Absicherung der Unterverteilungen?

Diskutiere Absicherung der Unterverteilungen? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, Ich habe eine Frage, bei der ihr mir hoffentlich helfen könnt. Ich habe in meinem Hausanschluss 50A NH Sicherungen, von dort...

  1. #1 Mike0185, 27.09.2021
    Mike0185

    Mike0185

    Dabei seit:
    27.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich habe eine Frage, bei der ihr mir hoffentlich helfen könnt.

    Ich habe in meinem Hausanschluss 50A NH Sicherungen, von dort geht eine Steigleitung (16mm2) in die Hauptverteilung auf einen Hager SLS e35A, welcher durch den EV vorgeschrieben war, als die PV-Anlage eingebaut wurde. In der HV ist das EG direkt angefahren. Zu den Unterverteilungen (OG, DG, UG) gehen dann jeweils 10mm2, welche in der Hauptverteilung jeweils auf LSS C32A Automaten hängen. (Das UG ist ebenfalls mit 10mm2 angefahren und geht von dort nochmals mit 6mm2 in die Garage). Damit lassen sich die Unterverteilungen frei schalten. In den UVs sind jeweils 40A 0,03 FIs und dann B16 Automaten für die End-Stromkreise.

    Wie ich lese sind die C32A Automaten als Absicherung der Unterverteilungen wohl zwecks Selektivität nicht sinnvoll. Was wäre hier der richtige Weg? Neozed Schmelzsicherungen 25A gG als Schraubsicherungen oder Sicherungslasttrennschalter mit 25A Neozed oder können die LSS C32A bleiben?

    Was könnt ihr hier empfehlen?

    Vielen Dank!

    Grüße Mike
     
  2. #2 Axel Schweiß, 27.09.2021
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    311
    Bei einem Kurzschluss kann es passieren, dass diese Sicherungen ebenfalls mit den LSS in der UV auslösen, da der magnetische Auslöser angesprochen wird. Um dies zu vermeiden, baut man dort neozed Sicherungen ein. Diese können ebenfalls 32A haben.

    Wenn diese anlagenverfügbarkeit nicht unbedingt erforderlich ist, kann man die LSS auch drin lassen, man muss sich dessen eben bewusst sein. Ich würde sie bei mir nicht akzeptieren.

    Edith sagt : lasttrennschalter sind schöner und sicherer
     
    Mike0185 gefällt das.
  3. #3 Mike0185, 27.09.2021
    Mike0185

    Mike0185

    Dabei seit:
    27.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort!

    Also wäre es besser die LSS C32A gegen Sicherungslasttrennschalter Neozed 32A oder 25A zu tauschen. Kann da der ABB ILTS-E 3 empfohlen werden? Reagieren die Neozed im Kurzschlussfall dann träger?

    Muss / kann dann das Erdkabel von der Garage, welches mit an der Keller UV hängt auch separat abgesichert werden oder würde man hier eher einen Hauptschalter setzen?
     
  4. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    1.166
    Was moechtest du denn an einer 10qmm-Leitung, die schon durch einen vorgeschalteten 35A SLS geschuetz ist, noch zusaetzlich schuetzen?
     
    Octavian1977 gefällt das.
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    1.437
    Es reichen einfache Schalter, z.B. der ABB E463/3KB
     
  6. #6 Mike0185, 27.09.2021
    Mike0185

    Mike0185

    Dabei seit:
    27.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gute Frage... Der Hintergrund ist eher einzelne UVs frei schalten zu können oder dass im Fehlerfall nicht das ganze Haus auf einer Phase weg ist.
     
  7. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    1.166
    Dafuer gibt es Lasttrennschalter, eingangsseitig in der UV.

    Die Endstromkreise sind doch ohnehin nochmal (selektiv) abgesichert.
     
  8. #8 Octavian1977, 28.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.306
    Zustimmungen:
    1.954
    Die Trennschalter setzt man nicht in den Eingang der UV sondern dort wo die Leitung angeschlossen ist, denn nur so lässt sich die ganze UV wirklich stromlos schalten.

    Die Leitungsschutzschalter an denen die UVen hängen durch Lasttrennschalter ersetzen und fertig.
    Ein Typ wurde schon genannt, ansonsten gibt es die auch von Hager SH363N, Siemens,...
     
  9. #9 Carsten1972, 28.09.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    506
    Vielleicht fühlt es sich für dich ungewohnt an, einen Leitungsschutzschalter wegfallen zu lassen - aber ich schließe mich an: Ein simpler Hauptschalter ist genau das Richtige.
     
  10. #10 Mike0185, 02.10.2021
    Mike0185

    Mike0185

    Dabei seit:
    27.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Okay, Super! Vielen Dank für die hilfreichen Kommentare!

    Also Hauptschalter zu den Unterverteilungen würde reichen zum frei schalten. Der SLS schützt das gesamte Haus.

    Aber dennoch eine Verständnis-Rückfrage: Was wäre / was ist falsch daran die Abgänge zu den einzelnen Unterverteilungen separat vor Kurzschluss oder Überlast zu sichern? Sei es mit LSS, welche nicht selektiv wären oder mit NEOZED-Schmelzsicherungen? (so wie ich es verstanden habe, hätte man hier immerhin eine teilselektivität). Immerhin könnte man so doch auch ggf. im Fehlerfall die Ursache genauer eingrenzen?
     
  11. Zulu

    Zulu

    Dabei seit:
    13.08.2021
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    153
    Ich sag es mal so bei 35 A sls erreichst du mit 25 A Schmelzsicherung gar keine Selektivität.
    Deshalb ist da Vorsicherung überflüssig sofern deine Leitung für 35 A ausgelegt ist den sie wird durch den SLS geschützt . Normale LS sind untereinander auch nur Teilselektiv im Überlastfall aber nie im Kurzschlussfall.
    Du könntest allerdings einen 25 A SLS nach dem 35 A SLS einsetzen und dann wären die SLS zueinander Selektiv.
    Macht nur keiner weil zu Teuer und auch nicht in eine normale Verteilung auf Grund der Größe passen. Mit einem Hauptschalter kannst du die Verteilung auch freischalten und somit den Fehler auch eingrenzen .
    So wie jetzt mit 32 A LS vor den 16 A LS hast du zwar den Überlastschutz aber bei einem Kurzschluss kann sowohl der 16 A LS auslösen oder beide oder der 32 A LS.
     
    Mike0185 gefällt das.
  12. #12 Mike0185, 02.10.2021
    Mike0185

    Mike0185

    Dabei seit:
    27.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Auf- und Erklärung!
     
Thema:

Absicherung der Unterverteilungen?

Die Seite wird geladen...

Absicherung der Unterverteilungen? - Ähnliche Themen

  1. Absicherung der Unterverteilungen

    Absicherung der Unterverteilungen: Hallo, eine HV im TT-Netz (Zuleitung 4x16qmm) hat zwei UV's. Vor dem Zähler sitzen 35A SLS. Dann gehen jeweils ein Kabel 5x10qmm von der...
  2. Absicherung Unterverteilung

    Absicherung Unterverteilung: Hallo Leute, ich habe da ein ein Problem wo ich grade nicht weiter komme. Und zwar habe ich eine UV geplant mit 5 RCDs (40A, 3-polig) und FiLS...
  3. Absicherung und Verkabelung Garten Hütte

    Absicherung und Verkabelung Garten Hütte: Hallo zusammen, Ich bin neu hier im Forum und habe ein paar Fragen, die vielleicht etwas ungewöhnlich erscheinen. Ich bin gelernter...
  4. Altbau Durchlauferhitzer Absicherung NH 63A->80A

    Altbau Durchlauferhitzer Absicherung NH 63A->80A: Hallo zusammen, Zu aller erst sei gesagt, das es mir recht peinlich ist mich mit dem Thema an das Forum zu wenden. Da ich eigentlich vom Fach...
  5. Anschluss einer Gastro-Spülmaschine Absicherung

    Anschluss einer Gastro-Spülmaschine Absicherung: Guten Tag zusammen, kann mir jemand folgenden Sachverhalt klärend beantworten? Ich habe eine Gastro-Spülmaschine mit 400 Volt und einer...