallo Community, mittlerweile sind mir schon viele (Steckdosen-) Zeitschaltuhren kaputt gegangen. Auf dem Markt scheint man, für meinen...
  3. Fehler im Sicherungskasten - Absicherung vergessen ?

    Fehler im Sicherungskasten - Absicherung vergessen ?: Hallo Experten, mein Sicherungskasten zeigt ein seltsames Verhalten: wenn alle Sicherungsautomaten ausgeschaltet sind geht der Kühlschrank...
  4. Frage zur Absicherung eines Durchlauferhitzers

    Frage zur Absicherung eines Durchlauferhitzers: Hallo zusammen! Ich überlege mir einen Durchlauferhitzer zu besorgen und bin mir aber nicht sicher ob das mein Stromanschluss überhaupt hergibt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden